Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Jura das "Richtige"?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Jura das "Richtige"?
 
Autor Nachricht
Denis_FFM
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2010 - 22:25:30    Titel: Jura das "Richtige"?

Hi,

das Jurastudium kann manchmal bitter und hart sein, das ist eigentlich nur zu schaffen wenn man von seiner Studienwahl überzeugt ist. Nun ich glaube nicht das selbst den meisten Prädikatlern einer dabei abgeht wenn sie den hunderttausendfachsten meinungsstreit auswendig lernen oder die millionste definition pauken.

Natürlich gibt es wie in jedem Studienfach schöne und schlechte Seiten, Jura ist vielseitig, im höchsten maße relevant und gute leistungen vorrausgesetzt bietet es ne solide möglichkeit für nen späteren beruf. Aber woher weiß man im studium ob jura für einen das "richtige" ist? Ich seh teilweise leute in höheren semestern in der bib über ihren büchern hängen bei denen man das gefühl hat die haben den kompletten spaß an ihrem leben verloren.. ich will nicht so enden, derzeit bin ich am ende des 1. semester und jura macht mir phasenweise spaß und teilweise nervt es mich... wie kann ich sagen ob es das richtige für mich ist? wann bekomm ich ein gefühl dafür? Confused

mfg
Gonzalez
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 219

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2010 - 16:46:05    Titel: Re: Jura das "Richtige"?

Denis_FFM hat folgendes geschrieben:
Hi,
Nun ich glaube nicht das selbst den meisten Prädikatlern einer dabei abgeht wenn sie den hunderttausendfachsten meinungsstreit auswendig lernen oder die millionste definition pauken.

Prädikatler lernen nichts auswendig. Deswegen sind sie ja Prädikatler. Wink

Ansonsten denke ich, wissen die meisten gar nicht, ob Jura das Richtige ist oder wieso sie es überhaupt studieren. Der eine will die Welt verändern, der anderen nen Porsche und ein großes Haus und der letzte denkt sich, mit Jura kann ich später alles machen. Und am Ende des ersten Semesters denke ich kann man das sowieso (noch) nicht sagen.
EinHeinzelmännchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2009
Beiträge: 97
Wohnort: Jena

BeitragVerfasst am: 30 Jun 2010 - 07:53:12    Titel:

Pauschal kann man das wohl kaum sagen, aber es gibt immer so ein paar Zeichen, ob zumindest das Studium passt.

Man merkt, ob Leute Spaß daran haben, wenn sie darüber erzählen sollen. Da merkt man einfach eine gewisse Begeisterung. Ist schwer zu beschreiben, aber jeder merkt es. Wink

Interessiert dich denn die Grundmaterie? Liest du etwas nach wenn du es nicht weißt? Zum Bsp. wenn jemand was von Hausfriedensbruch erzählt und du es nicht subsumieren kannst...
Das Lernen an ich macht wohl kaum wen Spaß, gehört aber nunmal zum Studieren.

/e: Vllt liegt es an der Uni. Ich kenn ein paar die aus FFM geflüchtet sind. Very Happy
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2093
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 30 Jun 2010 - 11:00:16    Titel:

EinHeinzelmännchen hat folgendes geschrieben:

/e: Vllt liegt es an der Uni. Ich kenn ein paar die aus FFM geflüchtet sind. Very Happy

Ich hatte erwogen, nach dem 4. Semester nach FFM zu wechseln. Aber so sicher bin ich mir da nicht mehr, muss ja irgendeinen Grund geben, warum FFM in Hessen immer am schlechtesten abschneidet =O
EinHeinzelmännchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2009
Beiträge: 97
Wohnort: Jena

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2010 - 08:08:08    Titel:

Hm, nach dem 4. Semester braucht man das glaube ich nicht mehr sooo eng sehen. Die Zeit in Veranstaltungen nimmt eh ab.
ManuelD
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.04.2007
Beiträge: 120

BeitragVerfasst am: 02 Jul 2010 - 13:33:43    Titel:

Ich hatte auch mal erwogen, nach Frankfurt zu wechseln, aber die haben eine ganz katastrophale Prüfungsordnung.
Daher werde ich erst zum Referendariat nach Frankfurt gehen...
tobs777
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.06.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02 Jul 2010 - 14:07:01    Titel:

So, mein erster Beitrag in diesem Forum...

ich habe nach meinem Zivi im April 2006 in MS mir Jura angefangen, allerdings eher weil ich viele andere Sachen fuer mich ausgeschlossen habe und meine Schwester das ziemlich erfolgreich studiert hat. VOn den Noten her war das ziemlich ernuechternd bei mir, am Anfang habe ich immer gedacht dass ich ne super Klausur hatte, waren dann aber nie mehr als 7 Punkte oder so (bei vielen Kommilitonen war das uebrigens nicht anders...) Allerdings konnte ich nie wirklich behaupten, dass ich jemals so richtig Spass am Studium hatte. Nach 4 Semstern Jura habe ich mich nach anderen Sachen umgesehen (Dual-Studium) weil ich primaer die Befuerchtung hatte, maximal ein ausreichendes Staatsexamen zu machen, und damit muss man sich ja eigentlich nirgendwo erst bewerben.

Letztendlich habe ich 5 Semester Jura studiert bevor ich in die BWL gewechselt bin, habe also die Entscheidung ziemlich lange hinausgezoegert. Meinen Abbruch in Jura habe ich nie bereut. Zwar sagen viele dass das Studium erst im Schwerpunkt interessant wird, aber bei meiner Einstellung zu Jura waere es definitiv falsch gewesen, weiter zu machen.

Also sogesehen hatte ich schon ab dem 2. Semester keine Lust mehr (1-2 Semester braucht jeder um zu gucken ob einem das Fach liegt, oder nicht) ich habe meine Entscheidung aber viel zu lange hinausgezoegert.

Wenn du dich allerdings sogut wie gar nicht fuer Jura begeistern kannst, dann hoer auf! Iwie hab ich das Gefuehl nicht richtig mit meinem Beitrag auf den Punkt zu kommen; kannst mir auch ne PM schicken, falls du noch konkrete Fragen hast...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Jura das "Richtige"?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum