Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

intensiver Notwehrexzess
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> intensiver Notwehrexzess
 
Autor Nachricht
21blubb12
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.11.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 19 Jul 2010 - 17:19:13    Titel: intensiver Notwehrexzess

Um den intensiven Notwehrexzess in der Schuld prüfen zu können, muss vorher die Notwehr geprüft werden. Müssen dann alle Voraussetzungen der Notwehr gegeben sein? (d.h. müsste der Rechtfertigungsgrund (RFG) der Notwehr vorhanden sein um dann die Grenzen diesen zu überschreiten?).

Was ist wenn bei der Notwehrhandlung nicht das mildeste Mittel genutzt wurde oder die Handlung gar nicht erforderlich war? Dann könnte man sich ja nicht mehr auf den RFG der Notwehr berufen und man wäre wegen derTat strafbar?

Angenommen ein RFG (Notwehr) liegt vor. Es wurde sich aber intensiver verteidigt als erforderlich gewesen wäre, weil man Angst (astehnische Affekte) hatte. Dann wird man nicht bestraft, oder?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten.
AnPhil
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.07.2010
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 19 Jul 2010 - 19:41:04    Titel:

Nach dem Wortlaut des § 33 wird zumindest das Vorliegen einer Notwehrlage (rechtswidriger und gegenwärtiger Angriff auf ein notwehrfähiges Rechtsgut) vorausgesetzt. Denn nur dann kann der Täter auch die Grenzen der Notwehr überschreiten.

Wenn die Notwehrhandlung nicht das relativ mildeste Mittel darstellt, dann liegt zwar eine Notwehrlage (siehe oben) vor, aber die Notwehrhandlung entspricht nicht dem rechtlich erlaubten Rahmen, sodass der Täter nicht durch Notwehr gerechtfertigt ist.

Beim Vorliegen eines asthenisches Affektes (Angst, Schrecken, Furcht, Verwirrungs etc.) ist der Täter gem. § 33 dann straffrei. Bei einem sthenischen Affekt (Wut, Zorn usw.) greift § 33 nicht ein, sodass der Täter strafbar ist.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> intensiver Notwehrexzess
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum