Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

E-Technik Neuling - Fragen zum Studium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> E-Technik Neuling - Fragen zum Studium
 
Autor Nachricht
Aiken
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2010
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2010 - 04:21:49    Titel: E-Technik Neuling - Fragen zum Studium

Hallo, ich muss mich innerhalb der nächsten 10 Tage entscheiden was ich machen will Informatik oder Elektrotechnik. Ich habe mir die letzten 2 Monate den Kopf darüber zerbrochen was ich überhaupt will, und nicht vielleicht doch das allgemeine Abi etc. (habe Fachabitur).

Schonmal vorne weg, ich habe bereits Zusagen zu Elektrotechnik und Informatik, ich muss sie nur noch bestätigen.

Ich bin generell and Physik, Mathematik und Programmieren interessiert, ich bin unheimlich wissenschaftsinteressiert und möchte so viel Allgemeinwissen wie möglich im Studium erlangen. Elektrotechnik würde sich da über einige Gebiete die mich interessieren überschneiden.

Jetzt habe ich (wahrscheinlich) vor Automatisierungstechnik zu studieren (wegen dem angeblich höchstem Informatikanteil), und würde gerne wissen was ihr da eigentlich in der Informatik macht?

1. Welche Sprachen verwendet ihr?
2. Was programmiert ihr damit?
3. Objektorientiert oder Sequenziell?
4. Habt ihr mit künstlicher Intelligenz zu tun?
5. Könnt ihr Beispiele dafür geben was ein ausgelernter Automatisierungstechniker so macht ungefähr?

Und hier noch ein paar allgemeine Fragen zum Elektrotechnik Studium:

1. Wenn Leute das Studium abbrechen, warum tun sie das meistens?
2. Wieso studiert ihr Elektrotechnik, was versprecht ihr euch davon? Was habt ihr hinterher genau vor zu tun?
3. Wie finanziert ihr euer Studium?
4. Kann man schon nach dem 1. /2. Semester als Tutor in der FH arbeiten?

Und hier nochmal was ich mir erträume zu tun nach dem Studium:

1. Ich will eine erweiterte wissenschaftliche Wahrnehmung haben.
2. Ich will möglichst irgendwie Roboter/Robotersysteme programmieren. (ihr verhalten)
3. Ich will ihnen ein komplexes Verhalten geben können (künstliche intelligenz)
4. Wenn irgendwie möglich will ich mein Können auch Zuhause answenden können. (Etwa ich bau mir selbst einen kleinen Roboter)

Wenn ichs mir recht überlege:

Kann man sich einen eigenen kleinen Roboter oder eine ähnlich komplexe Maschine als ausgelernter Elektrotechniker bauen bzw. ihr die Elektronik und das Verhalten geben damit sie funktioniert?

Vielen Dank für alle Antworten Very Happy
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2010 - 12:46:15    Titel: Re: E-Technik Neuling - Fragen zum Studium

Hallo,

ich studiere zwar Elektrotechnik, aber keine Automatisierungstechnik sondern Energietechnik. Kann dir im Bezug darauf also nur recht wenig weiterhelfen!

Bei uns durchläuft auf jeden Fall jeder Elektrotechniker eine "Ausbildung" mit der Programmiersprache C++ sowie in Assembler.
Das sollte auch auf die meisten anderen Hochschulen zutreffen.


Aiken hat folgendes geschrieben:

1. Wenn Leute das Studium abbrechen, warum tun sie das meistens?


Ich kann von uns (Fachhochschule) sagen, dass die meisten, die abgebrochen haben entweder zu faul waren (haben sich alles vorkauen lassen, kaum Eigeninnitiative gezeigt, wollten einfach nur schnell den Abschluss mit möglichst wenig Gegenleistung) oder einfach gemerkt haben, dass sie doch lieber was anderes machen wollen. Viele haben auch einfach mal E-Technik ausprobiert, weil es kein NC gibt/gab bzw. die Zeit bis zum nächsten Jahr überbrücken wollten.

Zitat:

2. Wieso studiert ihr Elektrotechnik, was versprecht ihr euch davon? Was habt ihr hinterher genau vor zu tun?


Weil es meinem Interessengebiet entspricht!
Ich habe vorher eine Ausbildung zum Energieelektroniker gemacht und möchte nach dem Studium etwas im Bereich Energieversorgung machen. Derzeit arbeite ich in der Netzplanungsabteilung eines großen Verteilnetzbetreibers in der Region...und da würde ich gerne auch bleiben.


Zitat:

3. Wie finanziert ihr euer Studium?


Bafög, Nebenjob. Ab Oktober im Master nur noch aus Nebenjob bzw. kooperativem Studium.


Zitat:

4. Kann man schon nach dem 1. /2. Semester als Tutor in der FH arbeiten?


Nach dem 1. bzw. 2. Semester ist noch etwas schwierig. Die ersten bei uns wurden im 5. Semester für Programmierung (Vorlesung des 3. Semesters) bzw. andere für Module im Hauptstudium immer 2 Semester später (also z.B. für eine Veranstaltung im 4. Semester im 6. Semester) als Tutor beschäftigt. Entsprechende Studienleistung, vor allem in dem entsprechenden Fach, natürlich vorausgesetzt.


Zitat:

Kann man sich einen eigenen kleinen Roboter oder eine ähnlich komplexe Maschine als ausgelernter Elektrotechniker bauen bzw. ihr die Elektronik und das Verhalten geben damit sie funktioniert?


Warum sollte man das nicht können? Dazu brauch man nichtmal ein Studium, wenn man sich eben entsprechend mit der Materie z.B. hobbymäßig beschäftigt.
Du wirst nach dem Studium sicherlich nicht direkt ohne Probleme einen komplexen Roboter bauen können, sofern du dich nicht nebenbei noch damit beschäftigst.
Aber du wirst mit Sicherheit (entsprechende Bemühungen im Studium vorausgesetzt) nachdem Studium eine entsprechende "Grundausbildung" durchlaufen haben, um dich danach recht schnell mit sowas ziemlich gut beschäftigen können!

Du solltest dir generell im Klaren sein:

Du wirst im Studium nicht direkt zu einem absoluten Spezialisten für irgendwelche Spezialanwendungen ausgebildet, sondern erhälst eine breite Grundlagenausbildung, damit du dich danach gut und schnell in entsprechende Gebiete wirst einarbeiten können.
Ich bezweifle, dass es ein Studium gibt, dass dich speziell darauf ausbildet, dass du eben nach dem Studium direkt hier die tollsten Roboter wirst entwickeln können...ok, vielleicht gibts so ein spezielles Robotik-Studium wirklich irgendwo. Aber davon kann ich dir nur abraten, da du dich damit viel zu sehr spezialisierst und danach darauf angewiesen bist, im entsprechenden Bereich eine Stelle zu finden.

Würde dir da eher zu einem etwas breiter angelegten Studium raten wie in deinem Fall eben Elektrotechnik oder auch Mechatronik, wobei ich persönlich dir zu Elektrotechnik, da dann am besten Vertiefung auf Automatisierung oder Mikroelektronik, raten würde.

Im Elektrotechnik-Studium erhälst du gutes Grundlagen-Wissen u.a. im Bereich der Energietechnik (so ein Roboter benötigt ja auch eine Energiequelle), Elektronik (für die Steuerung, etc.) und auch Programmierung u.a. von Mikrocontrollern.

Mit solch einem Studium solltest du gute Chancen haben eine entsprechende Stelle später zu finden oder aber auch noch gute Chancen haben in anderen Bereichen zu arbeiten.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2010 - 23:19:51    Titel: Re: E-Technik Neuling - Fragen zum Studium

Aiken hat folgendes geschrieben:

1. Welche Sprachen verwendet ihr?
2. Was programmiert ihr damit?
3. Objektorientiert oder Sequenziell?
4. Habt ihr mit künstlicher Intelligenz zu tun?
5. Könnt ihr Beispiele dafür geben was ein ausgelernter Automatisierungstechniker so macht ungefähr?


Unsere Automatisierer (Prozessinformatik und Automation) haben mit C(!!!) programmiert. Im Automatisierungsbereich, also u-Controller, Prozessrechentechnik, Echtzeitsysteme usw. wirst du mit C zu tun kriegen. Assembler wirst du sicherlich auch lernen...
Objektorientierung ist da nicht gefragt. Mehr als ne minimale Einführung in JAVA haben die (und wir Energietechniker) auch nicht gekriegt...

Im Automatisierungsbereich kannst du überall dort arbeiten, wo Sensoren Signale erfassen, diese im Rechner zu Befehlen verarbeitet (Steuerung/Regelung) und anschließend von Aktoren (Motoren, Zylinder) ausgeführt werden. Ist ein riesiges Feld...

Zitat:

1. Wenn Leute das Studium abbrechen, warum tun sie das meistens?


Faulheit, Desinteresse, fehlendes mathematisches/physikalisches Verständnis, fehlendes technisches Verständnis...

Zitat:

2. Wieso studiert ihr Elektrotechnik, was versprecht ihr euch davon? Was habt ihr hinterher genau vor zu tun?


Interesse, kein Bock als Monteur zu enden, will ordentlich Kohle verdienen und Entscheidungsfreiheit/Gestaltungsfreiheit im Job haben...

Ich will/werde später in der Entwicklung/Projektierung von Antriebslösungen arbeiten...

Zitat:

3. Wie finanziert ihr euer Studium?


Eltern, Arbeiten, Ersparnisse...

Zitat:

4. Kann man schon nach dem 1. /2. Semester als Tutor in der FH arbeiten?


Kann man. Man sollte allerdings entsprechende Noten in den Fächern vorweisen können, die man betreuen möchte.

Zitat:

1. Ich will eine erweiterte wissenschaftliche Wahrnehmung haben.
2. Ich will möglichst irgendwie Roboter/Robotersysteme programmieren. (ihr verhalten)
3. Ich will ihnen ein komplexes Verhalten geben können (künstliche intelligenz)
4. Wenn irgendwie möglich will ich mein Können auch Zuhause answenden können. (Etwa ich bau mir selbst einen kleinen Roboter)


Automatisierungstechnik ist dafür ein guter Ansatz. Als Fachhochschüler wirst du aber eher nicht in den Bereich der KI hineinkommen, sondern die Dinger eher im Feld programmieren. KI ist meines Erachtens was für richtige Informatiker von der Universität...
Aiken
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2010
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2010 - 20:27:20    Titel:

gibt es noch mehr meinungen?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> E-Technik Neuling - Fragen zum Studium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum