Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Sachenrecht Peukert / Uni FFM SS 2010
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Sachenrecht Peukert / Uni FFM SS 2010
 
Autor Nachricht
Sarcasticsss
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.02.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2010 - 14:15:49    Titel:

Ist überhaupt noch jemand hier dabei ? : O

Ich prüfe erstmal
D > S § 488
D > B 765
D > B §§ 1192,1174 BGB


Allerdings aus was ergeben sich die Ansprüche auf Abtretung ?

Wie sind da die Anspruchsgrundlagen ?

Sprich B > D auf Abtretung

und E > D auf Abtretung ?


Habe als anspruch auf abtretung der forderung von dem Eigentümer auf die Grundschuld jetzt nur

Anspruch auf Abretung gem. §§ 1192, 1154 BGB, 426 analog BGB aus dem Sicherungsvertrag.
Gisela!
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2010
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2010 - 11:40:42    Titel:

@ sarcasticsss

Sarcasticsss hat folgendes geschrieben:
Habe als anspruch auf abtretung der forderung von dem Eigentümer auf die Grundschuld jetzt nur Anspruch auf Abretung gem. §§ 1192, 1154 BGB, 426 analog BGB aus dem Sicherungsvertrag.

ich nehme an, dass dies auf die abwandlung bezogen ist?

aber auch ich habe überlegt wie folgende textstelle nun zu bewerten ist:

Zitat:
Jedenfalls stehe ihm (B) ein Anspruch auf Abtretung der Grundschuld zu, den er dem D entgegenhalte. Denn schließlich müsse er (B) aus der Grundschuld bei E Rückgriff nehmen können.


abtretung der grundschuld B geg D würde ja nicht durchkommen, da es doch schon an der einigung fehlt...(?)

Rückgriff auf Grundschuld nehmen können: B geg E- würde das wieder eine Duldung der Zwangsvollstreckung bedeuten?


LG
Angie*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2010
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2010 - 14:04:44    Titel:

Hallo,

@sarcasticsss

woher weißt du dass es zwischen den Parteien einen Sicherungsvertrag gegeben hat? im SV steht ja nichts davon. Oder wird davon einfach ausgegangen, dass es einen Sicherungsvertrag gibt?
Wäre für eine Antwort dankbar Smile

p.s. hat sonst noch jemand den Sicherungsvertrag in seiner HA erwähnt, bzw. hat jmd vor dies zu tun.
Sarcasticsss
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.02.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2010 - 16:55:11    Titel:

Nunja es ist davon auszugehen dass es sich um eine Sicherungsgrundschuld handelt, da sie zur Sicherung einer Forderung bestellt ist.

Die Sicherungsabrede muss also gedeutet werden.

Ja es ist auf die Abwandlung bezogen. Ich habe jetzt schon überall gelesen, dass der Grundschuldsicherer einen Anspruch auf Abtretung der Forderung gegenüber dem Gläubiger hat, wenn er diesen befriedigt ( sprich auf die Grundschuld zahlt ) - jedoch keine Ahnung wie die Anspruchsgrundlage dafür aussieht - wird auch nirgends erwähnt.

Ja es fehlt an der dinglichen + sachlichen einigung, jedoch könnte D durch die Abtretung des C trotzdem Inhaber der Gs geworden sein. Sprich, die Forderung müsste bei G verblieben sein und D hat die GS erworben - E würde dann auf die GS zahlen und einen Anspruch auf Abtretung der Forderung + Bürgschaft haben dass er auf den Bürgen rückgriff nehmen könnte.

Anders Herum der Bürge der von G in Anspruch genommen wird hätte einen Anspruch auf Regress bei E.

Kompliziert auch dadurch dass die Forderung bei G verblieben ist, D aber Grundschuldinhaber ist.
Gisela!
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2010
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2010 - 17:43:57    Titel:

ok jetzt versteh ich gar nichts mehr Shocked

es wird nirgendswo im SV erwähnt, dass irgendjemand auf Die Grundschuld zahlt...
Sarcasticsss
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.02.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2010 - 17:55:11    Titel:

Es steht da: " E wiederum der von D in anspruch genommen wird, will nur dann zu rabwendung der Zwangsvollstreckung zahlen, wenn er im Gegenzug die durch die Bürgschaft gesicherte Forderung erhält. "

Sprich wenn er zahlt - hat er einen anspruch auf abretung. D.h. E zahlt und hat dafür einen Anspruch auf Abtretung der Forderung. Und E is laut sachverhalt "happy".
Angie*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2010
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2010 - 18:15:00    Titel:

hey,

danke, hab mir den zweiten Teil wohl nicht so richtig durchgelesen.
Sarcasticsss
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.02.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2010 - 18:16:51    Titel:

Aber ne idee wie man das da rein packt oder was die Anspruchsgrundlage für den Anspruch auf Abtretung ist haste auch net oder ? :C

Crying or Very sad
Gisela!
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2010
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2010 - 18:23:15    Titel:

naja abwandlung ok

aber der letzte abschnitt des eigentlichen sachverhalts mit dem rückgriff auf grundschuld und abtretung ist mir noch ein dorn im auge
Sarcasticsss
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.02.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2010 - 18:27:19    Titel:

Das ist ja noch einfach, der Sachverhalt fängt ja eignetlich erst mit der Abwandlung wirklich an.

Im ersten Teil sehe ich so gut wie kein Problem. Höchstens eben der Regress des Bürgen auf den Grundschuldsicherer, das ist jedoch ziemlich schnell erledigt.

Im Zweiten Teil fehlen mir die Wichtigen Anspruchsgrundlagen bzw wo ich das ganze hinpacke.

Extra anspruch E gegen D oder im Anspruch des D gegen E eine Einrede des nichterfüllten Vertrages und da halt den Anspruch auf Abtretung reinpacken ?

Was ist die Anspruchsgrundlage ? ( §§ ??? )
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Sachenrecht Peukert / Uni FFM SS 2010
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Seite 5 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum