Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Potsdam - Übung im Öff. Recht WS 2010/11 - Timo Hebeler
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Potsdam - Übung im Öff. Recht WS 2010/11 - Timo Hebeler
 
Autor Nachricht
Atzebollmann
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2010 - 12:55:51    Titel:

PhoenixWright hat folgendes geschrieben:


Könntest du bitte das genau Urteil angeben? Suche seit Wochen vergeblich danach und finde nichts. In bisher allen Lehrbüchern habe ich es so verstanden, dass Widerspruch- oder Klageerhebung notwendig ist. :/



Dort gehen die Meinungen auseinander. Eine Seite lässt es zu, die andere nicht. Der Streit ist auch nicht in allen Kommentaren aufgelistet und ist nicht besonders ergiebig.

Schau mal in den Beck OK oder schreib mich an...
Atzebollmann
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2010 - 19:08:32    Titel:

Ich beschäftige mich gerade mit dem Aufbau der Begründetheitsprüfung des Antrags fem. § 80 V.
Offensichtlich verfolgt (fast) jeder Autor einen anderen Ansatz. Angefangen von der Stufentheorie, hin zu materiell-akzeorischen über de materiell inakzezorischen incl. Evidenzkontroille usw.

Hat sich von euch schon jmd. auf einen Weg festgelegt?
Jeen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.02.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2010 - 08:58:45    Titel:

Hallo ?!

Gibt es hier noch jemanden, der auch immernoch schreibt. Ich bin an sich fertig, doch habe ich noch ein Problem. Vielleicht kann mir ja jemand helfen?

Was macht ihr mit der Nutzungserlaubnis des B? Nur in der Ermessensauswahl ansprechen oder hat es etwas mit der tatsächlichen Sachherrschaft zu tun?

Langsam bin ich echt verzweifelt, da ich keine wirkliche Antwort finde. Bruchteilsgemeinschaft haben wir hier scheinbar, doch da haften ja alle gleichsam und jeder hat über seinen eigen Teil die Verfügungsmacht.

Hat noch jemand eine Idee?

Grüße
smeg
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.08.2009
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2010 - 12:51:00    Titel:

Es soll einen ähnlichen Fall in der JuS geben. Hat jmd. die Fundstelle?
Jeen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.02.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 20 Sep 2010 - 09:06:09    Titel:

Ach echt... Nee habe ich nicht. Wenn Du die Stelle findest, sag mal bitte ebscheid.

Aber es gibt nicht nur einen ähnlichen Fall in der JuS, sondern es gab einen identischen bis auf die Antargsart, welcher im SS 2010 in einer AG (2. Fall besonderes Verwaltungsrecht) an der Uni Gießen gestellt wurde. Und wie es der Zufall wirll hatt Pof.Dr Hebeler dort habilitiert Wink . Es ist echt die gleiche Wortwahl nur das es nicht die kreisfreie Stadt P ist, sondern die Uni Gießen ist...

Bin wzar so gut wie fertig, doch so eine Kurzlösung zum vergleich wäre ja was.

Grüße Jeen
PhoenixWright
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.07.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 20 Sep 2010 - 21:52:46    Titel:

Das mit dem Artikel in der JuS würde mich auch interessieren...

Nochmal kurz zum Thema Störer: Jemand hatte oben geschrieben, dass A "Nichtstörer" wäre. Ich hätte ihn jetzt eher als Zustandsstörer eingestuft, da er ja Miteigentümer am Grundstück und somit auch Miteigentümer des Baumes ist.
Ist natürlich dann die Frage, ob er noch tatsächliche Gewalt auf den Baum ausüben kann, was ich wohl auch bejahen würde, auch wenn da ein Zaun ist. Schließlich ist daneben die Auffahrt und auch durch nen Zaun kann man gucken und wahrscheinlich sieht man es einem abgestorbenen Baum an, dass er morsch ist.
Was meint ihr?

Wie sieht es eigentlich bei euch so mit der Seitenanzahl aus? Ich glaube, das wird meine erste Hausarbeit, die nicht mal die Maximalseitenanzahl erreicht. Bei allen anderen Hausaufgaben musste ich teilweise ziemlich stark kürzen. Zwar bin ich noch nicht durch, aber ich werde wohl nie auf 18 Seiten kommen. Hat sowas generell negative Auswirkung auf die Benotung (wenn der Korrektor eine HA vor sich liegen hat, die zB nur 14, anstatt max. 18 Seiten hat)?
wuschel2004
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.03.2010
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2010 - 14:50:17    Titel:

Hallo Jeen,
den Fall hab ich auch gesehen. Wollt jetzt noch mal nach sehen, da wurde diesmal nen Passwort verlangt. Wie bist Du das umgangen? Hab letztes Mal nen Lesezeichen gesetzt, jetzt der Mist... Wie mans macht ist immer falsch..
wuschel2004
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.03.2010
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2010 - 15:03:55    Titel:

Ach so, wer die JuS - Angabe noch sucht, bitte per PN melden
MagnumGold
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.09.2010
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2010 - 21:45:06    Titel:

Ich wollte mal fragen, was Ihr als Ermächtigungsnorm für die Verfügung den Baum zu fällen gewählt habt?

Ich komme da einfach nicht weiter, bzw. kann mich nicht entschließen.

Am meisten ziehe ich grade § 4 III 1, 4 BbgBaumSchVO in Betracht. Die Klage aus § 80 V 1 VwGO ist ja klar.
mephisto271
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2010 - 23:20:31    Titel:

§4 III BaumSchV ist keine Ermächtigungsgrundlage...
außerdem geht es doch hier gar nicht um einen geschützten Baum oder?
also ich habe als einzige Ermächtigungsgrundlage §13 I OBG...
habe bis jetzt keine andere gefunden und denke, dass das auch die richtige in diesem Fall ist.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Potsdam - Übung im Öff. Recht WS 2010/11 - Timo Hebeler
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum