Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

FU Berlin Strafrecht-Übung HA Prof. Hoffmann-Holland
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> FU Berlin Strafrecht-Übung HA Prof. Hoffmann-Holland
 
Autor Nachricht
Ponty
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.07.2010
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2010 - 18:02:05    Titel:

@ sc1983:
das habe ich auch gelesen, aber ich stimme da blaberlinbla zu, die grobe verkehrswidrigkeit ergibt sich gerade aus dem geringen seitenabstand ivm. zu hoher geschwindigkeit.

die rücksichtslosigkeit könnte man daraus entnehmen, dass ein autofahrer die gefahren solches verhaltens kennen müsste, wenn er trotzdem schnell fährt, dann wohl aus eigensüchtigen gründen. gerade bei dem porsche geht es ja um geschwindigkeit Smile

bei f ist so viel anzuprüfen, durch die blöde beihilfe, das passt nicht auf die 24 seiten!!!!!!!!!!!!!!!!!
blaberlinbla
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2010
Beiträge: 50
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2010 - 22:49:48    Titel:

prüfst du beihilfe nur an? oder lässt du psychische beihilfe durchkommen?
Ponty
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.07.2010
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2010 - 11:11:52    Titel:

das weiß ich auch noch nicht so genau Smile, ich tendiere eher dazu, dass ich es verneine, da es kürzer zu schreiben ist ...24 seiten!!!!....

was meinst du dazu?
blaberlinbla
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2010
Beiträge: 50
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2010 - 15:17:28    Titel:

ich denke, dass ich psy. Beihilfe durchgehen lasse :S weiß aber nicht wie ich das mit den 24 seiten hinkriegen soll...weil man bei beihilfe doch schon einiges ansprechen muss...leider
AnnaChan
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2010
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2010 - 11:37:24    Titel:

hm..ich hab beihilfe verneint..
ka..erscheint mir doch als nicht ausreichend nur zu rufen.
ich meine, der B hat doch eh schon auf 200 beschleunigt...bevor sie gerufen hat
blaberlinbla
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2010
Beiträge: 50
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2010 - 11:50:17    Titel:

ah, hab beihilfe jetzt doch aus den selben gründen verneint Very Happy er "hilft" dem B ja auch in keinster weise...er hat sein verhalten auch nicht verändert.
AnnaChan
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2010
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2010 - 13:07:42    Titel:

soo.ich glaube ich komm langsam zum ende..werde denk ich mal heute meinen aufbau reinposten Smile
vllt will sich ja jemand austauschen

Ps..mir fällt grad ein, dass man theoretisch auch bei B die Urkundedelikte prüfen muss, weil er ja mit dem Fahrzeug fährt. Und es steht auch nicht auf der Ha,dass man nur StGB prüfen soll. Und wie soll man das alles unterbringen?
blaberlinbla
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2010
Beiträge: 50
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2010 - 16:08:44    Titel:

@ anna:
son grober aufbau wär nice...bin leider noch nicht fertig...aber ich sage dir dann was ich genau so bzw anders hab.
es ist nur zu prüfen wie sich die leute nach dem StGB strafbar gemacht haben ( laut aufgabenstellung ).
meinst du, B hat von einer unechten urkunde gebrauch gemacht? also das hab ich selber noch nciht, hört sich aber logisch an Very Happy
AnnaChan
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2010
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2010 - 16:16:31    Titel:

huh..ja stimmt^^
ich hab den sachverhalt mal wieder mit der höhsten konzentration gelesen..
tja..ich sitz immer noch an der strafbarkeit der F. iwie gefällt mir mein ergebnis noch nicht so richtig, dass sie so reibungslos bei mir wegen unterlassener hilfeleistung strafbar is.
Weiß noch nicht so recht, was ich mit dem letzten teil mache, dass sie n schlechtes gewissen kriegt. Tätige Reue für §323c gibts doch nicht? ich denk mal der will darauf hinaus, dass sie die erste Möglichkeit verstreichen ließ? iwie check ich das alles nicht -,-
nja..wie dem auch sei...
Ponty
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.07.2010
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2010 - 12:19:12    Titel:

ich glaube urkundendelikte für b ist weit hergeholt, das nimmt doch nur platz weg Smile
ich würde mich auch gerne austauschen, vielleicht haben wir ja was übersehen oder zu viel geprüft Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> FU Berlin Strafrecht-Übung HA Prof. Hoffmann-Holland
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum