Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studiengang: Klinisch, Forschung/Therapeutisch o. Medizin
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Studiengang: Klinisch, Forschung/Therapeutisch o. Medizin
 
Autor Nachricht
Fightestörk
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.03.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2010 - 15:34:39    Titel: Studiengang: Klinisch, Forschung/Therapeutisch o. Medizin

Salut,
Ich hatte vor ein paar Jahren lange mit dem Gedanken gespielt, nach dem Abitur Humanmedizin zu studieren und eine Facharztausbildung als Psychiater (möglicherweise Forensik) zu machen. Habe mir dann Literatur über die Diagnostik und über das Medizinstudium fürsich besorgt und gemerkt wie scholastisch und unverdaulich die Theorie ist. Nachdem ich mich nicht mit dem Gedanken abfinden konnte, psychisch Kranke in Schemen und Tabellen einzuordnen und alles über Medikamente zu therapieren, habe ich mit dem Gedanken abgeschlossen und mich in der Kollegstufe nicht weiter um meinen Schnitt gekümmert, da alle anderen typischen NC-Fächer für mich nicht von interesse waren/sind.

Die Idee ist aber natürlich immernoch da, jetzt nach dem Abi.
Jetzt kenne ich die klassischen Studiengänge im Bereich der Seelischen Krankheiten: Medizin -> Psychiatrischer Facharzt. Psychologie -> Psychologischer Psychotherapeut.

Aber sowohl Psychologie als auch Medizin sind für mich zunächst mal in DE eher unzugänglich für mich mit meinem 3,1-Schnitt - und beide Studien erscheinen mir als sehr, sehr bodenständig und trocken.

Eigentliche Frage: Kennt jemand einen Studiengang, dessen Berufsbilder sich mit seelischen Krankheiten, geistig kranken Straftätern, neurophysiologischen/biologischen Krankheitsbildern befassen (außer Medizin und Psychologie)?
Dr. Nick
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2010
Beiträge: 205

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2010 - 16:23:01    Titel:

Pädagogik oder Soziologie könnte da eine Idee sein, geht aber natürlich aus einem ganz anderen Punkt an Themen wie Verbrechen oder seelische Krankheiten heran und hat wohl den Zweck eher in der Prävention als in der Behandlung.

Edit: Zur Therapie fällt mir noch Musiktherapie ein, was man studieren könnte. Richtet sich eher zweitrangig an Verbrecher, aber ich wollt die Idee auch nicht im Nirwana verschwinden lassen. Oder Grundlagenforschung im Bereich systematische Musikwissenschaft (jetzt entfernen wir uns aber schon sehr weit) und den Zusammenhang zwischen z.B. aggressiver Musik und deviantem Verhalten aufzeigen.

Gruß
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Studiengang: Klinisch, Forschung/Therapeutisch o. Medizin
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum