Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Sachenrecht Peukert / Uni FFM SS 2010
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Sachenrecht Peukert / Uni FFM SS 2010
 
Autor Nachricht
Jurafenix
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.09.2010
Beiträge: 17
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2010 - 16:02:26    Titel:

Ich hab dasselbe Problem bzw. bei der Risikoverteilung, hab keine Ahnung was ich da schreiben soll. Hat jemand ein Tipp???

Außerdem was ist damit das E will Forderung und B Grundschuld??
Bin total verzweifelt Embarassed
Angie*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2010
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2010 - 23:24:15    Titel:

diese HA bringt mich um Confused

bzgl. abwandlung:letzter Satz des SVs: soll man auch auf die stellung des S eingehen, bzw. auch auf den C oder was denkt ihr was mit "allen beteiligten" gemeint ist???? oder ist das nur auf G-B-E-D beschränkt???

schreibt hier noch jemand??? oder gibst noch ein anderes forum?
Amy*
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2010 - 11:17:32    Titel:

Ja, so gehts mir auch, ich hasse die HA.... Confused

Ich bin zwar noch nicht mal bei der Abwandlung und weiß noch nicht wie ich den Risikoverteilungspunkt überhaupt einbauen soll, aber so wie es formuliert ist werde ich auf jeden Fall nur auf G-B-E-D eingehen!
jurafan
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 25.03.2009
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2010 - 08:51:44    Titel:

mal eine andere frage zwischendurch, seid ihr im grundfall auch den anspruch d gegen s eingegangen? wie ist im rahmen der durchsetbarkeit des anspruchs denn mit der zahlungsunfähig denn umzugehen? vielleicht steh ich auf dem schlauch, aber steht da was ind er zpo?
Jurafenix
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.09.2010
Beiträge: 17
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2010 - 11:54:28    Titel:

Ich hab dasselbe Problem bzw. bei der Risikoverteilung, hab keine Ahnung was ich da schreiben soll. Hat jemand ein Tipp???

Außerdem was ist damit das E will Forderung und B Grundschuld??
Bin total verzweifelt Embarassed
Amy*
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2010 - 14:23:09    Titel:

@ Jurafan

Ich kann dir da leider nicht weiterhelfen, denn auf den Anspruch bin ich nicht eingeganen. Aus dem SV geht ja ganz klar hervor dass er nicht durchgeht, von daher wäre das m.E. vergeudeter Platz, es sei denn du hast noch genug über..

Aber kannst du mir vlt sagen wie du die Abwandlung aufgezogen hast, also das Auseinanderfallen von Forderung und GS? Da steh ich voll auf dem Schlauch... Sad

Danke und LG!
Angie*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2010
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2010 - 15:26:35    Titel:

@Amy

bin noch nicht mal mit dem grundfall fertig, will mir aber bereits jetzt stichpunkte zu der abwandlung machen, damit die zeit dann nicht zu knapp wird, hab aber keine ahnung wie die probleme dort zu lösen sind. hab schon inzwischen so ziemlich alles gelesen was es an lit gibt aber nichts konkretes gefunden.

was prüfst du denn in dem grundfall:
-D-B §765
D-E §§1192,1147
dann B-E aus §426
prüfst du sonst noch i-etwas??? bin echt voll verzweifelt Sad

wo erwähnst du denn den wettlauf der sicherungsgeber wenn ich fragen darf? hab mir gedacht dass ich das unter §426 nenne.

HILFE Confused
Gisela!
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2010
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2010 - 16:58:59    Titel:

Kann man dieses Trennungsprinzip bzw die Mitresstheorie die Im Atemzug mit der Hypothek genannt wird, auch bei einer Bürgschaft anwenden? Denn die Bürgschaft ist auch, wie die Hypothek akzessorisch.
Dann hätten wir zum Einen den gutgläubigen Erwerb der Grundschuld ohen Forderung. Und zum Anderen den Forderungsübergang bei der Bürgschaft...
Gisela!
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2010
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2010 - 17:00:47    Titel:

Angie* hat folgendes geschrieben:
@Amy

bin noch nicht mal mit dem grundfall fertig, will mir aber bereits jetzt stichpunkte zu der abwandlung machen, damit die zeit dann nicht zu knapp wird, hab aber keine ahnung wie die probleme dort zu lösen sind. hab schon inzwischen so ziemlich alles gelesen was es an lit gibt aber nichts konkretes gefunden.

was prüfst du denn in dem grundfall:
-D-B §765
D-E §§1192,1147
dann B-E aus §426
prüfst du sonst noch i-etwas??? bin echt voll verzweifelt Sad

wo erwähnst du denn den wettlauf der sicherungsgeber wenn ich fragen darf? hab mir gedacht dass ich das unter §426 nenne.

HILFE Confused


ja das ist unter § 426 zu nennen, am besten du guckst in den Lehrbüchern, was zu diesem Paragraphen gesagt wird, oft werden eine Reihe von ZEitschriftartikel vorgeschlagen die du dir durchlesen kannst. vllt hilft dir das.
Sarcasticsss
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.02.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2010 - 17:16:05    Titel:

Wie bringe ich in meine Prüfung rein, dass G B die GS nicht abtreten kann gem. § 426 BGB , da er nicht mehr Eigentümer der GS ist ? B somit auch keinen Anspruch auf Abtretung hat gegen G ?

Irgendeinen paragraphen nennen ?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Sachenrecht Peukert / Uni FFM SS 2010
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Seite 10 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum