Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Verwaltungsrecht II bei Prof. Winkler Frankfurt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Verwaltungsrecht II bei Prof. Winkler Frankfurt
 
Autor Nachricht
Schnüt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.06.2007
Beiträge: 177
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2010 - 18:23:34    Titel:

[quote="patient"]also bei mir schauts so aus, dass ich gesagt hab sie könnte einen anspruch auf begräbnis in der gruft aus nutzungsrecht aus FS haben..
das hab ich verneint..bei mir hat die das nicht "geerbt".

dann hab ich ein nutzungsrecht aus 20 hgo geprüft...


was hast du denn bei der statthaften antragsart geschrieben? also stadt begehrt...................[/quote]

@ pat: statthafte-- Somit begehrt die Stadt Kronberg einen vorläufigen Rechtsschutz gegen die Errichtung des „Friedhofs im Stil der Osterinsel“.
Daraufhin habe ich wischen 80 und 123 differenziert. Bei mir ist die Antragsart gem: §§ 80 V S. 1, 80a VwGO .

Also bei "geerbten" Nutzungsrecht nicht viel rum reden, weil die Vorausstzungen nicht erfüllt sind.
Dann als neue AGL den § 20 I HGO und dazu nur was allgemeines sagen und die Nutzung bejahen?
100000 Dank
Knochen12
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.08.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2010 - 18:33:39    Titel:

wl

Zuletzt bearbeitet von Knochen12 am 31 Aug 2010 - 18:50:12, insgesamt 3-mal bearbeitet
patient
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2010
Beiträge: 114

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2010 - 18:47:35    Titel:

Schnüt hat folgendes geschrieben:
patient hat folgendes geschrieben:
also bei mir schauts so aus, dass ich gesagt hab sie könnte einen anspruch auf begräbnis in der gruft aus nutzungsrecht aus FS haben..
das hab ich verneint..bei mir hat die das nicht "geerbt".

dann hab ich ein nutzungsrecht aus 20 hgo geprüft...


was hast du denn bei der statthaften antragsart geschrieben? also stadt begehrt...................


@ pat: statthafte-- Somit begehrt die Stadt Kronberg einen vorläufigen Rechtsschutz gegen die Errichtung des „Friedhofs im Stil der Osterinsel“.
Daraufhin habe ich wischen 80 und 123 differenziert. Bei mir ist die Antragsart gem: §§ 80 V S. 1, 80a VwGO .

Also bei "geerbten" Nutzungsrecht nicht viel rum reden, weil die Vorausstzungen nicht erfüllt sind.
Dann als neue AGL den § 20 I HGO und dazu nur was allgemeines sagen und die Nutzung bejahen?
100000 Dank


naja ob du den 20 bejahst oder nicht ist wieder deine sache..gibt auch keine gewähr Wink.. mir hat nur jemand der sich in dem thema auskennen müsste, gesagt, dass 20 angewendet werden kann bei dieser geschichte..naja den rest hab ich mir dann mal zusammengereimt..und ich hab da auch nicht nur allgemein geschrieben sondern hab innerhalb von dem die ganzen argumente geprüft...oder bin ich noch dabei....

also zur zwei:

ich hab den 30 in einem satz verneint..dann den 34..leider mE etwas länger verneint, weil es halt nicht passt, dann den 33...prüfung des b-plans..hier habe ich das problem mit der öffetnlichkeitsbeteiligung..hat irgendjemand § 214 angesprochen??
so hier hab ich dann gesagt, dass party (ich nehm mal an fasching oder?) und eigentlich dadurch zu spät eingereicht...

SOLL HIER DANN DIE WIEDEREINSETZUNG REIN??
und dann die weiteren punkte vom b-plan?

naja ansosnten wenn man den 33 geprüft hat muss man doch auf die Veränderungssperre eingehen oder nicht??
easy1987
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2010 - 18:52:09    Titel:

hey,

ich verstehe nicht, warum der 34 nicht passen soll? Man kann das gebiet doch als Innenbereich ansehen oder? und dann ist ja § 4a BauNVO zu prüfen. und da könnte man doch unter Anlagen für kirchliche, kulturelle, soziale, gesundheitliche und sportliche Zwecke subsumieren oder nicht?
soleilnoir1
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.08.2010
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2010 - 19:02:59    Titel:

easy1987 hat folgendes geschrieben:
hey,

ich verstehe nicht, warum der 34 nicht passen soll? Man kann das gebiet doch als Innenbereich ansehen oder? und dann ist ja § 4a BauNVO zu prüfen. und da könnte man doch unter Anlagen für kirchliche, kulturelle, soziale, gesundheitliche und sportliche Zwecke subsumieren oder nicht?



kommt drauf an wie man innenbereich definiert. Rolling Eyes
Schnüt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.06.2007
Beiträge: 177
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2010 - 19:50:12    Titel:

Sp, habe jetzt aus § 20 I HGO ein Nutzungsrecht bejaht Embarassed
Hoffe, dass es soweit stimmt!
Jaud1988
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.09.2008
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2010 - 19:54:38    Titel:

sagt mal, wie habt ihr den §34 verneint??? mit den §4baunvo?
und wie habt ihr denn dann bei den §33 argumentiert? weil den muss man ja bejahen um zur Veränderungssperre zu kommen...
oder prüft ihr die alle nicht????
easy1987
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2010 - 19:57:03    Titel:

Jaud1988 hat folgendes geschrieben:
sagt mal, wie habt ihr den §34 verneint??? mit den §4baunvo?
und wie habt ihr denn dann bei den §33 argumentiert? weil den muss man ja bejahen um zur Veränderungssperre zu kommen...
oder prüft ihr die alle nicht????


Vor allem habt ihr bei den 34 BauGB den Innenbereich angenommen?
Jaud1988
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.09.2008
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2010 - 19:58:08    Titel:

easy1987 hat folgendes geschrieben:
Jaud1988 hat folgendes geschrieben:
sagt mal, wie habt ihr den §34 verneint??? mit den §4baunvo?
und wie habt ihr denn dann bei den §33 argumentiert? weil den muss man ja bejahen um zur Veränderungssperre zu kommen...
oder prüft ihr die alle nicht????


Vor allem habt ihr bei den 34 BauGB den Innenbereich angenommen?


ja schon...
steht das nicht sogar im entwurf? das grundstück befindet sich ja inmitten von lauter wohnhäusern und geschäften`?
soleilnoir1
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.08.2010
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2010 - 20:06:12    Titel:

was habt ihr bei § 5 I Nr. 3 festsetzung der friedhofsfläche durch bebauungsplan?

ich komm da nicht weiter.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Verwaltungsrecht II bei Prof. Winkler Frankfurt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64  Weiter
Seite 59 von 64

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum