Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Uni-Klausur Schwingung / Wellengleichung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Uni-Klausur Schwingung / Wellengleichung
 
Autor Nachricht
schakal87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.07.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 09 Jul 2010 - 10:36:54    Titel: Uni-Klausur Schwingung / Wellengleichung

Hallo, ich schreibe nächste woche ne Physik Prüfung zum Thema Schwingungen und Wellen. Der Prof hat uns schon alle aufgaben genannt.

Versuche die mir gerade zu erarbeiten.
Habe jetzt aber 2 Probleme, könnte mir die jemand mal erklären???
Vielen Dank schon ein mal im Voraus!!!

1. Schwingungsgleichung:
x = 0,3m cos( 2rad/s t + pi/6)
Es soll die Frquenz, Schwingungsdauer, AMplitude, Kreisfrequenz und Phasenkonstante bestimmt werden.
Außerdem ist die Geschwindigkeit und Beschleunigung für einen bestimmten Zeitpunkt zu bestimmen.

- Die amplitude ist ja 0,3. nur weiter weiß ich leider nicht. Denn im Tafelwerk sehen die Schwingungsgleichungen ganz anders aus.

2. Wellengleichung
y(x,t) = 0,3m sin(2,2x/m - 3,5t/s)
Gesucht ist die AMplitude (ist ja wieder 0,3), Wellenlänge, Frequenz, Periodendauer und Ausbreitungsgeschwindigkeit der Welle)

Könntet ihr mir bitte helfen und mir es erklären, wie man auf die gescuhten sachen kommt.

DANKESCHÖN
bassiks
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 612

BeitragVerfasst am: 09 Jul 2010 - 11:32:16    Titel:

Habe leider keine Zeit alle deine Fragen zu beantworten, aber zu 1:

Amplitude hast du ja, Kreisfrequenz ist das 2 rad/s...(Das ist das was vor dem t steht in der Gleichung). Die Phasenverschiebung ist pi/6.

Die Geschwindigkeit und Beschleunigung an einem Punkt ist ganz einfach: Du hast den Ort gegeben x(t) ==> v=x'(t), a=x''(t)...

EDIT: Achja...Schwingungsdauer würde ich jetzt auf die schnelle mit Nullsetzen versuchen. bei 0 ist sie ja null. Also die 2te Nullstelle suchen. Das doppelte des Ortes der 2ten Nullstelle ist die Schwingungsdauer. (Das doppelte weil bei der ersten Nullstelle ja erst die erste Hälfte des Schwingungsvorgangs vorüber ist). Frequenz: f=1/T wobei T die Schwingungsdauer ist...
Psycho7765
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2009
Beiträge: 668

BeitragVerfasst am: 09 Jul 2010 - 11:39:39    Titel:

bassiks hat folgendes geschrieben:

EDIT: Achja...Schwingungsdauer würde ich jetzt auf die schnelle mit Nullsetzen versuchen. bei 0 ist sie ja null. Also die 2te Nullstelle suchen. Das doppelte des Ortes der 2ten Nullstelle ist die Schwingungsdauer. (Das doppelte weil bei der ersten Nullstelle ja erst die erste Hälfte des Schwingungsvorgangs vorüber ist). Frequenz: f=1/T wobei T die Schwingungsdauer ist...


Ähm die Frequenz ergibt sich doch direkt aus w = 2pi*f und daraus dann T ohne Suchen von Nullstellen.
bassiks
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 612

BeitragVerfasst am: 09 Jul 2010 - 21:21:28    Titel:

Ups *lol*

mal wieder zu kompliziert gedacht. so würde ich die schwingungsdauer der ersten schwingung bei einer gedämpften schwingung berechnen...*gg*
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Uni-Klausur Schwingung / Wellengleichung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum