Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mannheim oder Reutlingen?!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Mannheim oder Reutlingen?!
 
Autor Nachricht
LuckiestMan
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.08.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2010 - 17:19:26    Titel: Mannheim oder Reutlingen?!

Hallo zusammen!
Ich habe gerade ernsthafte Probleme mich für einen der folgenden Studiengänge zu entscheiden:

1. BWL an der Uni Mannheim

2. International Management - Double Degree im deutsch-britischen Link


Für mich siehts im Moment so aus, wobei sich in meinen augen die argumente ziemlich die waage halten:

Pro Mannheim: größere Stadt, mehr Studentenleben, bessere Reputation (vor allem international), größere chancen an eine herausragende Uni für den Master heranzukommen (?), renomierte Dozenten

Pro Reutlingen: Mehr Auslandserfahrung, mehr Praktika, kleinere Lerngruppen, zwei abschlüsse am ende, engere betreuung


Ich würd echt gern mal wissen wie ihr euch entscheiden würdet und aus welchen gründen.

Grüße Malte
austria19
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.02.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2010 - 17:40:43    Titel:

also ich stand vor einer ähnlichen entscheidung,

hab eine zusage für mannheim und habe mich trotzdem für das österr. pendent zu reutlingen ,das imc krems, entschieden und werde dort den engl. studiengang exportoriented management machen, mit auslandssemester und auslandspraktikum und 2 weiteren fremdsprachen, double degree mit franz. hochschule...

ich denke mannheim ist mehr matheorientiert, wenn man mehr in richtung controlling, wirtschaftsanalytik, bankwesen gehen will, dann ist es top.

für internationales marketing und management setze ich eher auf etwas mit mehr fremdsprachen und viel auslandserfahrung.

daher werde ich auf meinen platz in mannheim verzichten.
michael_s
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 04.10.2009
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2010 - 18:30:49    Titel: !

Also erstmal Glückwunsch zu den beiden Zusagen.

Es ist ne verdammt schwierige Entscheidung was du machen willst, aber mit beiden machst du auf keinen Fall einen Fehler!!

An sich hast du die Sache schon richtig analysiert. In Mannheim fangen wie viele an? 1000 Studenten in BWL (ich weiß es nicht)? In Reutlingen sind es nur eine Handvoll. Ausgesiebt wird nicht mehr und die Studiengangskoordinatoren kennen alle beim Vornamen. Dementsprechend ist auch die Betreuung dort.

Auf jeden Fall sind beide Programme top! Ich denke der wesentliche Unterschied liegt darin, dass du in Mannheim noch etwas mehr Gas geben musst als in Reutlingen. Reutlingen gibt dir eigentliche alle Qualifikationen mit auf die Arbeitgeber achten: Ausreichend Ausland, integrierte Praxissemester und extracurriculare Aktivitäten macht in Reutlingen praktisch jeder und somit ist es dort mehr fun als Aufwand. In Mannheim ist kein Praxissemester integriert, sprich du musst etwas mehr Aufwand fahren und es in den Ferien machen. Auch außerstudentisches Engagement ist dort etwas mehr Arbeit. Auch aufgrund der Tatsache, dass es weniger Studenten sind in Reutlingen, ist es "leichter" sehr gut und vorne dabei zu sein.

Allerdings hat Mannheim für den Mehraufwand auch den Vorteil, dass keine FH ist (das lässt dich bei deinen ggf. unwissenden Freunden besser dastehen) und für eine wissenschaftliche Karriere ist Mannheim natürlich besser.

Die Unternehmenskontakte schenken sich nicht Viel. In Mannheim weiß ich's nicht, aber in RT sind von Industrie (wie Daimler, Bayer, ...) bis Beratung (BCG, Booz,...) alle vertreten. Nur I-Banken gibt's nicht so häufig. Allerdings kommen meine Kommilitonen (die die das auch wollen) von Morgen Stanley, JP Morgan, Rothschild, etc. bis sogar Goldman Sachs alle unter.
Auch für den Master ist es TOTAL unerheblich. Da zählt GMAT und sonstiges, aber nicht an welcher Uni du studiert hast. Zumal Lancaster und ESB oder Mannheim alles top Adressen sind.

Insofern würd ich sagen, wenn du dir eine wissenschaftliche Karriere vorstellen kannst, geh nach Mannheim. Wenn du richtig stark motiviert bist und dich auch gegen ne große Masse an Studenten durchsetzten kannst, geh nach Mannheim. Wenn du richtig Lust auf Ausland hast, geh an die ESB. Wenn du viel Praxisbezug willst, geh auch an die ESB.

Ach ja, hab mein Bachelor auch an der ESB gemacht und Master nun in Mannheim (andersrum kann ich nicht empfehlen, da die ESB für ihre Bachelor-Studiengänge bekannt ist und solltest du noch promovieren wollen, sollte der Master schon an ner Uni sein).

Grüße
Unternehmensjurist
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.07.2010
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2010 - 20:08:13    Titel:

Welcher Studiengang wäre denn das dann in Reutlingen?
B.A in Außenwirtschaft?
Ist das mit normaler BWL zu vergleichen?
LuckiestMan
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.08.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2010 - 20:47:01    Titel:

@Michael: Danke für die ausführliche Antwort! Ich glaub die wird mir noch viel helfen wenn ich ein bischen die Gedanken schweifen lasse.
Wäre denn ein Studium an der ESB der absolute Killer für eine wissenschaftliche Karriere oder wäre es einfach nur schwerer in die Richtung was zu machen?
Und werden die beiden Bachelor-abschlüsse von allen Unis voll anerkannt? oder werden die als einzelne abschlüsse eher minderwertig eingestuft weil man ja de facto jeweils nur 2 jahre studiert hat?

@unternehmensjurist: der Studiengang wäre "International Management - Double Degree" und dabei der deutsch-britische Link.
Open
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.08.2009
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2010 - 21:45:30    Titel:

In Mannheim fangen pro Jahr 300 in BWL an, dieses Jahr ausnahmsweise 400...

Mannheim gegen Reutlingen ist eine Mentalitätsentscheidung, entweder du kümmerst dich selbst um deine Sachen und wirst dafür auch respektiert (die Uni unterstützt dich trotzdem mit Pflichtauslandssemester und 2 mal im Jahr 2 Monaten Ferien wo du super Praktika machen kannst) oder du machst nochmal 3-4 Jahr Schule, alles serviert und vor organisiert. Schau was dir besser gefällt, und das mein ich ehrlich so.
wima
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 1232

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2010 - 23:44:29    Titel:

Sorry, aber ich habe auch schon negative Sachen über Reutlingen gelesen wie, anspruchsloses Studium(und das liegt nicht daran, dass die kein MAthe mache Very Happy), fast alle gehen in die Industrie.

Beratungen stellen wohl am meisten WHUler, EBsler, dann Mannheimer, Karlsruher Wings, dann der Rest zu dem die ESB gehört ein.

IB ist auch so ein Ding. Da gibt es Jobs für die die Unis egal ist und Auslandssemester und PRaktika haben viele.

Aber es ist wirklich so. Hast du Bock auf ein Praxisnahes Studium und viel Ausland geh an die ESB. Willst du mehr Theorie, einen besseren Ruf, Chance auf Promotion, geh nach Mannheim.

Nicht jedem liegt Mannheim. Und nicht jedem gefällt ein ESB Studium.
michael_s
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 04.10.2009
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2010 - 20:09:11    Titel:

@LuckiestMan: Nein die ESB ist definitiv kein Killer für eine wissenschaftliche Karriere! Wichtig wäre dann nur, dass du für den Master an eine Uni wechselst an der du dann z. B. schon deinen Doktorvater findest (strebe ja selbiges an und ist überhaupt kein Problem!). Es kommt eher drauf an worauf du Lust hast. Es stimmt definitiv, dass man in Reutlingen sehr viel "serviert" bekommt. Wissenschaftliches arbeiten bedeutet aber vor allem selbstständig und alleine zu arbeiten, dass ist in RT definitiv nicht so oft der Fall wie in Mannheim (schätz ich mal, war ja noch nicht in Mannheim).

Allerdings muss man hinzufügen, dass du ja 2 Jahre an einer Uni im Ausland studierst. Sprich, all das "Selbstständige" (also alles selber machen) hast du dann wenn du im Ausland bist. Die Uni hat ja dann auch x tausend Studenten und du hast dann komplettes Uni Leben wie in D auch (nur 1 Jahr weniger als wenn du nach Mannheim gehen würdest).

Keine Angst, beide Abschlüsse werden VOLL anerkannt! Du kannst sogar mit nur einem der Abschlüsse dich auf ein Master-Studium bewerben oder mit nur einem Abschluss arbeiten gehen. Also das ist überhaupt kein Problem!! (Diese Programme bietet Mannheim übrigens im Master an, und die weiten das z. Z. auch noch aus...)

Was wima sagte bzgl. Berufseinstieg danach kann ich so nicht bestätigen (aber wahr. ist er auch kein ESBler). In der Tat gehen viele in die Industrie, aber auch Beratungen rekrutieren sehr gut an der ESB. (McKinsey, Booz, AT Kearney, OW bieten am Campus ESB interne Workshops an; BCG ist auf der Kontaktmesse und es gibt praktisch in jedem Jahrgang wer der sein Praktikum bei ner Beratung macht. Kenne selber einige Leute die bei den Top-Beratungen waren). Allerdings sind I-Banken sehr unterrepräsentiert. Hier müsstest du etwas mehr Aufwand fahren.

Insofern gilt der gleiche Ratschlag wie davor: Schau worauf du mehr Bock hast. Sowohl Mannheim als auch RT haben jeweils ihre Vorteile.
Gottesschaf
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 2211

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2010 - 20:22:42    Titel:

Ich kenne drei ESBler. Von denen macht einer ein Praktikum bei Barclays Capital im M&A, einer bei BCG und einer ist gerade im Auslandspraktikum bei einem DAX-Konzern. Es gibt schon aus jeder Richtung ein paar. Wobei die ersten beiden definitiv zu den besseren in ihrem Studium gehören.
eignungstest-bestehen.de
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.02.2019
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2019 - 00:54:24    Titel: Bewerbung Mannheim und ESB - Inhalt und Themen

Hallo liebe Studieninteressierte!
Einige Studenten von uns haben sich zusammen-gesetzt und wir wollen euch Bewerbern für das EBP, das ESB und alle weitern Double Degree Studiengängen + Dualen Studiengängen (Wirschaftswissenschaften) unter die Arme greifen.Exclamation

1. Wir haben für euch kostenlos 3 Bewerbungsschreiben-Vorlagen erstellt, die ihr per Mail zugeschickt bekommen könnt. Hiermit werdet ihr mehr Erfolg bei euren Anschreiben haben.
https://www.eignungstest-bestehen.de/richtig-bewerben

2. Darüber hinaus haben wir euch ein Buch geschrieben, in dem übersichtlich alles drin steht, was ihr für die Eignungstests & Auswahlgespräche lernen und wissen müsst.
https://www.eignungstest-bestehen.de/e-book-holen

Wichtig: Es ist keine Bibel, in der ihr nur alles auswendig zu lernen braucht. Auswendig gelerntes Wissen wird kaum in den Tests abgefragt.
Unser Buch ist eine Übersicht + Erklärungen mit hilfreichen Tipps & Tricks für den Mathe-Test, den Englisch-Test & das vor allem das Bewerbungsgespräch.

Spart euch das Geld für alle weiteren Mathe-Lernbücher und sonstigen Krams! Bis jetzt haben wir noch niemanden getroffen, der das empfohlene Buch des nrw-Verlags wirklich gebrauchen konnte. Das Buch ist viel zu ausführlich und eher für ein Studium gedacht.

In unserem Buch erhaltet ihr alle Infos zum Mathe Test und was ihr wirklich unbedingt wissen müsst. Versprochen!

Tipp: Bewerbt euch unbedingt auch für weitere Double-Degree Studiengänge. Jedes Jahr gibt es mehr als 3000 Bewerber für das EBP & das ESB - davon werden vielleicht 150 - 300 genommen. Eure Chancen sind 1:10 / 1:20. Hier findet ihr einige Links zu weiteren Studiengängen, die genauso cool sind wie das EBP & ESB. (Alle Eignungstests laufen ähnlich ab + die Bewerbungsschreiben bleiben sehr ähnlich = kaum Zusatzarbeit für euch!)
https://www.eignungstest-bestehen.de/links

Wir wünschen euch viel Erfolg auf eurem Weg in euer Traumstudium! Lasst euch nicht frustrieren & entmutigen.
Vielleicht sieht man sich in unserer Facebook Gruppe (Zugang bei Erwerb des E-Books), in der wir euch alle weiteren Fragen mit Freude beantworten und wir gemeinsam als Team versuchen werden, eure Ziele zu erreichen.
https://www.eignungstest-bestehen.de/faq-eignungspruefung

Beste Grüße
Eure zukünftigen Kommilitonen von eignungstest-bestehen.de Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Mannheim oder Reutlingen?!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum