Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

internationales Urheberrecht - Prüfungsaufbau?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> internationales Urheberrecht - Prüfungsaufbau?
 
Autor Nachricht
Ypsilonzweitausend100
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.01.2010
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2010 - 10:19:21    Titel: internationales Urheberrecht - Prüfungsaufbau?

Hallo Leute! Wer kann mir erklären, wie ich einen urheberrechtlichen Sachverhalt angehe, der über internat. Grenzen hinaus geht. Z.B. wenn es um den Fall geht, dass ein amerikanischer Musikproduzent seine Rechte gegen einen Deutschen in Deutschland geltend machen möchte.
Wenn ich das richtig verstanden habe, muss man in der Prüfung des §97 I UrhG erst feststellen, welches Recht überhaupt gilt. Das hängt davon ab, wo der Deliktsort liegt, Art. 5 Nr.3 EUGVVO.

Was mich verwirrt, ich habe 5 Begriffe: iZVR, IPR, Fremdenrecht, Nationales Recht, Vollstreckung. Wie baue ich die in den Prüfungsaufbau ein???

Würde mich sehr freuen, wenn ich das verstehen würde. LG
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> internationales Urheberrecht - Prüfungsaufbau?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum