Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Prepaid Sim falsche Daten angeben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Prepaid Sim falsche Daten angeben
 
Autor Nachricht
thomaswerty
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.06.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2010 - 19:49:38    Titel: Prepaid Sim falsche Daten angeben

Hi,

ich denke mal nicht, dass das hier unter Rechtsberatung fällt...

Vor einiger Zeit gab es mal einen Artikel in der c't, bei dem die Autoren (erfolgreich) versucht haben, Prepaid Handy Karten auf ihren Hund anzumelden.
Man kann diese Karten z.B. bei Rossmann oder Real kaufen, und schaltet sie dann im Internet frei. Dort muss man Vornamen, Namen, Adresse etc eingeben.

m.E. findet man in den AGB bzw. der Datenschutzerklärung von z.B. Congstar nirgendswo eine Stelle, in der ausdrücklich steht, dass man richtige Daten angeben muss.

Ist es nun trotzdem Urkundenfälschung, wenn man das macht(bedeutet ein Vertrag eine Urkunde)?

Das einzige was ich bei z.B. Congstar finden konnte:

Zitat:
Zum Zweck der Prüfung der Bonität unserer Kunden holt congstar GmbH mit Ihrem Einverständnis Auskünfte über personenbezogene Daten von Gesellschaften des Konzerns Deutsche Telekom AG und/oder Wirtschaftauskunfteien ein und verarbeitet diese. Im Falle nicht vertragsgemäßer Abwicklung (z. B. Kündigung wegen Zahlungsverzugs, beantragter Mahnbescheid bei unbestrittener Forderung sowie Zwangsvollstreckungsmaßnahmen) übermittelt congstar GmbH Auskünfte über personenbezogene Daten an Gesellschaften des Konzerns Deutsche Telekom AG und/oder Wirtschaftsauskunfteien.


Nunja, sei's drum, ich habe von einige Berichten gelesen, wo das geklappt haben soll, da die das nicht wirklich nachprüfen. Und wenn sie das merken, werden sie einem wohl die SIM Karte sperren. Einfach mal unabhängig von dem warum. Nichtsdestotrotz wäre meine Frage:

Ist es denn überhaupt legal?

lG
Gonzalez
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 219

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2010 - 20:07:51    Titel:

hängt wohl auch davon ab, was man dann damit vor hat... wenn man einen falschen namen angibt, um damit betrügerische sachen oder was auch immer zu ermöglichen, ist das natürlich nicht so toll... wenn man sich aber sonst "normal" verhält und einfach aus spaß einen falchen namen angibt und sich sonst zu allen konsequenzen (bezahlung usw.) hingibt, dann kanns dem anbieter auch egal sein...
thomaswerty
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.06.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2010 - 20:49:46    Titel:

Inwiefern Kosten/Bezahlung? Ist doch alles Prepaid.

Es gibt also kein Gesetz, dass es vorschreibt in einem Vertrag wahrheitsgemässe Daten anzugeben?
wbn
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.10.2007
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 06 Jul 2010 - 15:31:04    Titel:

Doch gibt es:

§ 111 Telekommunikationsgesetz (TKG)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Prepaid Sim falsche Daten angeben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum