Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Gesellschaftsrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Gesellschaftsrecht
 
Autor Nachricht
Hansibaer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.07.2010
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2010 - 09:30:14    Titel: Gesellschaftsrecht

Hallo Forumsmitglieder,
bin grad bei einer Klausur, die u.a. von eine GmbH handelt. Komme einfach nicht weiter.
Was ist, wenn man einen Titel gegen eine Ein-Mann-GmbH hat und der einzige Gesellschafter, der auch geschäftsführer ist, stirbt. Die GmbH besteht ja an sich noch fort bis zur Liquidation, nur bei wem konkret treibt man nun das Geld ein? Gibt es so eine Art amtlich bestellter Geschäftsführer?
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2010 - 14:28:17    Titel:

das führt an sich ja nicht zur liquidation
der erbe tritt dann eben an die stelle des gesellschafters
Hansibaer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.07.2010
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2010 - 14:33:02    Titel:

Hm, klingt ja an sich logisch. Nur, muss man da dann nicht zwischen der "normalen" Erbfolge und der Erbfolge in die GmbH rein trennen?
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2010 - 15:58:39    Titel:

die anteil an der gmbh ist ein mehr oder wenieger normaler vermögensgegenstand
ist ja schließlich auch übertragbar

bei der gmbh ist das eigentlich unproblematisch
zur not wird der anteil dann vlt auch aufgespalten, wenn es mehrere erben gibt

problematisch ist es eher bei personengesellschaften, weil dort die geeerbten anteile den erben isoliert zugewiesen sind
dort geht es um die person und nicht nur einen kapitalanteil, sodass eigentlich jeder gesellschafter dieselben verwaltungsrechte hat und diese bei einfacher fortsetzungsklausel vervielfacht werden
Hansibaer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.07.2010
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2010 - 16:03:53    Titel:

Ok, danke für die Hilfe. Dachte, dass mein bei der GmbH auch trennen muss.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Gesellschaftsrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum