Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hitler
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Hitler
 
Autor Nachricht
-Enqelchen-
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.05.2008
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 11 Jun 2010 - 15:54:52    Titel: Hitler

Kennt ihr Ereignisse oder etwas in der Art, die Hitlers Persönlichkeitsentwicklung geprägt haben?!
Wie z.B. die Beziehung zu seinem Vater, die ja von Gewalt geprägt war.

Könnt mir sonst auch Links schicken. Wäre sehr lieb Smile
tuo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 403

BeitragVerfasst am: 11 Jun 2010 - 21:05:24    Titel:

Er hatte angeblich nur einen Hoden, weil ihm der andere von einer Ziege abgebissen wurde. Er und seine Freunde hatten so ein Spiel, bei dem der gewann, der ihn am schnellsten von der Ziege wegzog. Na ja, Hitler hat wohl verloren...

PS: Das ist übrigens kein Witz, auch wenns so klingt.
Sam Mumm
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.06.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2010 - 20:28:43    Titel: Vater

Ich meine mal gehört zu haben das er ohne vater aufgewachsen ist.
2Pir²
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2010
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2010 - 17:12:37    Titel:

tuo hat folgendes geschrieben:
Er hatte angeblich nur einen Hoden, weil ihm der andere von einer Ziege abgebissen wurde. Er und seine Freunde hatten so ein Spiel, bei dem der gewann, der ihn am schnellsten von der Ziege wegzog. Na ja, Hitler hat wohl verloren...

PS: Das ist übrigens kein Witz, auch wenns so klingt.


geil, hast du dazu eine Quelle?
Jetlag
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2010 - 10:06:45    Titel:

tuo hat folgendes geschrieben:
Er hatte angeblich nur einen Hoden, weil ihm der andere von einer Ziege abgebissen wurde. Er und seine Freunde hatten so ein Spiel, bei dem der gewann, der ihn am schnellsten von der Ziege wegzog. Na ja, Hitler hat wohl verloren...

PS: Das ist übrigens kein Witz, auch wenns so klingt.



Wohl nicht ganz korrekt. Hitler wurde bei einer Schlacht in Frankreich im 1. Weltkrieg verwundet. Dabei soll er einen Hoden verloren haben.

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,591558,00.html

Ich glaube allerdings nicht, dass das ein Ereignis war, welches für den weiteren Verlauf der Geschichte prägend war.

In einem Deutungsversuch des Wilhelm-Griesinger-Instituts wird gemutmaßt, dass Hitler eine archaische Loyalität zu seinen Eltern aufwies und dass er sich nie hat aus der elterlichen Bindungsgewalt lösen können.

Vorliegend soll es die Mutter sein, die eine enorme Bindungsgewalt auf Hilter ausgeübt hätte. Ich zitiere:

Hitler hatte wie Harro Harring eine ungeheure Mutterliebe auszuhalten und zu ertragen. Nach dem Tod dreier Kinder innerhalb eines Jahres wurde der kleine Adolf der überbehütete Augapfel seiner Mutter, die ihn mit Mutterliebe erstickte. Adolf Hitler pflegte seine Mutter, die unter Brustkrebs litt, anderthalb Jahre lang an ihrem Krankenbett. Aufopferungsvoll gab er sich seiner innig geliebten und idealisierten Mutter hin. Adolf Hitler war durch ein festes Treueband an diese Mutter gebunden. Sein Vater war gestorben, als er 13 Jahre alt war. Die Rolle des Vaters von Adolf Hitler wird in der psychoanalytischen Literatur kontrovers beurteilt. Während die einen in Hitlers Vater die prägende Figur sehen, die durch einen autoritären und zur Gewalttätigkeit neigenden Erziehungsstil gekennzeichnet war, sehen andere Autoren in einer übermächtigen und besitzergreifenden Mutterfigur die wesentliche Ursache für die Destruktivität Adolf Hitlers.
Hitlers Seele war vergiftet mit dem Mütterlichen, das seine Hand zu sehr nach ihm ausgestreckt hatte. Das Traumsymbol des Parasiten, des auffressenden Krebsgeschwürs, das sich des eigenen Körpers ermächtigt, ist häufig bei symbiotisch gebundenen Menschen (Cool. Auch in Hitlers Buch "Mein Kampf" taucht das Symbol des Parasiten, des Krebsgeschwürs und der schleichenden Vergiftung immer wieder auf (16). Hitler versucht mit Hilfe projektiver Mechanismen, sich der ihn verzehrenden Liebe zu seiner Mutter zu erwehren. Der Haß gilt nicht so sehr seinem Vater, nicht den Juden, nicht den Bolschewisten, sondern einer identitätszerstörenden Mutter, die durch ihren frühen Tod den jungen Adolf in das Grab hinabzog.



http://www.wilhelm-griesinger-institut.de/veroeffentlichungen/gewalt.html

Gruß

Jetlag
tuo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 403

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2010 - 15:09:53    Titel:

Okay, hab nochmal ein bisschen gegoogelt und die Kriegserklärung scheint weiter verbreitet. Ich bin dennoch der Ansicht, wir sollten und auf die Ziegen-Geschichte einigen. Die ist einfach zu gut, als das man einer anderen den Vorrang gewähren solllte. Wahrheit hin oder her... Wink Wink Wink
Porfavor
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 1477
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2010 - 22:34:55    Titel:

Ich empfehle dir "Mein Kampf". Da steht alles drin.
Erfahrungen in der Kindheit und als junger Mann und natürlich auch die Gefangenschaft u.v.m.
Brand-Ing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 3086

BeitragVerfasst am: 06 Jul 2010 - 13:36:37    Titel:

@ tuo

Ich versteh eh nicht ganz, wo der Sinn sein sollte bei einem Spiel, dass den als Sieger ansieht,
Zitat:
der ihn am schnellsten von der Ziege wegzog
.

Als Letzter wäre wohl sinnvoller, und dann hätte Hitler auch nicht
Zitat:
wohl verloren

sondern gewonnen.
11.11
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.01.2009
Beiträge: 639

BeitragVerfasst am: 06 Jul 2010 - 20:18:10    Titel:

http://www.bild.de/BILD/news/2010/05/30/adolf-hitler-neue-bizarre-theorie/opa-soll-sein-vater-sein-abstammung-herkunft.html


Very Happy
DieNull
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2009
Beiträge: 198

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2010 - 08:06:02    Titel:

um mal den schwachsinn der hier geäußert wurde in den Hintergrund zu verdrängen und das ganze ernsthaft zu betrachten:
"Hitler versucht mit Hilfe projektiver Mechanismen, sich der ihn verzehrenden Liebe zu seiner Mutter zu erwehren. Der Haß gilt nicht so sehr seinem Vater, nicht den Juden, nicht den Bolschewisten, sondern einer identitätszerstörenden Mutter, die durch ihren frühen Tod den jungen Adolf in das Grab hinabzog. " usw.
nachzulesen unter: http://www.wilhelm-griesinger-institut.de/veroeffentlichungen/gewalt.html

viele Grüße
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Hitler
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum