Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

torsions-stab
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> torsions-stab
 
Autor Nachricht
iiks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2005
Beiträge: 204

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2010 - 19:21:06    Titel:






das zweite bild is leider etwas verrutscht aber es ist trotzdem alles drauf...


wenn man nun das ergebnis des bereichs 2 zu den beiden anderen ergebnissen hinzuaddiert kommt man auf die komplette lösung...


gruß
iiks
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7342
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2010 - 11:46:25    Titel:

iiks hat folgendes geschrieben:


Gratuliere, iiks,

mit dem gelb unterlegten Teil hast Du aus dem unbestimmten Integral in
spezieller Weise das bestimmte Integral erzeugt,
indem Du das C als negative unbestimmte Integral mit x=0 (als Untergrenze) genommen
und das unbestimmte Integral mit x=L zur Obergrenze gewandelt hast.

Na ja, formal ist das wieder exakt das bestimmte Integral,
aber jetzt haben wir uns jedenfalls verstanden. Wink
iiks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2005
Beiträge: 204

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2010 - 15:29:11    Titel:

isi1 hat folgendes geschrieben:


Gratuliere, iiks,

mit dem gelb unterlegten Teil hast Du aus dem unbestimmten Integral in
spezieller Weise das bestimmte Integral erzeugt,
indem Du das C als negative unbestimmte Integral mit x=0 (als Untergrenze) genommen
und das unbestimmte Integral mit x=L zur Obergrenze gewandelt hast.

Na ja, formal ist das wieder exakt das bestimmte Integral,
aber jetzt haben wir uns jedenfalls verstanden. Wink


ja... die konstante ist ja dazu da die brücke zwischen den beiden methoden zu schlagen... das da am ende das gleiche bei rauskommt muss ja so sein, sonst wäre die mathematik ja inkonsistent (richtiges rechnen vorausgesetzt^^)...

das war ja von anfang an meine frage ob es nicht ohne die grenzen geht... und es geht, wie man sieht, auch ohne sie... das die konstante die grenzen "simuliert" ist in dem fall nebensächlich...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> torsions-stab
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum