Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Diät ?!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Diät ?!
 
Autor Nachricht
Heizaaa1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 678
Wohnort: nrw

BeitragVerfasst am: 15 Jul 2010 - 21:24:48    Titel: Diät ?!

Hallo,

ich hatte heute eine Diskussion zum Thema Diät.
Da keiner von uns wirklich Ahnung hat frag ich hier mal nach Smile

Man sagt ja im allgemeinen Diäten sind nicht gut, Jojo-Effekt usw.

Aber vorallem ist die einseitige Ernährung bei z.B. der Eiweisdiät oder Atkinsdiät wie sie glaube ich heisst oder auch allen anderen einseitigen Diäten nicht gut.

Der Körper bekommt Mangelerscheinungen etc.
Der Mangel herrscht doch aber nicht an Kalorien, sondern an Vitaminen, Ballaststoffen usw usw.

Ich behauptete: Man könnte eigentlich die einseitigen Diäten durchziehen und den Mangel an Vitaminen etc. durch Nahrungsergänzungsmittel ausgleichen.... das währe doch eigentlich das Selbe wie eine Normale Ernährung mit Kalorienunterversorung oder nicht ? Very Happy
Sheela
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 303

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2010 - 10:46:50    Titel:

das schließt aber den jojo nicht aus Wink

warum nicht einfach auf gesunde art und weise abnehmen und dauerhaft die ernährung umstellen? dann muss man sich um solche dinge wie mangelerscheinigungen keine sorgen machen, die man im übrigen meiner meinung nach nicht durch pillchen und co zu 100 % ausgleichen kann.
Dr. Nick
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2010
Beiträge: 205

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2010 - 16:09:37    Titel:

Wenn du Ernährungswissenschaften studiert hast, dann kannst du sicher deinen Mangel mit nahrungsergänzenden Mitteln decken.
Sonst besteht immer das Risiko, irgendetwas zu hoch zu dosieren und den Körper nachhaltig zu schädigen.
Für den Laien gilt streng gesagt: Finger weg von Nahrungsergänzung.
Der erste Dank komm übrigens meist von der Niere.

Gruß
DasAtom
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.11.2007
Beiträge: 337
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2010 - 19:14:50    Titel:

Dem kann ich nur beipflichten!

Es heißt nicht umsonst Nahrungsergänzungsmittel. Sie dienen lediglich der punktuellen Auffüllung eines Speichers, der gerade leer ist, wie z.B. Calciumgabe bei entfernter Nebenschilddrüse, Eisengabe bei Anämie etc. Diese Ergänzungsmittel á la A-bis-Zink richten mehr Schaden an als Nutzen, da vielleicht die benötigte Substanz aufgefüllt wird, aber eine andere, die bereits genug vorhanden ist komplett überdosiert wird.
Zudem decken diese Mittel nicht im Ansatz den Bedarf des Körpers. Im Allgemeinen ist ja bekannt, dass der Körper Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Vitamine etc. benötigt, die auch in den Tabletten enthalten sind, doch ist leider unklar, ob das wirklich reicht. Viele Vitamine benötigen weitere Stoffe als Cofaktoren um richtig funktionieren zu können und diese Cofaktoren sind meist nicht in Tablettenform erhältlich.
So kann man über den Daumen schätzen, dass so eine A-bis-Zink-Tablette etwa 20-30 wirksame Substanzen enthält und im Vergleich dazu ein Apfel etwa 300 Biosubstanzen enthält, deren Funktion noch nicht einmal klar ist, die jedoch als solche Cofaktoren wichtig sein können.

Auch ökonomisch und organisatorisch ist es besser sich natürlich zu ernähren, da u.A. viele künstlich synthetisierten Vitamine (z.B. Vitamin B12) recht teuer in der Herstellung sind. Zudem müsstest Du genau Buch darüber führen, welche Inhaltsstoffe Du benötigst und von welchen Du genug hast. Daher ist es einfacher Obst, Gemüse und Fleisch zu essen, denn dort sind die Stoffe in einer ausgewogenen Menge drin.

Viele Grüße

DasAtom
Hausmann
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.08.2009
Beiträge: 2955

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2010 - 21:22:54    Titel:

Probleme gibt's Shocked
Leute: Zur Zeit sind die Märkte voll mit frischem einheimischen Gemüse und Obst - man kommt mit Schmoren, Dünsten, Blanchieren, lecker Futtern garnicht nach. (Und bißchen Bewegung wg Appetit.) Very Happy
Heizaaa1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 678
Wohnort: nrw

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2010 - 22:40:25    Titel:

Da habt ihr vielleicht recht. Ich dachte immer, überdosierte Vitamine etc. werden einfach ausgeschieden ?
Woodstock
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 2450

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2010 - 22:57:13    Titel:

Vitamine schon, sofern sie wasserloeslich sind (fettloeslich sind A, D, E, K), Spurenelemente, Metalle etc sind da evtl auch nicht so einfach wieder rauszukriegen.
Aber ich wuerde mir eher Gedanken ueber eine Unterversorgung machen, weil, wie schon angesprochen, noch nicht geklaert ist, wie wirksam synthetisierte Vitamine / Mineralstoffe von Koerper aufgenommen werden. Das wird immer noch kontrovers diskutiert.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Diät ?!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum