Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wirtschaftswissenschaftliches Studium in NRW
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wirtschaftswissenschaftliches Studium in NRW
 
Autor Nachricht
Dschjim
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2009
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2010 - 00:35:51    Titel: Wirtschaftswissenschaftliches Studium in NRW

Hallo,

nach zahlreichen Bewerbungen an den Unis in NRW habe ich nun für folgende wirtschaftliche Studiengänge eine Zulassung bekommen:

- Uni Bielefeld: Wirtschaftswissenschaften (B.A)
- Uni Bochum: Management and Economics (B.Sc.)
- Uni Wuppertal : Wirtschaftswissenschaften (B.Sc)
- Uni Paderborn: International Business Studies (B.A)
- Uni Duisburg: BWL (noch nicht schriftlich, aber laut NC zugelassen)

Meine Frage lautet nun, bei welcher dieser Studiengänge hat man die besten Bedingungen? Bei welchen kann man sich besonders gut spezialsieren? Wo liegen die Stärken und Schwächen der jeweiligen Unis? Im Moment weiß selber noch nicht, ob ich der BWL oder VWL Typ bin, da ich Wirtschaft nicht in der Schule hatte und auch so nicht wirklich viel mit Wirtschaft zu tun hatte. Daher ist es mir wichtig, dass ich einen guten Einstieg habe und eine gute Möglichkeit mich möglichst weit zu entwickeln, um beruflich meinen Weg zu finden.

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mir über die Studiengänge der Unis informieren könntet.

MfG
biwo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2010 - 02:20:05    Titel:

Ich kann dir nur was zu Bielefeld erzählen, habe da den Bachelor gemacht, übrigens gibt es da auch einen B.Sc. und keinen B.A.
Also in Bielefeld wird sehr viel Wert auf Mathe gelegt, das steht da an erster Stelle, und auch ansonsten steht die wissenschaftliche BWL im Vordergrund, unter anderem, weil es dort ein mathematisches Institut für Wirtschaftsforschung gibt.
Also man sollte schon ein Affinität zur Mathematik haben, wenn man da hingeht, sonst wird das schnell zur Qual.

Man kann fünf verschiedene Vertiefungen wählen, am häufigsten werden Marketing Information Management sowie Accounting Taxes Finance gewählt.
Also man muss im Bachelor immer drei Schwerpunkte wählen und kann sich nicht auf einen Bereich festlegen.
Ich hatte den Schwerpunkt ATF und musste dann auch Finanzwirtschaft machen, was mich eigentlich nicht so interessiert und auch sehr mathematisch ist, Wahlmöglichkeiten gibt es in den einzelnen Vertiefungen fast gar nicht.

Der Vorteil in Bielefeld ist, dass man eine sehr breite und fundierte wissenschaftliche Ausbildung erhält, wie es wohl an kaum einer anderen Uni der Fall ist.
Von Ökonometrie über Spieltheorie bis Operations Research etc. muss man im Bachelor alles belegen, dafür kommt die Praxis leider ein bisschen zu kurz, ist halt alles auf Theorie ausgelegt.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen!
Dschjim
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2009
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2010 - 12:24:41    Titel:

Danke für die Antwort.

Kann mir vielleicht jemand etwas zu BWL in Duisburg erzählen? Ich höre eigentlich nur schlechtes darüber, aber woran liegt das? Hab im Forum der Uni D/E (hier) das gefunden:

- Dienstleistungsmanagement und Handel
- Banken und Betriebliche Finanzwirtschaft
- Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
- Internationales Marketing
- Personalmanagement
- Produktionswirtschaft/Industriebetriebslehre
- Verkehrsbetriebslehre/Logistik
- Wirtschaftsinformatik
- Rechnungswesen/Wirtschaftsprüfung/Controlling
- Organisation

Die Wahlpflichtmodule gelten doch für beide Campus oder?
Dschjim
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2009
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2010 - 15:41:18    Titel:

Zitat:
Ich kann dir nur was zu Bielefeld erzählen, habe da den Bachelor gemacht, übrigens gibt es da auch einen B.Sc. und keinen B.A.

Dazu habe ich vergessen was zu sagen und zwar habe ich mich für Wirtschaftwissenschaften beworben, aber es gab ihn nur als 2-Fach. Ist das trotzdem B.Sc.? Kann man da vielleicht noch ein anderes Wirtschaftwissenschaften studieren?
its
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2010 - 15:51:48    Titel:

Die Bachelor-Studiengänge in Essen bzw. Duisburg haben nichts miteinander zu tun und werden vollständig am jeweiligen Campus abgewickelt.

Der Studiengang in Duisburg umfasst im Basisstudium die "klassischen" Vorlesungen (Buchhaltung, Jahresabschluss, Marketing, Investition und Finanzierung, Planung und Organisation usw.). Im Aufbaustudium hast Du die Möglichkeit eine von vier Vertiefungen zu wählen: Accounting and Finance, Marketing and Management, Technology and Operations Management und International Business Administration.

Diese Vertiefungen könntest Du ggf. in einem späteren Masterstudium auch vertiefen bzw. zwischen diesen wechseln.

Erste Infos zum Bachelor-Studium in Duisburg findest Du hier:
http://www.msm.uni-due.de/index.php?id=2319

Sicherlich hat Duisburg allgemein nicht den besten Ruf; ich denke aber, dass dieser nicht gerechtfertigt ist und die Fakultät eigentlich ganz gut dasteht.

- Die Professoren sind durch die Bank in der Lehre gut und auch in der Forschung gut aufgestellt. Insgesamt stehen die Duisburg-Essener BWL-Fakultäten im Handelsblatt-Ranking zumindest auf Platz 21.
- Der internationale Studentenaustausch ist sehr gut unterwegs und bietet auch zahlreiche Double-Degree-Bachelor mit ausländischen Unis an.
- Die Fakultät arbeitet z.Zt. an verschiedenen Akkreditierungen, wobei das sicherlich noch einige Zeit dauern wird.
- In der Stadt kann man wirklich gut leben und hat eigentlich gar nichts mehr mit dem zu tun, was sich Nicht-Ruhrgebietler bzw. Schimanski-Schauer darunter vorstellen. Na gut, die Mafia-Morde und die Loveparade haben nun nicht gerade zur Verbesserung des Image beigetragen.
biwo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2010 - 14:36:48    Titel:

Mann kann in Bielefeld als Vertiefungsfach neben Wirtschaftswissenschaften entweder Wirtschaftswissenschaften selber (was zu empfehlen ist), Recht oder Informatik wählen.
Es ist aber nicht zu empfehlen, Recht oder Informatik zu wählen, weil das mit den anderen Fakultäten teilweise schlecht abgestimmt ist und sich dann Termine etc. überschneiden, außerdem fehlen einem dann in Wiwi wichtige Grundlagen wenn man ein anderes Vertiefungsfach wählt.
Die das gemacht haben sind meist später zum Nebenfach Wiwi gewechselt.
Aber unabhängig von der Vertiefung gibt es, soweit ich das weiß, immer einen B.Sc.
gigatain
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 310

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2010 - 15:59:42    Titel:

ZU IBS in Paderborn kann ich dir sagen, dass es doch sehr sprachlastig ist, also auf die Sprachen je nach Wahl Englisch und Spanisch bzw. Französisch wird viel Wert gelegt. Also falls du dich für Sprachen interessierst, dann kannste das machen. Dafür ist der BWL/VWL Anteil halt geringer sowie der quantitative teil.
Dschjim
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2009
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2010 - 23:33:55    Titel:

Wo ist man denn für Logistik besser augehoben: Bochum oder Duisburg?

Außerdem würde ich noch gerne nebenbei eine Sprache lernen. Welche der o.g. Unis lässt für Sprachkurse etwas anrechnen? IBS wäre an sich für mich sehr gut, aber ich denke dass Wirtschaft dort nicht genug unterichtet wird oder nicht?
its
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 19 Aug 2010 - 13:19:05    Titel:

Für einen Logistik-Studiengang kannst Du gut nach Duisburg gehen.

Hier gibt es das interdisziplinäre Zentrum für Logistik & Verkehr (ZLV) (http://www.uni-due.de/zlv/), in dem Ingenieure, Geographen, BWLer, VWLer, Soziologen u.a. zu diesem Themenbereich forschen (http://www.uni-due.de/zlv/mitglieder.shtml).

Für BWL-Studierende gibt es u.a. einen Master of Science in Logistics Management.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wirtschaftswissenschaftliches Studium in NRW
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum