Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Examensnote so unvorhersehbar?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Examensnote so unvorhersehbar?
 
Autor Nachricht
Fallfrage
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2010
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 10:34:10    Titel:

.h


Zuletzt bearbeitet von Fallfrage am 22 Okt 2011 - 00:02:33, insgesamt einmal bearbeitet
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 20:03:02    Titel:

Hallo und danke für dein Interesse an meinem Schicksal Wink .
Lustig, gerade eben habe ich noch über mein "Schicksal" nachgedacht.

Bei mir sieht es so aus, dass ich nach der Mündlichen nichts mehr für Jura gemacht habe - bis zum 1.2.2011, an dem ich mein Referendariat begonnen habe. Die Rechtspflegerausbildung habe ich auf jeden Fall verworfen Laughing .

Die Klausuren habe ich eingesehen, aber nicht genau ausgewertet. Grob lässt sich sagen: Schwerpunkte übersehen. Was dann wohl daran liegt, dass ich mit großen Fällen einfach nicht so klar komme.

Nach einigem Hin und Her habe ich mich jetzt doch kurzfristig entschieden, im April nochmal zu schreiben, doch habe ich mich nicht mehr speziell darauf vorbereitet. Die Motivation war weg... (Wenn ich meinen letzten Beitrag oben lese, muss ich schmunzeln, denn lange war ich davon überzeugt, nicht mehr zu schreiben... es war mir schlicht und einfach egal; dabei haben allerdings auch noch andere Gründe mit eine Rolle gespielt)
Fange jetzt wieder an zu wiederholen und dann mal sehen Smile . Viel erhoffe ich mir allerdings nicht. Aber: Man weiß ja nie Laughing .

Zu meinem werten Befinden Wink : Mir geht es gut und ich kann mit meinem Examen nun leben (ich MUSS keine Karriere machen), obwohl es mir zugegebnermaßen im Magen liegt, dass es - wie ich finde - nicht meine Fähigkeiten wiederspiegelt. Aber so ist das nunmal und ich hab mich damit abgefunden.
Es ist aber schon so, dass sich für mich viel verändert hat. Ich bin nicht mehr von meinen Fähigkeiten überzeugt und mache es eigentlich "einfach nur noch so" ohne irgendwelchen Berufsvorstellungen o.Ä. - und das war vorher anders. Jura ist nicht mehr "mein Leben", sondern nur noch etwas, das ich halt mache - zwar jetzt wieder gerne, aber... tja... Meine Ideale und Ziele sind weg. Wenn ich darüber nachdenke, bin ich einfach traurig wegen der 5 Jahre falscher Ideale. Die Begeisterung für Jura hat mir gefallen und ich war auch immer gern in diesem Forum und hab mich gern mit allen möglichen Problemen beschäftigt. Das ist momentan alles weg, was aber wohl auch daran liegen dürfte, dass ich so lange - also fasst seit Mai 2010 nichts gemacht hab (mit Ausnahme der Mündlichen).
Ob es jetzt schlechter oder besser ist, wage ich nicht zu beurteilen; das wird die Zukunft bringen.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 20:25:33    Titel:

Hey Marina!

Erstmal Respekt, dass du dich wieder gefangen hast! Aber man muss eben auch durch solche schlechten Zeiten durch. Sad Allerdings schade, dass deine Begeisterung für Jura so verschwunden zu sein scheint. Meinst du denn, dass du das Ref und besonders das 2. StEx meistern kannst, wenn du es jetzt "nur noch so" machst? Wäre nicht vielleicht eine Auszeit besser gewesen?

Jedenfalls schön, dass du den Verbesserungsversuch machst. Ich würde dir raten, jetzt nochmal wirklich Fälle, Fälle, Fälle zu machen, wenn du dich irgendwie dazu motivieren kannst. Die Chance, nun vielleicht viel besser abzuschneiden, muss dich doch noch irgendwie beflügeln?

Schöne Grüße in die Hauptstadt!
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 20:36:21    Titel:

Hey Tobi! Very Happy

Die Auszeit war lange genug. Es wurde allerhöchste Zeit, mit dem "vor mich hergammeln" aufzuhören... Außerdem müssen wir spätestens 1 Jahr nach dem Freischuss die Verbesserung/Wiederholung antreten. Und ich bin jetzt auch sehr glücklich mit meinem Referendariat.

Nein, ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich mache es nicht einfach "nur noch so", sondern ich würde sagen: Ich schaue nicht in die Zukunft, sondern nur auf den Tag und die nähere Ref-Planung (Stationen etc.). D.h.: Mein Job später ist mir zum momentanen Zeitpunkt egal.

Seit ich Ref mache, kehrt meine Freude wieder zurück (ok, heute nicht, da wir Kostenentscheidung gemacht haben Laughing ). Doch habe ich jetzt viel mehr Lust, Urteile zu üben, anstatt wieder die Fälle aus dem Ersten.
Außerdem ist das Ref momentan straffes Programm, so dass mir Zeit fürs Erste fast nur am Wochenende bleibt (momentan). Jetzt langsam fange ich auch wieder an zu denken: Hm, hättste mal vorher wieder was versucht, aber das ist nun jetzt zu spät und ich hätte mich auch nicht aufraffen können. Also muss ich jetzt das Beste aus allem machen und das werde ich jetzt auch konsequent versuchen. Natürlich würde ich jetzt gerne besser abschneiden - zumindest etwas besser Wink .

Zum Zweiten: Natürlich habe ich Angst, dass ich das nicht schaffe. Aber die Situation ist nunmal so, wie sie ist.

Viele Grüße nach Mainz oder wo du bist Cool


Zuletzt bearbeitet von Marina85 am 10 Feb 2011 - 20:40:58, insgesamt einmal bearbeitet
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 20:40:45    Titel:

Marina,
ich hab so lang nichts von dir gehört.Smile (die Ergebnisse stehen an, ich schieb seit Weihnachten dezent Panik)

Schön, dass es bei dir wieder besser läuft. Und Ref ist definitiv anderes Jura. Mittendrin statt nur dabei. Wink

Aber Verbesserungsversuch während des Refs... Respekt, wenn du das hinbekommst. Ich hätte es nicht gekonnt. Ich hab ja damals die Mündliche während des Refs gemacht, allerdings ohne Vorbereitung und das ging extrem gut. Aber schriftlich hätte ich nicht gekonnt. Im Ref legt man doch auf ganz andere Sachen wert.


Ich war von Jura ja auch immer mehr angekotzt. Aber das Ref hat daran so einiges geändert. Very Happy
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 20:42:20    Titel:

Also, Mitschreiben werde ich die Klausuren sicher, hab schon Sonderurlaub beantragt Wink . Ob ich allerdings besser abschneide, steht in den Sternen angesichts des Arbeitspensums im Ref schon in der ersten Woche Laughing . Ich merke aber jetzt schon, dass mir Ref hundertausend mal besser gefällt als dieses Studium. Allein schon, weil man ENDLICH kein Anonymus mehr ist und sofort automatisch Leute kennenlernt und auch die meisten total nett und offen sind. Selbst die, die einen vorher nicht beachtet haben, sind auf einmal nett zu einem Laughing . Und jeder, der dich irgendwo schonmal gesehehehn hat, spricht dich an. Nein, das ist eine ganz andere Welt, mit der ich besser klar komme als mit der Uni.

Zuletzt bearbeitet von Marina85 am 10 Feb 2011 - 20:45:04, insgesamt einmal bearbeitet
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 20:43:48    Titel:

Na dann ist ja gut und du hast dich wirklich gefangen. Wink Ist auch grds. nichts dabei, sich voll aufs Ref zu konzentrieren, ganz im Gegenteil. Nur ist halt der Verbesserungsversuch auch gerade für Leute wie dich gedacht, die nämlich trotz juristischer Fähigkeiten in einem Termin einfach schlecht weggekommen sind, sei es aufgrund mentaler Schwäche (Aufregung), sei es weil die Themen nicht lagen. Deshalb finde ich es ein bisschen schade, dass du da nicht nochmal wirklich Gas gibst. Aber man kann nichts erzwingen! Letztlich ist ja auch noch ein 2. StEx da, das auch viel wichtiger ist, der Zug ist also noch lange nicht abgefahren!

Ref ist cool, das glaube ich auch. Cool Bei mir geht es im Mai los und ich bin jetzt schon voller Vorfreude und fleißig am Lernen (Kaiser/Kaiser/Kaiser, Zivilgerichtsklausur und Elzer, ZPO [Richter bei dir am KG!] - kann ich nur empfehlen Smile).
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 20:49:50    Titel:

Tobi, ich WILL ja Gas geben - aber das kam eben erst jetzt bei mir! Weil ich bis Februar keine Lust auf Jura hatte. Und wenn ich das jetzt in 2 Monaten Durchstarten irgendwie packe, auf ein paar Punkte besser zu kommen - dann gerne. Nur ich bin eben auch Realist! Von Nichts kommt Nichts... Und Ref ist echt ordentlich Arbeit: Jeden Tag Einführungslehrgang und in den Zwischenzeiten - wenn der EL später losgeht - Hausaufgaben (Wir müssen jetzt nach knapp einer Woche schon ein komplettes Urteil schreiben).

Es ist halt alles blöd gelaufen bei mir, aber jetzt nur noch weinen und sagen "Die Welt ist doch so ungerecht", bringt auch nichts...
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 20:56:11    Titel:

Ich möchte auch nochmal erwähnen, dass es bei mir nicht nur "Faulheit" ist, dass ich nichts mehr gemacht habe... Ich war psychisch wirklich aus privaten und beruflichen Gründen ganz unten und jetzt nach diesem Jahr, in dem sich viel viel geändert hat, geht es mir einfach wieder GUT und DAS ist für mich momentan wichtiger als alles andere, als jede Note.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 21:42:56    Titel:

Ja ja, ich versteh das schon. Hab ja manchmal auch schlechte Tage, an denen ich nichts machen kann. Hält halt immer nur kurz, aber ich kann schon verstehen, wenn das nach so einem Erlebnis auch länger anhält.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Examensnote so unvorhersehbar?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Seite 12 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum