Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wunschuni... oder vielleicht doch nicht?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wunschuni... oder vielleicht doch nicht?
 
Autor Nachricht
Ludwig22
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2009
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2010 - 17:45:35    Titel: Wunschuni... oder vielleicht doch nicht?

Hallo,

ich bin zwar noch etwas früh dran, dennoch mache ich mir schon seit geraumer Zeit Gedanken über meine mittelfristige Zukunft.

Ich mache nächstes Frühjahr Abitur (Bin im März fertig -->RLP) und möchte danach BWL studieren. Ich habe auch schon einen Studienplatz, nämlich an der EBS in Oestrich-Winkel. Im Grunde bin ich auch echt begeistert von der Universität und sollte eigentlich froh sein dort genommen worden zu sein da dies schon seit langer Zeit meine Wunschuni darstellt, aber in der Zeit nach dem der Zulassungsbescheid für 2011 eingetroffen ist, bin ich doch ein wenig ins Grübel gekommen. Ich bin mir irgendwie nicht mehr ganz so sicher ob die EBS wirklich die beste Entscheidung ist.

Was mich an der EBS überzeugt ist das Gesamtkonzept, die familiäre Situation, ein tolles alumi-Netzwerk, gute Betreungsverhältnisse, das integrierte Auslandssemester und auch die nähe zur Wirtschaft, denn eine akademische Laufbahn schließe ich für mich kategorisch aus. Diese Punkte sprechen, da werdet ihr mir zustimmen eindeutig für die EBS.

Als alternative für die EBS habe ich noch ein Äuglein auf die Maastricht University geworfen, die wenn man den verschiedenen Aussagen glauben schenken darf ebenfalls eine sehr rennomierte (triple crown) Universität mit vielen Vorzügen wie PBL, internationalität, integriertes Auslandssemester in Europa darstellt. Ich habe die Uni noch nicht persönlich besucht nur mal auf einer Messe mit einer Studentin gesprochen. Sehr nettes Mädel.

Für mich stellt sich nun die Frage was tun? Ich könnte an der EBS zusagen und ein teures (Ich muss das Studium selber finazieren) aber sehr gutes Studium absolvieren. Ich könnte mich aber auch noch in Maastricht bewerben und hoffen das ich genommen werde (habe auch Auslandserfahrung), nichts desto trotz stände ich selbst wenn ich in Maastricht genommen werden sollte am ende vor der gleichen Entscheidung nämlich EBS oder UM?

Ich hoffe Ihr erkennt das Dilemma was mich jetzt schon seit einiger Zeit beschäftigt und könnt mir mit eurer Meinung weiterhelfen, auch in Hinblick auf einen Master den ich gerne anschließen möchte und den ich mir auf keinen fall verbauen möchte, auch nicht in finazieller Hinsicht (Studiengebühren usw...)

edit: Ich bin jetzt net der Typ der nur überaus geil auf ne Karriere im IB oder UB ist. Das liegt aber auch einfach daran, dass ich so ein Interesse aufgrund meiner beschränkten Wissens bisher gar nicht entwickeln kann. Ich will mir diese Optionen allerdings auch nicht verbauen.

LG Ludwig22
Berliner44
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 619

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2010 - 18:25:07    Titel:

Also alles wie immer subjektiv, aber ich würde an die EBS gehen, wenn der finanzielle Aufwand nicht zuviel Anstrengung erfordert.

Denn meiner Meinung nach ist Masstricht keine schlechte Uni aber doch nothing special. Auch wenn ich die WHU nochn tick stärker einschätzen würde, sehe ich die EBS doch weiter vorne als Maastricht. Aus Karrieregesichtspunkten und dem damit verbundenen Netzwerk ist daher für mich die EBS die richtigere Wahl.

Wenn auch aus der Sicht der Qualität der Lehre keine nennenswerten Unterschiede bestehen sollten, so macht der Name der EBS doch schon einiges her.

mfg
Ludwig22
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2009
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2010 - 18:42:38    Titel:

also für die finazierung der ebs würde ich mich wahrscheinlich einen Kredit aufnehmen. Ich glaube zwar nicht das ich den nicht mehr zurückzahlen kann, sondern das mich das bei meiner Masterwahl behindert. Das sollte nur noch hinzugefügt werden.
Berliner44
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 619

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2010 - 18:49:47    Titel:

Ludwig22 hat folgendes geschrieben:
also für die finazierung der ebs würde ich mich wahrscheinlich einen Kredit aufnehmen. Ich glaube zwar nicht das ich den nicht mehr zurückzahlen kann, sondern das mich das bei meiner Masterwahl behindert. Das sollte nur noch hinzugefügt werden.


Naja du kannst zb. bei einem guten Abschluss auch direkt in den Job nach dem Bsc. einstegen. Anosnsten solange es nicht wieder eine private Uni ist, kannst du auch einen super Master an einer staatl. Uni nachschieben. Mannheim, HSG usw.
Ludwig22
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2009
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2010 - 18:54:21    Titel:

direkt in den Beruf ok ne Option aber nicht mein Plan A. Frage ist halt ob sich ein Master in St. Gallen oder sonstwo außerhalb Deutschlands als Milchmädchenrechnung herrausstellt weil ich dort zwar keine Gebüren zahlen muss dafür aber hohe Lebenshaltungs und Mietkosten ... tricky Sad
NoMe99
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2009
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2010 - 18:57:27    Titel:

Bietet die EBS nicht auch wie die WHU einen "umgekehrten Generationenvertrag" an wo man das Geld erst nach dem Eintritt ins Berufsleben zurückzahlen muss ?
Ludwig22
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2009
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2010 - 19:36:28    Titel:

an der ebs noch nicht...

weiß zufälligerweise jemand von euch wie das ist wenn man einen Kredit für sein Studium aufnimmt (Bachelor) und danach einen Master machen möchte. Ist der Kredit dann während des Masterstudiums zurück zu zahlen oder erst nach beendigung desselbigen?

LGLudwig22
Valeron
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2007
Beiträge: 165
Wohnort: Oestrich-Winkel

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2010 - 19:57:40    Titel:

NoMe99 hat folgendes geschrieben:
Bietet die EBS nicht auch wie die WHU einen "umgekehrten Generationenvertrag" an wo man das Geld erst nach dem Eintritt ins Berufsleben zurückzahlen muss ?

Gibts über exebs.
Don'tStepOnMyJays
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 680

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2010 - 20:13:44    Titel:

---

Zuletzt bearbeitet von Don'tStepOnMyJays am 13 Jan 2012 - 01:19:22, insgesamt einmal bearbeitet
Ludwig22
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2009
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2010 - 20:18:49    Titel:

Ich hab doch gar nicht gesagt das ich nach St. gallen will ...

Hat jemand noch ne antwort auf meine Studienkredit frage?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wunschuni... oder vielleicht doch nicht?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum