Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bücher für MAthe und Physik Lk
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Bücher für MAthe und Physik Lk
 
Autor Nachricht
vs1993
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.02.2009
Beiträge: 75

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2010 - 12:58:49    Titel: Bücher für MAthe und Physik Lk

Hallo wir ihr schon wisst naht sich das schuljahr zum ende
wir hatte vor ungefähr einer woche Wahlen für die Lks

ich habe dabei MAthe und Physik gewählt

gibt es da einige bücher die ihr mir bei diesen leistungskursen
empfehlen könnt

preis ist egal

danke für eure hilfe
Nxy
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.03.2010
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2010 - 13:38:54    Titel:

naja das kommt auch etwas auf das Bundesland an, weil es teilweise etwas unterschiedliche Lehrpläne gibt und außerdem auch darauf, welche Bücher ihr im Unterricht verwenden werdet. Ich würde da auch erstmal abwarten, wie das dann bei dem entsprechenden Lehrer so läuft, weil das hängt auch sehr davon ab.... je nachdem, was du da noch ergänzen möchtest.

LG
vs1993
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.02.2009
Beiträge: 75

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2010 - 15:56:21    Titel:

bundesland ist hessen

ich möchte das buch nur als ergänzendes werk für den unterricht benutzen
Mister_X
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2009
Beiträge: 226

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2010 - 16:43:11    Titel:

Metzler-Physik.
Hat mir während der zwei Jahre sehr weitergeholfen und ist mitverantwortlich für sehr gute Ergebnisse.
Hinweis: Ich habe in NRW Abi gemacht.
Dr. Mol Med
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.07.2009
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2010 - 18:18:07    Titel:

Wenn ich dir einen Tipp geben darf: Suche nach einem Buch mit ganz ganz ganz vielen Übungsaufgaben. Wenn du 14 oder 15 Punkte in Mathe und Physik haben willst (und das willst du sicherlich, sonst würdest nicht jetzt schon nach Büchern Ausschau halten), dann musst du normalerweise entweder ein Genie, oder einfach perfekt vorbereitet sein. Auf ersteres sollte man sich nicht verlassen...

Der bloße, physikalische Inhalt, der dir in der Oberstufe beigebracht wird, ist meist sehr simpel. Da braucht es nicht extra ein großes "Erklärungs-Buch", da es dir vollständig im Unterricht erklärt wird oder du es schnell im Internet nachlesen kannst. Jedoch musst du unbedingt trainieren, wie du diesen physikalischen Inhalt auf bestimmte Sachverhalte (=> konkrete Aufgaben) überträgst. Das ist mMn das einzig Schwere an der Oberstufenphysik.

Manchmal sitzt man einfach vor einer Übungsaufgabe und hat das Gefühl, dass sein ganzes Physik-Wissen gar nicht zur Lösungs der Aufgabe ausreicht. Dann irgendwann schaut man sich die Musterlösung an und stellt fest: "Was? Dieses und jenes Gesetz kann man auf das Problem übertragen? Oh, stimmt... ist doch im Grunde genau wie..."
Diesen Effekt sollte man beim Lernen ständig haben. Je mehr Übungsaufgaben du bearbeitest, umso breiter wird dein Horizont für die verschiedenen Anwendungen physikalischer Gesetze und Sachverhalte. Dadurch entwickelt man diesen mathematischen/physikalischen Blick und du weißt auf Anhieb, wie du eine Aufgabe anzugehen hast. Es ist letztendlich nur eine Frage der Übung.

Du musst dich nur wirklich zusammenreißen und dich jedes Wochenende für mehrere Stunden vor die Übungsaufgaben setzen. Erfordert viel Disziplin, aber ist die Mühe wert. Vor allem wenn du dann irgendwann in der Klausur sitzt, dir die gefürchtete K.O.-Aufgabe ansiehst und sich dir dann plötzlich dieses selbstzufriedene Grinsen ins Gesicht zaubert... einfach unbezahlbar Laughing

Ich hoffe, dieses kleine Stück Lebensweisheit wird dir ein wenig helfen. Mir (ebenfallst Mathe/Physik LK) hat es bei meinem Abitur dieses Jahr die maximalsten Erfolge beschert Very Happy

Zu den Büchern: Achte halt drauf, dass sehr viele, verschiedene Übungsaufgaben mit Lösungen enthalten sind (ansonsten bringt dir das Üben nicht viel. Für die Physik-Klausuren hatte ich mir immer den entsprechenden Band von "Leistungskurs Physik" (Müller/Leitner) aus der Bibliothek ausgeliehen, der u.a. sehr viele unterschiedliche Abi-Aufgaben enthält und auch sehr viel Zusatzwissen enthält. Falls dich Physik richtig interessiert, lege ich dir noch den Halliday oder den Tipler ans Herz. Hier werden einige Themen sehr viel ausführlicher behandelt, was meist aber nicht für LK's relevant ist. Zudem erfordert das Lesen der Kapitel und das Lösen der Übungsaufgaben wirklich sehr viel Zeit, wobei diese Aufgaben wie ich finde gar nicht mal so sehr fürs Lernen auf LK-Klausuren geignet sind. Also wirklich nur kaufen wenn's dich interessiert.

In Mathe fand ich die Aufgaben in den Mathe LK Büchern von Bigalke/Köhler super. Schade nur, dass ich nie an das Lösungsheft gekommen bin Wink Ansonsten kannst du ja mal das TCP Mathe Übungsbuch dir anschauen. Da findest du wirklich enorm viele Aufgaben. Am Anfang jedes Kapitels sind sich viele davon sehr ähnlich und auch recht trivial. Die alle durchzurechnen wäre pure Zeitverschwendung. Daher müsstest du die Aufgaben überfliegen und dich beim Lernen auf die sogenannten "Komplexaufgaben" am Ende des Kapitels konzentrieren. Aber du musst selbst herausfinden, wie du am besten lernst.

Dann wünsch ich dir viel Erfolg und vergiss die anderen Fächer nicht Wink
Mister_X
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2009
Beiträge: 226

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2010 - 19:00:48    Titel:

Zitat:
Du musst dich nur wirklich zusammenreißen und dich jedes Wochenende für mehrere Stunden vor die Übungsaufgaben setzen.

Man kann es auch beim Abi übertreiben. So schwierig war es ja nun nicht.
donjonbovi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.02.2010
Beiträge: 375

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2010 - 19:05:34    Titel:

Hey,
Ich kann dir "Linear Algebra" von Serge Lang empfehlen. Das Buch ist ein Super-Einstieg in das Thema und hat mir im Mathe LK sehr geholfen. Es ist zwar auf englisch, aber recht einfach geschrieben. (Damit kommt man zurecht)

Wäre selber niemals drauf gekommen, wenn mein Vater es mir nicht dringlich ans Herz gelegt hätte. Laughing

Gruß
Dr. Mol Med
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.07.2009
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2010 - 19:33:20    Titel:

Mister_X hat folgendes geschrieben:
Man kann es auch beim Abi übertreiben. So schwierig war es ja nun nicht.


Flapsige Aussage. Natürlich ist es nicht schwer, den Mathe oder Physik Kurs zu überleben, geschweige denn das Abi zu schaffen. Davon ist in meinem Beitrag aber keine Rede. Gleich in der ersten Zeile desselbigen sollte deutlich werden, dass ich von 14/15 Punkte in Mathe und Physik spreche. Wenn du dir Posts nicht rückwärts durchliest, solltest du bis dort eigentlich gekommen sein.

Oder meinst du gar, 14/15 in Mathe und Physik sind leicht zu packen? Na dann herzlichen Glückwunsch dir. Aber verallgemeinern solltest du das nicht Wink
Mister_X
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2009
Beiträge: 226

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2010 - 19:36:59    Titel:

Zitat:
Oder meinst du gar, 14/15 in Mathe und Physik sind leicht zu packen? Na dann herzlichen Glückwunsch dir. Aber verallgemeinern solltest du das nicht Wink

Genau das meinte ich =). Aber du hast natürlich recht. Aber wenn ich, dass mit meinem Studium vergleiche, dann ist das echt der reinste Witz. Aus heutiger Sicht hätte man vieles sehr viel kürzen können.
S0S
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2010
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2010 - 20:21:07    Titel:

Dr. Mol Med hat folgendes geschrieben:
Oder meinst du gar, 14/15 in Mathe und Physik sind leicht zu packen? Na dann herzlichen Glückwunsch dir. Aber verallgemeinern solltest du das nicht Wink


Leicht ist es sicher nicht, aber über 2 Jahre hinweg mehrere Stunden jedes Wochenende zu üben, halte ich schon übertrieben. Zeitweise hat man ja jede Woche eine Schulaufgabe, ein Referat o.ä., da finde ich, ist es erst einmal wichtiger, sich auf die entsprechenden Fächer vorzubereiten. Außerdem hat man ja auch noch andere Sachen als Schule im Kopf. Ich habe im Mathe-Lk-Abi 14 Punkte erreicht, indem ich regelmäßig meine Hausaufgaben gemacht habe und vor Schulaufgaben und vor dem Abi noch zusätzlich geübt habe. Reicht also auch Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Bücher für MAthe und Physik Lk
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum