Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

TM II - Aufgabe zur Balkenbiegung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> TM II - Aufgabe zur Balkenbiegung
 
Autor Nachricht
Recon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.05.2005
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2010 - 12:34:29    Titel: TM II - Aufgabe zur Balkenbiegung

Ich habe ein Problem bei einer Aufgabe zur Balkenbiegung. Ich würde sie gerne mit den Föppl Symbolen lösen, komme allerdings bei den Randbedingungen nicht weiter.



Ich habe folgende Gleichung aufgestellt:

EI W''''(x) = 0
EI W'''(x) = F <x-(b+c)>^0 + c1
EI W''(x) = F <x-(b+c)>^1 + c1 x + c2
EI W'(x) = 1/2 F <x-(b+c)>² + 1/2 c1 x² +c2 x +c3
EI W(x) = 1/6 F <x-(b+c)>³ + 1/6 c1 x³ + 1/2 c2 x² + c3 x + c4

Die RB lauten doch nun:

W(0) = 0 -> c4 = 0
M(0) = 0 -> c2 = 0

Jetzt wollte ich noch für den rechten Rand die Bedingungen aufstellen, allerdings fallen dann die Föppl Terme immer weg, da ja x=b+c ist. Dann ergibt sich ein Widerspruch für die Integrationskonstanten...

Es wäre super, wenn mir jemand meinen Fehler zeigen könnte, anscheinend hab ich das noch nicht wirklich verstanden.


Zuletzt bearbeitet von Recon am 19 Jul 2010 - 10:10:35, insgesamt einmal bearbeitet
fh_donk
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.08.2009
Beiträge: 196

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2010 - 14:39:42    Titel:

hallo,

ich hatte leider kein föppl in meiner vorlesung aber so sollte es funktionieren, in 2 Bereiche unterteilen.



Uploaded with ImageShack.us

obwohl wir kein föppl hatten müssen wir es bei superposition anwenden! da hab ich auch ne frage, vlt. kannst mir da weiterhelfen thread mache ich gleich auf.

gruß,
fh_donk
Recon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.05.2005
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 19 Jul 2010 - 10:10:13    Titel:

Nochmal zu der Aufgabe: Ich habe jetzt versucht das ganze mit der Unterteilung in 2 Bereiche zu machen. Hab auch eine Lösung dazu, allerdings verstehe ich einen Schritt nicht so ganz.

Wieso wählt man für den zweiten Bereich als Integrationsvariable (x-b)?





edit: Ich glaube ich habs jetzt doch. Es wird ja einfach nur ein neuer "Nullpunkt" festgelegt, die Lauf-Variable für den zweiten Bereich beginnt also genau am Lager B.

Ist das so korrekt?
-stopfkind-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 2002

BeitragVerfasst am: 19 Jul 2010 - 17:41:43    Titel:

sieht schlüssig aus. jetzt muss du halt noch randbediungen finden und die konstanten bestimmen.

sone aufgabe wäre für ne klausur ein traum...
ompre
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.07.2010
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2010 - 20:08:01    Titel:

Du wählst (x-b) weil du praktisch im 2 Bereich bei 0 wieder anfängst.

Der zweite Bereich fängt ja bei b an. Also ergibt (b-b)=0. Für das andere Ende des zweiten bereiches erhälst du dann ((b+c)-b)=c

Jeder Bereich ist Quasi sein eigener Balken mit seinen eigenen Randbedingungen. Der Trick an der Sache ist das dort wo zwei gleiche Bereiche zusammen treffen, für Beide Bereiche zumeist die selben Randbedinungen gelten, deshalb nennt man diese Randbedingungen dann auch Übergangsbedingungen.
Recon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.05.2005
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 28 Jul 2010 - 12:42:13    Titel:

Vielen Dank! Hab die Aufgabe mittlerweile mit beiden Lösungsansätzen lösen können.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> TM II - Aufgabe zur Balkenbiegung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum