Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Das Geheimnis des Bügeleisens
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Das Geheimnis des Bügeleisens
 
Autor Nachricht
TheRealJack
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.04.2010
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2010 - 16:05:16    Titel: Das Geheimnis des Bügeleisens

Hallo zusammen,

wie man weiß, gibt es beim Bügeleisen verschiedene Stufen, die man manuell einstellen kann, sagen wir die Stufen 1, 2 und 3. Außerdem findet man auf dem Gerät eine Wattzahl, z.B. 1000 W beim Gerät meines Vertrauens. Zum Überprüfen dieser Wattzahl nehme man einen Energiezähler und eine Stoppuhr, man zähle die Anzahl der Umdrehungen z.B. in einer Minute und rechne mithilfe der Umdrehungszahlen des Zählers (z.B. 2000 U entspricht 1 kWh, steht auf dem Zähler drauf) nach der Formel P=E/t die Leistung aus. Gesagt, getan: Auf allen drei Stufen kam in etwa 1000 W raus (na ja, kleine Abweichungen, aber die Fehleranalyse soll mal außen vor bleiben). Jetzt meine Frage: Ist das normal, sollte die Wattzahl bei den unterschiedlichn Stufen des Bügeleisens überhaupt überall gleich sein (da sind doch nur die Temperaturen unterschiedlich, oder?)? Wer kann mir das physikalisch erklären?

Viele Grüße

TheRealJack
Knalltüte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 2932
Wohnort: gleich um die Ecke

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2010 - 16:33:29    Titel:

Könnte ja sein, dass mit den Stufen nur die Temperatur eines Thermostaten eingestellt wird, der dann den 1000 Watt Heizer regelt. D.h. es wird immer mit 1000 W geheizt, erst wenn die maximale Temperatur der Stufe erreicht ist, würde die Durchschnittsleistung sinken.
TheRealJack
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.04.2010
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2010 - 16:44:55    Titel:

Knalltüte hat folgendes geschrieben:
Könnte ja sein, dass mit den Stufen nur die Temperatur eines Thermostaten eingestellt wird, der dann den 1000 Watt Heizer regelt. D.h. es wird immer mit 1000 W geheizt, erst wenn die maximale Temperatur der Stufe erreicht ist, würde die Durchschnittsleistung sinken.


Ja, das klingt einleuchtend.

Thx,

TRJ
Hausmann
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.08.2009
Beiträge: 2955

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2010 - 18:00:15    Titel:

Dampfbügeleisen?
TheRealJack
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.04.2010
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2010 - 01:35:34    Titel:

Hausmann hat folgendes geschrieben:
Dampfbügeleisen?


Das ist mir jetzt ein bisschen peinlich, aber das weiß ich gar nicht so genau, schließlich bin ich kein Hausmann wie Du Embarassed
Ok, also irgendwie dampft das Ding nicht wirklich, ist so ein gefühlt uraltes Teil aus Osteuropa. Ähh, was gibt es denn noch für Bügeleisenarten außer Dampfbügeleisen?

Sorry für meine Unwissenheit, hab echt keinen Plan Rolling Eyes

TRJ
ichbinsisyphos
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2007
Beiträge: 1700

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2010 - 01:39:55    Titel:

Es gibt Dampfbügeleisen und Nichtdampfbügeleisen Wink

Dampfbügeleisen haben auf der Sohle Öffnungen, aus denen Wasserdampf entweichen kann und einen Behälter für Wasser, das dann verdampft wird.
TheRealJack
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.04.2010
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2010 - 11:30:09    Titel:

ichbinsisyphos hat folgendes geschrieben:
Es gibt Dampfbügeleisen und Nichtdampfbügeleisen Wink

Dampfbügeleisen haben auf der Sohle Öffnungen, aus denen Wasserdampf entweichen kann und einen Behälter für Wasser, das dann verdampft wird.


Hi,

nö, eine Öffnung oder gar einen Behälter kann ich auf dem Gerät nicht erkennen. Und was folgt nun daraus im Bezug auf meine Ausgangsfrage?
ichbinsisyphos
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2007
Beiträge: 1700

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2010 - 11:42:19    Titel:

Ich weiß nicht, woran Hausmann dachte, aber beim Übergang zwischen Aggregatszuständen fällt nochmal Energie an, über die Energie zum Aufheizen auf eine bestimmte Temperatur hinaus.

Hast du nicht gemessen, wie lange die Leistung in den verschiedenen Stufen verbraucht wird? Eine Temperaturregelung scheint mir am plausibelsten.
Und wenn die besonders dumm ist (bei einem alten Gerät wahrscheinlich), dann heizt das Ding in jeder Stufe bis zum Erreichen der eingestellten Grenztemperatur 100% und schaltet dann ab.
TheRealJack
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.04.2010
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2010 - 12:38:05    Titel:

ichbinsisyphos hat folgendes geschrieben:
Ich weiß nicht, woran Hausmann dachte, aber beim Übergang zwischen Aggregatszuständen fällt nochmal Energie an, über die Energie zum Aufheizen auf eine bestimmte Temperatur hinaus.

Hast du nicht gemessen, wie lange die Leistung in den verschiedenen Stufen verbraucht wird? Eine Temperaturregelung scheint mir am plausibelsten.
Und wenn die besonders dumm ist (bei einem alten Gerät wahrscheinlich), dann heizt das Ding in jeder Stufe bis zum Erreichen der eingestellten Grenztemperatur 100% und schaltet dann ab.


Also bei der Messung war Folgendes zu beobachten: Auf jeder Stufe wurde das Gerät jeweils eingeschaltet und sofort die Stoppuhr gestartet (klar). Ein Schüler zählte die Anzahl der Umdrehungen des Energiezählers. Nach ca. 30 Sekunden (leider erschien mir diese Zeit ungenau, und vor allem bin ich mir nicht sicher, ob diese Zeit bei allen drei Stufen dieselbe sein sollte oder nicht) hörte der Zähler auf sich zu drehen. Die Zeit wurde in eine Tabelle eingetragen, dann wurde gerechnet usw.
Ergebnis: Bei allen drei Stufen kam ca. 1000 Watt raus (wie gesagt, die Zeitmessung war eben sehr ungenau). Als Ergebnis wurde in die Hefte eingetragen, die Messung bestätige das Ergebnis, dass die Wattzahl bei dem Gerät tatsächlich wie angegeben 1000 Watt beträgt. Ist das so physikalisch vertretbar, oder gibt es noch Feinheiten, die zu ergänzen wären?

TRJ
ichbinsisyphos
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2007
Beiträge: 1700

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2010 - 13:28:17    Titel:

Wieso hat der Zähler aufgehört sich zu drehen? Hat das Bügeleisen da von selbst abgeregelt, oder habt ihr einfach die Messung unterbrochen, während das Bügeleisen selbst bei der niedrigsten Stufe noch fleissig weiterheizen wollte?


Bei einer Temperaturegelung würde das Teil mit den 1000W heizen, so lange bis die zur Stufe gehörige Temperatur erreicht ist, und danach abschalten (0W).
Je höher die Stufe, also die Grenztemperatur, desto länger würde das dauern.

Ich hab ja den Verdacht, dass ihr die Messung abgebrochen habt, bevor die Regeltemperaturen erreicht waren.

Aber vielleicht ist das ja eh was ihr wolltet. Wenn ihr wissen wollt, mit welcher konstanten Leistung geheizt wird und niemanden interessiert, was die Stufen machen, muss man die Meßdauer so ansetzen, dass das Ding sicher nicht abregelt.

Da so aber nur eine durchschnittliche Leistung gemessen wird, sollte man zumindest den Energiezähler im Auge behalten und sicherstellen, dass er sich die ganze Zeit gleichmäßig dreht.

Zusätzlich wär aber vielleicht noch interessant zu zeigen, dass bei unterschiedlichen Stufen unterschiedlich lange geheizt wird - wenn es denn so ist Wink


Hat der Energiezähler eine Skala? Dann wärs sicher am besten, in regelmäßigen Zeitabständen die Energie aufzuschreiben. Im Diagramm gäbs eine Gerade mit konstanter Steigung während dem Heizen, die dann beim Abregeln in eine Waagrechte übergeht (Energie konstant, P = 0).


Das war jetzt ein Haufen Blah Blah, aber ich hab kein konkretes Bild von eurem Versuchsaufbau.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Das Geheimnis des Bügeleisens
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum