Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

folgen des einwendungsdurchgriffs
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> folgen des einwendungsdurchgriffs
 
Autor Nachricht
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 09 Jul 2010 - 18:46:16    Titel: folgen des einwendungsdurchgriffs

§359
k kauft von v ein auto, das von b mittels darlehen finanziert wird
das auto ist ein unfallwagen
k kann nach 359 b die mängeleinrede entgegenhalten (angeneommen man anerkennt sie)
b kann also von k nicht rückzahlung des darlehens verlangen, solange die einrede besteht
und selbst nach hypothetischer verjährung des nacherfüllungsanspruchs bestünde die einrede fort und gäbe v lediglich ein recht zur kündigung, das der aber natürlich nicht ausübt, weil er sein geld ja erhalten hat, von b

wie kann b in dieser situation vorgehen?
irgendwie müsste doch ein regress gegen v möglich sein
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> folgen des einwendungsdurchgriffs
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum