Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Gesundheitsökonomie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Gesundheitsökonomie
 
Autor Nachricht
Dschjim
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2009
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2010 - 09:42:12    Titel: Gesundheitsökonomie

Hallo,

ich bin in letzter Zeit auf den Studiengang "Gesundheitsökonomie" gekommen und finde, dass es auf dem ersten Blick interessant aussieht. Welche Berufe sind denn mit so einen Studium denkbar oder besser gefragt was genau macht man denn im Studium? Ich stellt mir da jetzt irgendwie vor, dass es wie BWL und so ist, aber man plant dort mit Medizin z.B. . Kann man damit auch etwas im Sportbereich machen?

Würde mich sehr auf hilfreiche Informationen freuen.

MfG
sporti4000
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2010 - 10:23:23    Titel:

hallo dschjim,

also ich studiere gesundheitsökonomie an der uni köln, mittlerweile im 4. semester. gesök gibts in deutschland eigentlich nur zwei mal als studiengang an einer universität, das is in köln und in bayreuth. ich würde dir empfehlen, dich auf den seiten der unis zu informieren, wie das studium so aufgebaut ist und vergleichen, da es zwar der gleiche studiengang ist, aber was die schwerpunkte angeht doch sehr unterschiedlich sein kann. es gibt auch ählniche studiengänge wie gesundheitsökonomie die z.b. medizinökonomie heißen oder ähnliches.

zu dem studium an der uni köln, schaust dir am besten mal diese seite an, da siehste all die fächer, die du in deinem bachelor studium machen kannst:
http://www.wiso-studienberatungszentrum.uni-koeln.de/index.php?seite=15

an dem aufbau siehste, dass du durch aus reine bwl fächer hast, die du dir auch gemeinsam mit den bwl studenten anhören wirst. prinzipiell würde ich sagen, dass du in zwei richtungen mit dem studiengang (zumindest an der uni köln) gehen kannst, ein mal in richtung management im gesundheitswesen, ads bedeutet so wie du es auch schon geschrieben hast, bwl nur spefzifisch für das gesundheitswesen, also z.b. controlling in krankenhäusern, qualitätssicherung und qualitätsmanagement im gesundheitswesen, wie bwl schon sagt, hier konzentriert man sich meist auf das unternehmen krankenhaus und schaut sich dieses an.
die andere richtung geht in richtung evidence-based medicine, epidemiologie, gesundheitsökonomische evaluation und health technology assessment. hier geht es um z.b. arzneimittelstudien, die bewertung von kosten und nutzen von medizinischen verfahren, ect... für diesen arbeitszweig sind vor allendingen medizinische kenntnisse wichtig, die du in zwei pflichtfächern, ein mal über innere medizin und psychiatrie/neurologie lernst.
dann haste noch ein paar sozialpolitsche fächer, über unsere sozialversicherung und die struktur des gesundheitswesens.

spätere berufsbilder kannste dir ja von meiner beschriebung jetzt ableiten, das klassische wäre krankenhausmanagement.
was den soprtbereich angeht: es gibt sicherlich bessere studiengänge wie sportmanagement oder ähnliches, die dich dafür besser ausbilden, mit gesundheitsökonomie kannste je nach dem sicherlich auch in richtung gesundheitsprävention/förderung gehn, was dann indirekt mit sport zu tun hätte, aber direkt wirste dafür nicht ausgebildet. du wärst sicherlich auch in der lage sein ein fitness studio zu leiten, aber wenn du unbedingt in den sportbereich möchtest, dann würde ich mich nach einem anderen studiengang umsehen.

ich hoffe ich kontne dir helfen,
grüße
Paulibär
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.11.2009
Beiträge: 36
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 15 Jun 2010 - 15:46:15    Titel:

da haste noch nen praxisbericht : http://abi.de/studium/studiengaenge/grundstaendige/ruw/nachhaltig_studieren_gesundheitsoe04435.htm Smile
abibu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 32
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2010 - 10:16:44    Titel:

Hey, kann mir hier jemand sagen, welche Fächer den Gesundheitswissenschaften ähneln? Ich habe mich in ganz Deutschland für Gesundheitsmanagement, -förderung, -wissenschaften und -kommunikation beworben, die alle ja einen anderen Schwerpunkt haben.
Jetzt würd ich mich gerne zur Sicherheit, falls es nicht klappen sollte, für ein Fach bewerben, das ich auch als Aufbau oder Alternative nehmen könnte. Z.B. BWl etc.
Kann mir da jemand ein paar Tips geben? Die Gesundheitswissenschaften haben ja auch was mit Soziologie, Biologie, Medizin, Psychologie und Wirtschaft zu tun, oder? Gibts da Fächer, die einen ähnlich umfangreichen Themenbereich haben?
Bin dankbar für jede Hilfe!!!
emma18
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.09.2008
Beiträge: 246

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2010 - 11:18:31    Titel:

Ökotrophologie vllt. Also Ernährungs- und Haushaltswissenschaften. In Kiel kannst du dich zB dann auf eine richtung spezialisieren (Ernährungsmedizin oder eher Wirtschaftsrichtung) nach dem 1. oder 2. studienjahr(bin mir gerade nicht sicher.)

Hat auch viel mit Medizin, Biologie, Chemie, Psychologie und Wirtschaft zu tun. Aber es geht halt mehr so um Wecheslwirkung: Ernährung und Gesundheit.

Ich werde mich dafür jdf bewerben, für Gesundheitswissenschaften wollte ich mich eig auch bewerben, aber an jeder Uni bei der ich geschaut habe, wird ein Vorpraktikum verlangt...Kennst du eine Uni, wo kein Vorpraktikum für diesen oder ähnlichen Studiengang verlangt wird?

LG;)
abibu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 32
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2010 - 10:05:27    Titel:

Danke für die Antwort!
Die meisten, für die ich mich beworben habe, sind FHs, für die du dich als Altabiturient bis zum 31.Mai bewerben musst und oft kein Vorpraktikum brauchst.
Also: Hochschule Rosenheim, Zwickau, Fulda, Coburg, Uni Köln, Magdeburg. Also, gibt schon ein paar! Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Gesundheitsökonomie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum