Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

bin ich zu alt für ein abi 2. bildungsweg abendgymnasium ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> bin ich zu alt für ein abi 2. bildungsweg abendgymnasium ?
 
Autor Nachricht
hbr
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 1859

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2010 - 07:58:15    Titel:

Das war der Sinn der Sache Laughing

Und das nächste Mal bitte richtig zitieren:

Zitat:

das richtige, reguläre Vollabi
AbZurSee
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 1249

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2010 - 16:07:44    Titel:

Ne, dass habe ich bewusst übersehen, sonst hätte der Magen glatt ne 360°-Drehung gemacht Wink
Lennard93
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 154

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2010 - 18:19:26    Titel:

also bei meiner schule wärst du definitiv zu alt. ich glaub mit 18/19 ist da der zug angefahren, aber es gibt auch ausnahmen. frag doch einfach mal bei dem nächsten (fach)gymnasium nach. ich mach fachgymnasium mit allgemeiner hochschulreife.

aber ich würd das blöd finden, wenn ich genauso alt wie du wär und dann in ne klasse komm, wo alle mindestens 7 jahre jünger sind
windhose
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.10.2009
Beiträge: 884

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2010 - 20:18:32    Titel:

denke mal für ein Normales Gymnasium ( =1. Bildungsweg) bist du zu alt.
Wie es mit Abendgymnasium, Berufsoberschule usw. aussieht musst du dich mal erkundigen.
btw. gibt es nicht die Möglichkeit, mit Schulabschluss, abgeschlossener Ausbildung und yx Berufsjahren das Abi schneller zu bekommen?
Willst du denn überhaupt studieren?
Oder willste einfach nur dein Abi nachmachen?
Bobolina1978
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2007
Beiträge: 533

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2010 - 20:57:31    Titel:

Ich bin 31 und habe gerade meine Fachhochschulreife erfolgreich abgeschlossen (Fernunterricht/ Telekolleg) Cool
Man ist sicher nie zu alt!

Die genannten Vorteile kann ich alle so unterschreiben und um ein kleines praktisches Beispiel erweitern. Eine Klassenkameradin von mir -übrigens gleich jung- hat bei einem bekannten Lebensmitteldiscounter an der Kasse gejobbt. Nach dem Abschluss der Fachhochschulreife mit einem Durchschnitt von 1,7 wurde ihr direkt eine Filialleitung angeboten. Sie hat sich nicht darum bemüht oder so, denn das war ja nur ihr Nebenjob Smile
mordom
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.03.2010
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2010 - 22:22:33    Titel:

http://www.westfalenkolleg-dortmund.de/

Da ist von 18-40+ alles vertreten. Ok, ist auch Vollzeit, gibt jedoch auch die Möglichkeit des Abitur Online, da muss man wohl nur Samstags hin und den Rest halt von zu Hause aus. Smile
hbr
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 1859

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2010 - 22:30:12    Titel:

Fassen wir zusammen:

Normales Gym: zu alt
Fachgym: zu alt

Berufsoberschule: passend
Abendgymnasium: passend
Fernkurs: passend
Kolleg: passend
curious_girl
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2008
Beiträge: 247
Wohnort: Nbg

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2010 - 17:22:08    Titel:

Also ich hab auch einen Kommilitonen, der is im gleichen Semester wie ich und der ist 33. Es kommt also durchaus vor, dass "ältere" Leute studieren.
Du musst halt wissen, was du willst. Abitur nachmachen, nachdem man jahrelang nicht an der Schule war, ist bestimmt nicht so einfach. Aber einen Versuch wärs bestimmt Wert!
RomanD
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.07.2010
Beiträge: 6
Wohnort: Kempen

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2010 - 23:10:40    Titel:

Ich kann auch fast alles bestätigen.
Aber einmal im Bezug auf meinem Vorredner Very Happy
Ich war, bis ich mit dem Abendgymnasium angefangen habe, schon 4Jahre Stellvertretender Marktleiter.
Für das erste Jahr des Abendgymnasiums habe ich es mir Schriftlich geben lassen das die damit einverstanden sind das ich Abends zu Schule gehe.
Nun Arbeite ich dort noch als 10h Kraft und bis jetzt keine fingerzeig das die mich Beruflich nun noch weiter fördern wollen.
Ehr kam von meinem BZL damals öfter mal spitz die Bermerkung das ich so nicht Flexibel genug währe und ich für das Unternehmen nicht haltbar währe.

Bildungsinitiative Deutschland Smile

Ist mir eigentlich auch egal da sich mein berufliches Interesse eh in einer andere Richtung entwickelt hat.
AbZurSee
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 1249

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2010 - 07:31:32    Titel:

Ärm was erwartet ihr eigentlich? Entweder eure Arbeitszeiten lassen es zu und es interessiert euren Arbeitgeber nen Kehricht was ihr so abends treibt ODER ihr müsst hoffen, dass euer Arbeitgeber auf euch zukommt (z.B. keine Nachtschichten unter der Woche) bzw. euren wünschen entgegenkommt.

Für Leute die in der Medizin arbeiten geht das oft gut, wenn man z.B. unter für unter der Woche mit seinen Kollegen abspricht, keine Nachtschichten zu machen, dafür aber die am Wochenende oder so. Alles schon gehabt.

Ich gebe im übrigen noch eines zu bedenken:

Je Später ihr mit der Abendschule anfangt, desto unwahrscheinlicher ist auch eine Förderung durch Bafög für den Master. Viele Bundesländer fördern den Master nämlich nur, wenn man zu beginn des Master-Studiums unter 30 Jahre alt ist. Ich geh mal davon aus, dass sowieso viele die auf ner Abendschule sind / waren elternunabhängig gefördert werden, weil mit 3 Jahren Ausbildung + 3 Jahre Abendschule mit Vollzeit bzw. Teilzeit (kann ggf. auch schon reichen, weil man 120 % vom Bafög-satz Netto verdienen muss bzw. Nachweisen muss, sonst werden die jahre nicht angerechnet) erfüllt man ja die Bedingungen. Wichtig ist auch noch: Man muss bis 30 Anfangen zu studieren, ansosnten hat man ggf. Probleme Bafög zu bekommen bzw. ist nichtmehr Berechtigt. Ne Ausnahme ist, wenn man über 30 ist, dann aber erst seine allgemeine Hochschulreife erwirbt: Wenn man dann sofort studiert (bzw. sich deutschlandweit um ein Studium bewirbt) dann hat man wiederum einen Anspruch.

Naja so viel dazu.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> bin ich zu alt für ein abi 2. bildungsweg abendgymnasium ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum