Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Gute Helfer, schlechte Helfer
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Gute Helfer, schlechte Helfer
 
Autor Nachricht
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2010 - 15:49:43    Titel:

Jaja, jeder Hartz IVer ist ein Säufer und Zigarettenabhängiger. Diese Hetzerei ist wieder mal typisch für das Forum und ekelt mich an.

Vielleicht leistet man sich oder den Kindern auch ein paar zusätzliche Spielsachen? Wär ja auch denkbar. Wie viele ALGII-Bezieher wurden denn schon interviewt? Oder meinst du etwa die "Interviews" der armen Säue, die gerne bei RTLII vor laufender Kamera verarscht werden (Frauentausch u.ä.)? Tja dann könnte man tatsächlich ein etwas schräges Bild haben.

Ich bezweifle allerdings dass sich Uni-Dozenten in die Gesellschaft von angeblich ungewaschenen Alkohol- und Zigarettenabhängigen begeben um die 3 Euro Mensageld zu sparen.

Gruß
Pauker
Proffy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2010 - 16:06:15    Titel:

Ich hasse Hartz 4
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2010 - 16:13:37    Titel:

vielleicht mal zurück zum Ausgangsbeitrag.

Es ist ein TAZ-Artikel von dem wir hier reden. Diese Zeitung ist nicht unbedingt dafür bekannt sog. marktradikale Thesen zu unterstützen. Dieser Artikel impliziert aber, auch wenn andere Rückschlüsse ebenfalls gezogen wurden, dass nur der Staat richtig und zielgerichtet helfen kann. Insofern bitte mal ruhig bleiben. Die TAZ schreibt zwar, dass die Tafeln den Anlass liefern würden, staatliche Hilfen zurückzufahren, was aber jeglicher Grundlage entbehrt.
Elzéard B.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beiträge: 1150

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2010 - 16:30:04    Titel:

Der Artikel ist typisch deutsch. Privat organisierte Bürgerinitiativen sind schlecht, nur der Staat solls richten. "Communities", wie z.B. in den USA existieren hier überhaupt nicht.
Knalltüte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 2932
Wohnort: gleich um die Ecke

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2010 - 17:27:54    Titel:

Jetlag hat folgendes geschrieben:
Mit "Armut" und "Hungern" hat das alles aber nichts zu tun.

Aber mit Überfluss, Überflüssiges wird verramscht, ist doch nichts neues. Bei mir im Supermarkt klebt auf Verderblichem auch ab und an ein Preisnachlass-Aufkleber, ist das nun schadhaft für mich, wenn ich zugreife?
Surprised
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2010 - 17:36:19    Titel:

Jetlag hat folgendes geschrieben:

Übrigens: bei mir in der Nähe ist auch eine Tafel. Ich habe da schon Uni-Dozenten speisen gesehen. Schmeckt gut und kostet deutlich weniger als in der Mensa oder gar in einem Restaurant. Außerdem ist es bequem, weil man keine Arbeit zum Einkauf, Zubereitung, Saubermachen, etc. investieren muss.


Warum hast du dich nicht dazugesellt?

Networking, warmes Essen, kein Abspühlen - und das auch noch für lau!

Was gibt's da noch Besseres?
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2010 - 20:26:30    Titel:

Der Alkoholiker nebendran stinkt so sehr... *ironieaus*

Gruß
Pauker
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2010 - 08:47:06    Titel:

Elzéard B. hat folgendes geschrieben:
"Communities", wie z.B. in den USA existieren hier überhaupt nicht.


Zelt- und Wohnwagenstädte, sowie Ghettos allerdings auch (noch) nicht...
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2010 - 09:00:23    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:
Elzéard B. hat folgendes geschrieben:
"Communities", wie z.B. in den USA existieren hier überhaupt nicht.


Zelt- und Wohnwagenstädte, sowie Ghettos allerdings auch (noch) nicht...


das wundert mich nicht, schließlich haben es die Linken auch noch nicht in die Regierung geschafft.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2010 - 09:07:59    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:

das wundert mich nicht, schließlich haben es die Linken auch noch nicht in die Regierung geschafft.


Ja... Die USA waren in der Vergangenheit schließlich weltbekannt für ihr ausuferndes soziales Netz, ihre durch und durch linke Regierung und eine gerade gleichmacherische Umverteilungspolitik, die jede Freiheit des Marktes im Keim erstickt Rolling Eyes

Vielleicht möchtest du mir ja erklären, warum wir dieses Phänomen der Wohnwagenstädte und Ghettos gerade im Musterland des Kapitalismus, der Freiheit der Märkte und der liberalen Sozialpolitik im Sinne von "Wenn Jeder an sich denkt, ist an Jeden gedacht..." beobachten?

Müsste dort nicht nach FDP-Logik der Honig durch die Städte fließen?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Gute Helfer, schlechte Helfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum