Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Nullkurs in Sport - Wiederholung der 12? (NRW)
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Nullkurs in Sport - Wiederholung der 12? (NRW)
 
Autor Nachricht
Seneca1992
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.07.2010
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2010 - 15:34:34    Titel: Nullkurs in Sport - Wiederholung der 12? (NRW)

Hallo,


folgendes Problem hat sich heute aufgetan: Aufgrund zu vieler Fehlstunden gibt es null Punkte in Sport (Stufe 12, NRW).
Welche Möglichkeiten bieten sich mir nun? Wiederholung der Stufe 12? Ein Fortbestehen und die Hochstufung in die 13 ist ja nicht möglich? Abgang jetzt und eine Ausbildung suchen mit einem eher durchschnittlichen Zeugnis der Klasse 11 Wink

Bin eher verzweifelt, das kam heute sehr überraschend und der Schock sitzt noch tief, danke für jedwede Hilfe!


Zuletzt bearbeitet von Seneca1992 am 05 Jul 2010 - 16:54:58, insgesamt einmal bearbeitet
Julia1110
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2010
Beiträge: 241

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2010 - 16:19:59    Titel:

Hallo,

was mir dazu spontan einfällt: es muss die erbrachte Leistung bewertet werden. Wenn man zu viele Fehlstunden hat, ist es nicht möglich, die Leistung zu bewerten, daher frage ich mich, wie es sein kann, dass man dir 0 Punkte in Sport gibt? Eigentlich dürftest du nicht bewertbar sein.

Hast du schonmal mit deinem Vertrauenslehrer bzw. mit dem Lehrer gesprochen, der für die Organisation eurer Stufe (Stufenleiter) zuständig ist?
Der müsste dir auch sagen können, welche Möglichkeiten du nun hast.

Liebe Grüße,
Julia
Seneca1992
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.07.2010
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2010 - 16:24:38    Titel:

Das ist richtig, jedoch aufgrund der Verkettung einiger unvorhersehbarer Ereignisse sind die Stunden unentschuldigt Embarassed

Das bedeutet nach Ansicht der Oberstufenleitung einen Nullkurs und damit die Nichtzulassung zum Abitur und damit: Feierabend.
Bin noch dran beim Arzt ein nachträgliches Attest zu besorgen, jedoch sollte dies schief gehen muss ich wissen, was danach passiert Wink

Danke dir schon mal für diese Anregungen.
Julia1110
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2010
Beiträge: 241

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2010 - 16:32:44    Titel:

Wenn man unentschuldigt fehlt, sind es ja dennoch Fehlstunden, in denen man keine Leistung bewerten kann.

Oder handhabt deine Schule es so, unentschuldige Fehlstunden so zu behandeln, als wärst du in dieser Stunde anwesend gewesen und hättest keine Leistung erbracht? Das scheint mir dann aber nicht richtig zu sein.

Wenn es jedoch bei den 0 Punkten bleibt, würde ich dir raten, die Stufe zu wiederholen. Das Abitur ist heute leider auch für viele Ausbildungsberufe unglaublich wichtig geworden.
Seneca1992
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.07.2010
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2010 - 16:52:43    Titel:

Ja, Ausbildung käme nur infrage, wenn ich endgültig gehen müsste Wink
Kann ich denn überhaupt wiederholen? Nicht das mir das jemand verweigert, hörte dafür ist ein Antrag nötig?
Werde mich morgen nochmal mit der Oberstufenleitung zusammen setzen, letztendlich kann man es wohl nicht ändern.

Folgende Frage noch:
Die Situation im Sportkurs stellt sich folgendermaßen dar:
1. Halbjahr 12: 10 Punkte

2. Halbjahr
- 1. Quartal: Aufgrund Krankheit des Lehrers ist keine Benotung im Kursheft verzeichnet Rolling Eyes

- 2. Quartal: Verletzung/Krankheit meinerseits und Ersatzlehrer - Benotung mit null Punkten.

Ist das überhaupt rechtens? Ist aufgrund der mangelnden Beweisbarkeit im ersten Quartal überhaupt eine solche Benotung zu verantworten? Shocked
Julia1110
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2010
Beiträge: 241

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2010 - 17:09:06    Titel:

Da man von der 12 zur 13 ja automatisch versetzt wird, kann ich mir gut vorstellen, dass eine Wiederholung nur über einen Antrag läuft.

Zitat:
2. Halbjahr
- 1. Quartal: Aufgrund Krankheit des Lehrers ist keine Benotung im Kursheft verzeichnet Rolling Eyes

- 2. Quartal: Verletzung/Krankheit meinerseits und Ersatzlehrer - Benotung mit null Punkten.

Ist das überhaupt rechtens? Ist aufgrund der mangelnden Beweisbarkeit im ersten Quartal überhaupt eine solche Benotung zu verantworten? Shocked


Ich bleib bei meiner Meinung, dass du - so wie du es schilderst - nicht bewertbar bist Wink Lass es mich wissen, wenn du erfährst, dass ich mich irre.

Warte erst mal ab, was die Oberstufenleitung morgen sagt. Vielleicht hilft dir das schon enorm weiter.
windhose
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.10.2009
Beiträge: 884

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2010 - 17:33:37    Titel:

@ Julia:
was meinst du mit nicht bewertbar?
Das würde immerhin heißen, dass unentschuldigtes Fehlen keinerlei Konsequenzen nach sich zieht?
Das wiederum würde heißen, wer keinen Bock hat oder schlecht ist in Sport, geht einfach nicht hin und ist damit nicht bewertbar......
Das wäre meiner Meinung nach sehr unfair denen gegenüber, die anwesend sind um eine, evtl. auch mittelmäßige Note zu kassieren?!
Was, wenn andere das auf andere Fächer übertragen?

Bei uns an der Schule (Bayern) wird das mittlerweile so gehandhabt:
Bekanntgabe, WANN Noten gemacht werden!
- Ist der Lehrer krank, wird natürlich verschoben
- Bist du krank und entschuldigt, wird ein freundlicher Lehrer einen Nachtermin anbieten. Ein weniger kulanter Lehrer gibt 0 Pkte! Sad

Mittlerweile gibt es bei uns in allen Fächern Nachprüfungen, zu denen die Schüler am Ende des Jahres verdonnert werden, sollten sie die einzige Ex im Schuljahr versäumt haben.
Das ist ganz besonders hart für Schüler, die ein ganzes Jahr anwesend waren und an dem einen Tag krank waren, an dem die einzige Ex des Lehrers geschrieben wurde, der jedes Jahr mehrmals krank ist....... Shocked
Julia1110
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2010
Beiträge: 241

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2010 - 17:40:50    Titel:

Zitat:

@ Julia:
was meinst du mit nicht bewertbar?
Das würde immerhin heißen, dass unentschuldigtes Fehlen keinerlei Konsequenzen nach sich zieht?
Das wiederum würde heißen, wer keinen Bock hat oder schlecht ist in Sport, geht einfach nicht hin und ist damit nicht bewertbar......
Das wäre meiner Meinung nach sehr unfair denen gegenüber, die anwesend sind um eine, evtl. auch mittelmäßige Note zu kassieren?!
Was, wenn andere das auf andere Fächer übertragen?


Damit ist folgendes gemeint: Wenn Schüler z.B. aufgrund einer OP unglaublich viele Fehlstunden im Sportunterricht hatten und dann für den Rest des Schuljahres nicht sportfähig sind, die mitgemachten Stunden jedoch unter einem bestimmten Prozentsatz liegen (welcher das ist, kann ich dir leider nicht sagen), dann ist die Leistung nicht bewertbar. Man kann die Leistung von einer einzigen Schulstunde (zum Glück) nicht als Endnote nehmen. Eine bestimmte Anzahl von Stunden muss man mitgemacht haben.
Aber es muss nicht unbedingt eine Krankheit vorliegen. Auch Schüler, die immens oft schwänzen (nicht unbedingt ganze Tage, aber gezielte Unterrichtsstunden und dann immer dieselbe), sind nicht bewertbar, wenn die Fehlstunden massiv über den mitgemachten Stunden liegen. Das ist bei uns an der Schule damals schon vorgekommen. Ein Schüler der nicht am Unterricht teilgenommen hat, kann nicht mit 6 bewertet werden, da er nicht anwesend war und somit keine Leistung hätte erbringen können. 6 ist nur dann gerechtfertigt, wenn man anwesend war und die Leistung nicht erbracht hat.

Unentschuldigtes Fehlen zieht übrigens Konsequenzen nach sich. Je nach Anzahl kommt die Androhung des Schulverweises bzw. je nach Höhe der Fehlstunden und Alter des Schülers kommt sogar direkt der Schulverweis Wink
Nxy
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.03.2010
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2010 - 19:34:35    Titel:

@ Julia 1110 ähm also wer nicht anwesend ist, bekommt bei uns null punkte weil er eben keine leistung erbracht hat. was sollen sie ihm denn sonst geben? wer keine leistung erbringt, bekommt null punkte, basta. ich verstehe nicht, was du an den 0 punkten ungerechtfertigt findest, wenn er nicht bewertbar ist, dann sind das nunmal null punkte. finde ich irgendwie komisch, dass das bei euch so gehandhabt wird, bei uns haben leute deswegen ihr abi nicht geschafft, weil sie nie im unterricht waren, klausur geschwänzt haben und einfach nie aufgetaucht sind, gab dann null punkte im zeugnis und damit kriegt man das abi nicht.
was würde denn dann bei euch mit jemandem passieren, der in einem unterricht nie auftaucht, und zar nicht wegen krankheit sondern einfach schwänzt. und dabei muss es sich noch gar nichtmal um kunst handeln, wird bei uns in jedem fach so gehandhabt.
Seneca1992
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.07.2010
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2010 - 19:41:07    Titel:

Ich denke, so lange die Fehlstunden entschuldigt sind und ein gewisses Maß nicht überschreiten (1/3), ist das weniger das Problem. Nur wenn sie halt unentschuldigt sind (schwänzen, Missverständnisse, Attest verschlampt ... Rolling Eyes ), dann gibt's Haue.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Nullkurs in Sport - Wiederholung der 12? (NRW)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum