Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HA Strafrecht III Uni Frankfurt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Strafrecht III Uni Frankfurt
 
Autor Nachricht
M2theO
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.03.2008
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2010 - 16:52:17    Titel:

Ich hab ganz normal die Einwilligung geprüft. Habs bei den Ausführungen des BGH so verstanden, da stand ja auch nix von mutmaßlich oder dergleichen. Der Wille steht ja einwandfrei fest.

Der Wunsch der K ist ja gerade keine Patientenverfügung, weil nur mündlich. Müsste man also schon erwähnen.
*Charlotte*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2010
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2010 - 00:02:30    Titel:

ja so hab ich mir das auch gedacht. Danke.
Und bist du dann bei der Einwilligung rausgeflogen weil das Rechtsgut Leben ja eigentlich nicht disponibel ist und bist dann über den Erlaubnisirrtum doch in der Schuld rausgeflogen oder hast die Einwilligung bejaht und G deshalb straffrei rauskommen lassen?
M2theO
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.03.2008
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2010 - 06:53:15    Titel:

Naja, ist ja eine Sache des Geschmacks. Kann man SO oder SO machen, musst du ja wissen. So ist das eben bei der Juristerei Wink

Aber mit dem Urteil des BGH müsste es ja zu schaffen sein.
*Charlotte*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2010
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2010 - 21:21:28    Titel:

Ich dachte das wäre ein Forum in dem man sich gegenseitig gerne hilft Wink
naja trotzdem danke für die sehr ausführliche Antwort!
Falls jemand anders noch einen guten Tip hat bin ich sehr dankbar.Natürlich auch über Kritik an meinem Aufbau! Smile
M2theO
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.03.2008
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2010 - 05:19:20    Titel:

Problem ist ja nicht das Helfen an sich, sondern das GEGENSEITIG. Auf meine Fragen habe ich nur leider auch nie eine Antwort bekommen und musste es dann selbst lösen, also werde ich jetzt hier nicht einfach so meine Lösung ausplaudern. Habe hier auch schon genug zu meinen Ansätzen geschrieben...
*Charlotte*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2010
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2010 - 06:51:57    Titel:

Es tut mir echt leid, aber wäre ich schon so weit gewesen wie du hätte ich gerne geholfen. Und ich versteh nicht wie man helfen will ohne was auszuplaudern. Ich hab hier meinen ganzen Aufbau wiedergegeben. Finde da ist nichts bei. Gerade dazu ist ja so ein Forum gedacht!!
Naja schade aber trotzdem danke auch deine Andeutungen haben zumindest ein wenig weitergeholfen!
*Charlotte*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2010
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2010 - 08:32:22    Titel:

Vllt kann mir jemand eine weitere Frage beantworten die mich gerade noch aufhält:
Ich habe meine Prüfung von § 216 nochmal umgestellt und prüfe hier jetzt den Versuch also §§ 216 I, 22, 23
Wo kann ich hier rausfliegen:
bei dem ausdrücklichen Verlangen oder erst bei der RWK oder besser schon viel früher?
M2theO
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.03.2008
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2010 - 11:14:02    Titel:

Na dann bin ich einfach mal so nett und antworte dir auf deine aktuelle Frage. Beim 216 erst in der RWK rausfliegen wäre ja ein wenig spät, würd ich zumindest sagen. Dann müsstest du doch den Rest nicht mehr prüfen, also keinen 212 etc.
Aber hab mich mit dem 216 gar nicht befasst, von daher kann ich nicht genau sagen wo du da fliegen könntest.
*Charlotte*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2010
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2010 - 14:08:04    Titel:

Danke trotzdem für den Hilfeversuch!
Angie*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2010
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2010 - 13:09:21    Titel:

@ Charlotte
bzgl. §216 kann ich dir leider auch nicht helfen, werde auf diesen auch nicht in meiner HA eingehen weil ich finde das §212 eher einschlägig ist.

Wieso hast du bei Durchschneiden des Schlauchs ein Unterlassen angenommen? Für mich ist es i-wie klar, dass es ein positives Tun darstellt und nicht ein Unterlassen. bin jetzt etwas verwirrt. ich hasse die neue Rspr., zudem dass es hierzu keine Literatur gibt auf die man Bezug nehmen könnte. Sad
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Strafrecht III Uni Frankfurt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
Seite 8 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum