Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Examensnote so unvorhersehbar?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Examensnote so unvorhersehbar?
 
Autor Nachricht
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 20:49:14    Titel:

StR-Tobi hat folgendes geschrieben:
Bei mir geht es im Mai los und ich bin jetzt schon voller Vorfreude und fleißig am Lernen (Kaiser/Kaiser/Kaiser, Zivilgerichtsklausur und Elzer, ZPO.

Respekt - die Motivation muss man auch erstmal aufbringen, jetzt schon die einschlägige Literatur durchzuarbeiten. Smile
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 20:53:22    Titel:

An Motivation mangelt es mir wahrlich nicht, weiß auch nicht warum. Auch nach dem schriftlichen Teil habe ich 3 Tage später direkt mit voller Kraft weitergelernt, weil ich fest damit rechnete, den Verbesserungsversuch zu brauchen. Und nun ist es halt schon mal was fürs Ref (allerdings nicht wie fürs Examen 12-Stunden-Tag sondern eher gemächlich).
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 21:02:27    Titel:

Puh... nicht schlecht. Smile

Magst du mir nicht mal ein bißchen was von deiner Motivation abgeben? Meine ist schon seit Monaten im Keller, aber da ich nächste Woche Ergebnisse kriegen müsste und dann auch irgendwann (hoffentlich) die Mündliche ansteht, müsste ich dringend mal wieder was tun. Aber irgendwie ist meine Motivation seit den Klausuren echt komplett weg... mich demotiviert immer dieses Gefühl, alles irgendwie schon hundertmal gelesen zu haben und es trotzdem noch immer nicht richtig zu können.
Fallfrage
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2010
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 21:06:58    Titel:

.h


Zuletzt bearbeitet von Fallfrage am 21 Okt 2011 - 23:02:55, insgesamt einmal bearbeitet
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 21:08:02    Titel:

Rhyeira, gar nicht nachdenken, einfach lernen. Very Happy Feste Strukturen im Tag helfen ungemein. Ich hatte meinen Tag fast minutengenau strukturiert, das ist anfangs wochenlang nervig und fühlt sich unnatürlich an, aber langfristig hilft es ungemein, das innere Monster, das faul sein will, zu bezwingen. Wink Ansonsten viele lang- und mittelfristige Ziele und die mindestens wöchentliche kritische Selbstevaluation, ob man dem Ziel entsprechend der zeitlichen Vorgabe näher gekommen ist. Es muss sich ein innerer "Zwang" aufbauen, nun lernen zu müssen. Smile
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 21:18:50    Titel:

Zu StR-Tobi möchte ich anmerken für diejenigen, die seine Beiträge nicht kennen - aber ich kenne ihn auch persönlich: Er ist nicht das Maß aller Dinge, sondern zumindest in Sachen Jura ein Genie Very Happy . Tobi, ich bitte dich, das nicht abzustreiten, denn ich denke mal, dass du das selbst weißt Wink.

So, jetzt zu dir, lieber Fallfrage Smile. Vielen Dank für deinen Beitrag, der hat mich unheimlich gefreut und sowas motiviert mich dann auch meinerseits wieder weiterzumachen Smile . Nehme mir auch fest vor, dass ich jetzt wieder mehr hier im Forum aktiv werde. Ich muss zugeben: Es macht mir mehr Spaß, anderen mit ihren Rechtsproblemen zu helfen als mich auf mein eigenes Examen zu konzentrieren Embarassed . Für meine evtl. Karriere ist das denkbar schlecht, aber so bin ich halt und so wird es immer sein... Das zwanghafte Lernen bekommt mir nicht gut, aber dennoch werde ich jetzt nochmal was versuchen zu reißen.

Ja klar, mein Befinden wird mir jetzt immer wichtiger sein und nicht nur momentan. Ich meinte nur, dass mir evtl. auch die Note mal wieder wichtiger wird, wo es jetzt kontinuierlich wieder gut mit der Psyche aussieht Wink .

Edit: Deine winzige Anmerkung habe ich erst im Nachhinein gelesen, da ich erst dachte, das sei eine Edit-Zeile Laughing Ach, und bitte hör mir auf mit Zeitschriftenabo, denn ein Abo war auch Gegenstand einer meiner misslungenen Examensklausuren Very Happy
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 21:21:52    Titel:

@ Tobi:

Das Problem an der Sache ist nur, dass beim zweiten Examen ja immer noch die Stationsarbeit dazukommt, die das Strukturieren des Tages deutlich schwieriger macht... gerade wenn man eine Station erwischt hat, wo man nicht schon im Voraus planen kann, an welchen Tagen man wie lange und wie oft beim Ausbilder antreten muss und wieviel Zeit man für die Akten braucht, die man zu Hause bearbeiten muss.

Naja... ich hoffe einfach, dass der "innere Zwang" vielleicht wiederkommt, wenn ich die Ergebnisse habe. Dann kann ich auch besser abschätzen, ob es überhaupt Sinn macht, sich noch gezielt auf die Mündliche vorzubereiten, oder ob ich besser gleich anfange, für den Verbesserungsversuch zu lernen, der nach der Mündlichen anstehen dürfte.

Immerhin habe ich heute ein paar Seiten im Skript gelesen, also ist ein ganz kleiner Motivationsfunke von dir vielleicht schon übergesprungen. Wink

-----------------

Fallfrage hat folgendes geschrieben:
Natürlich sind deine Rahmenbedingungen für den Verbesserungsversuch alles andere als optimal - aber Du kannst ja nichts verlieren. Wink

Das sowieso... das ist ja das Schöne am Verbesserungsversuch: Man kann nur gewinnen.

Aber was die Rahmenbedingungen angeht: Ich finde die in Marinas Fall überhaupt nicht so schlecht. Gerade wenn man mit einer lockeren Einstellung an die Sache herangeht, frei nach dem Motto "Wenn es klappt, schön; wenn es nicht klappt, so what?", dann hat man aus meiner Sicht gute Chancen, sich zu verbessern. Und auch der Umstand, dass man nicht mitten aus einem Lernmarathon in die Klausuren geht, sondern mit etwas Abstand und etwas juristischer Pause, kann aus meiner Sicht durchaus auch ein Vorteil sein - ich finde, manchmal gelingt einem die Falllösung besser, wenn man mit ein bißchen weniger Wissen und einfach mehr gesundem Menschenverstand an die Sache herangeht, als wenn man den Kopf so mit Wissen vollgestopft hat, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 21:28:14    Titel:

Rhyeira hat folgendes geschrieben:

Aber was die Rahmenbedingungen angeht: Ich finde die in Marinas Fall überhaupt nicht so schlecht. Gerade wenn man mit einer lockeren Einstellung an die Sache herangeht, frei nach dem Motto "Wenn es klappt, schön; wenn es nicht klappt, so what?", dann hat man aus meiner Sicht gute Chancen, sich zu verbessern. Und auch der Umstand, dass man nicht mitten aus einem Lernmarathon in die Klausuren geht, sondern mit etwas Abstand und etwas juristischer Pause, kann aus meiner Sicht durchaus auch ein Vorteil sein - ich finde, manchmal gelingt einem die Falllösung besser, wenn man mit ein bißchen weniger Wissen und einfach mehr gesundem Menschenverstand an die Sache herangeht, als wenn man den Kopf so mit Wissen vollgestopft hat, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht.


Ehrlich gesagt würde es mich auch nicht wundern, wenn ich jetzt mit "so what" rangehe und nachher mit ner besseren Note raus. Andererseits würde es mich auch nicht verwundern, wenn ich durchfalle Wink .
Ich weiß nur, dass ich mich auf die Klausuren freue und mal gespannt sind, was für Gemeinheiten sich das GJPA diesmal ausdenkt Cool .

Weiterer Vorteil: Ich bin sehr wahrscheinlich im April fitter in ZPO und auch ins Zivilrecht komme ich jetzt ja zwangsläufig wieder rein.
Müsste ich jetzt allein lernen, würde ich mich da nicht durchziehen können - dafür bin ich einfach nicht der Typ.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 21:31:04    Titel:

@Marina
Oh, vom Genie bin ich weit, weit entfernt. Embarassed Mein Vorteil ist die Motivation, die monatelang ungebrochen ist und das Lernen echt einfach macht.

@Rhyeira
Japp, das stimmt sicher! Ich hab z.B. auch gemerkt, dass dann, wenn ich mal meine Struktur nicht durchhalten konnte, weil irgendwas anderes erledigt wurden musste, direkt der Rest des Tages nicht mehr so gut funktionierte. Ich werde versuchen, das Lernen auf die AG- und stationsfreien Tage zu legen und dann nur an den wegen AG/Station angebrochenen Tagen die Stationsarbeit zu erledigen. Mal schauen...

Überlege auch echt, StA sausen zu lassen und zum Strafrichter zu gehen, um mir die viele Arbeit vor den Sitzungsvertretungen zu sparen. Andererseits wäre das sicher schon cool...
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2011 - 21:37:46    Titel:

Marina85 hat folgendes geschrieben:
Ehrlich gesagt würde es mich auch nicht wundern, wenn ich jetzt mit "so what" rangehe und nachher mit ner besseren Note raus. Andererseits würde es mich auch nicht verwundern, wenn ich durchfalle Wink .

Mach's einfach so wie das eine Mädchen, das bei mir in der Mündlichen war: 5,5 Punkte im Freischuss, 10,2 im Verbesserungsversuch.

Möglich ist alles... ich drücke dir einfach die Daumen, dass es diesmal schön weit nach oben geht. Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Examensnote so unvorhersehbar?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Seite 13 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum