Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

BWL in Münster oder Mannheim
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> BWL in Münster oder Mannheim
 
Autor Nachricht
Schludrigkeit
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2005
Beiträge: 1052

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2010 - 01:04:26    Titel:

Ich hab meinen Bachelor in Münster gemacht und kann sowohl die Uni als auch die Stadt sehr empfehlen, ist wirklich sehr lebenswert hier. Mannheim hat natürlich eine Top-Uni, würde aber sagen, dass Münster schon in etwa gleichwertig ist - denke, da tut sich nicht viel. Bevor Du in Mannheim mit Bus und Bahn fahren musst, um eine schöne Gegend zu finden, würde ich lieber nach Münster gehen Wink Mehr Lebensqualität findest Du fast nirgendwo! Im Ernst: schau, wo Du Dich wohler fühlst.

Ach ja, nochmal zu Mannheim: die Nähe zu Frankfurt ist doch kein Grund nach Mannheim zu gehen! Erstens ist Frankfurt nach abgefuckter als Mannheim (die Stadt!) und zweitens würde ich die Wahl meiner Hochschule nicht davon abhängig machen welche und wie viele Unternehmen in der Nähe sind. Praktika bei guten Unternehmen kannst Du von jeder Hochschule aus bekommen. Und ich persönlich kenne auch einige hier in Münster, die z.B. bei PWC, KPMG etc. in Düsseldorf Werkstudenten sind. Das ist mit dem Zug alles gut erreichbar...
rmpfi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2010
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2010 - 01:28:03    Titel:

Ich stehe vor der gleichen Entscheidung.
Nur reizt mich an Mannheim die internationalere Ausrichtung, zum einen aufgrund des i.q. und der damit verbundenen Möglichkeit eine Sprache ins Studium zu integrieren.
Mir persönlich würde z.B. Chinesisch reizen aber wenn ich lese, dass nur 10 Plätze vorhanden sind, ist es denke ich schwer reinzukommen, oder was habt ihr für ne Erfahrung?
rocmalibu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.07.2010
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2010 - 05:22:03    Titel:

moin,

von chinesisch kann ich persönlich nur abraten. habe es selber ein halbes jahr probiert und es geht garnicht. ist halt was komplett neues, und ich möcht mutmassen, für uns europaer eigentlich nicht zu erlernen. habe einen freund der an der whu 4 jahre chinesisch hatte nun frustriert aufgegeben hat. wenn ein wort aufgrund der betonung 3-4 verschiedene bedeutungen hat, dann macht es die sache nicht einfacher. überlege dir das gut. chinesisch lernen klingt gut, geht aber, so möchte ich sagen, garnicht.

auch ich kann dir münster wärmstens empfehlen. setz dich mal in den zug und schau vorbei. ist wirklich top. die studienbedingungen, die stadt etc
und chinesisch kannst du auch am sprachenzentrum belegen und so in dein studium integrieren.

gruss
Shorty1089
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2010
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2010 - 10:23:39    Titel:

die studenten in mannheim sind nich für jeden was.

von demut haben die noch nichts gehört

wenn du selbs eingebildet bist passt das gut
szana
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2010
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2010 - 10:54:01    Titel:

Eingebildete Menschen gibt's überall. An Unis die sich zu den Besseren zählen vlt. mehr.

Würd die Mannheimer Studenten - zumindest diejenige die ich getroffen habe - nicht generell als eingebildet bezeichnen ... sie sind halt speziell. Aber auch nicht jedem liegt die Art der zB Münchner Studenten. Des kommt einfach drauf an wie du als Typ bist und in wie weit dich sowas stört.


Ich kann zB nix mit der Hermes Fraktion anfangen, die sind mir aber alle Mal lieber als rumblökende Ed Hardy Assis. Andere sehen das wahrscheinlich genau anders.

Muss mich mit denen ja nich abgeben Wink
msuperman
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2009
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2010 - 11:46:35    Titel:

Wie siehts eigentlich mit dem Lernaufwand und der Mathelastigkeit des Studiums in Mannheim und M�nster? Habe geh�rt, dass nicht nur der Lernaufwand in Mannheim wirklich sehr hoch sein soll, sondern auch, dass der Bachelor in Mannheim sehr mathelastig ist.
Hatte in der Schule ja nur Mathe-Gk und bin zwar bereit zu lernen, doch bin von den "Horrorszenarien" einiger Bekannter aus Mannheim leicht verunsichert.
chillma
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2010 - 16:56:42    Titel: EBP

hallöchen,
ich war heute bei der berufsberatung und wir sind ein bisschen auf dem European Business Program hängen geblieben, jetzt bin ich aber unsicher, ob ich mich dafür bewerben soll oder nicht?! In Mathe bin ich nämlich auch absolut kein Überflieger und so richtig weiß ich selber noch nicht, in welche Richtung ich gehen will.

Könntet ihr mir iwie weiterhelfen?
Was ganz genaues kann ich mir da nämlich noch nicht drunter vorstellen.. richtung Management wäre auch interessant...

Wär super, von euch zu hören.

Liebe Grüße..
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> BWL in Münster oder Mannheim
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum