Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wer nutzt Sirop? Plattform d. Tum, Eth etc. f. Masterarb.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Wer nutzt Sirop? Plattform d. Tum, Eth etc. f. Masterarb.
 

Wie hoch schätzt ihr den Mehrwert einer zentralen Plattform für offene Master-/Bachelorarbeiten für eure Uni ein?
sehr hoch
11%
 11%  [ 1 ]
hoch
11%
 11%  [ 1 ]
würde echt helfen
0%
 0%  [ 0 ]
wäre nicht schlecht
0%
 0%  [ 0 ]
brauchen wir nicht
55%
 55%  [ 5 ]
totaler Quatsch
22%
 22%  [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 9

Autor Nachricht
melanochromis
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2010 - 10:31:32    Titel: Wer nutzt Sirop? Plattform d. Tum, Eth etc. f. Masterarb.

Hallo liebe Leidensgenossen bei der Suche nach einer Masterarbeit (oder auch Bachelorarbeit o.ä.),

bin über Xing
https://www.xing.com/net/pri1b120fx/gesucheundangebote/ich-biete-eine-stelle-fur-eine-diplomarbeit-dissertation-6266/uber-400-doktor-master-bachelorarbeiten-an-europaischen-spitzenuniversitaten-auf-einer-plattform-31496036/31496036/#31496036
auf SiROP aufmerksam geworden...

Laut http://portal.mytum.de/studium/sirop/index_html wird das SiROP-Portal von Doktoranden und Profs der TU München, ETH Zürich, Uni Zürich, Uni Köln uvm. ausgiebig genutzt und es sind angeblich über 400 Projekte online.

Ich habe mir das mal angesehen und mich angemeldet (bin Info-Student aus Darmstadt - die Plattform ist für alle Studis anscheinend offen).
Die Plattform und vor allem die Suchmöglichkeiten nach Themenstellungen sind echt schick und ich frag mich, warum das bei uns Studenten nicht mehr bekannt gemacht wird!!?? Hab nämlich erstens keine Lust mehr, mich duch das Chaos der Lehrstuhlseiten hier zu klicken und zweitens möchte ich eh einer einer Uni mit einem noch etwas renommierteren Namen meinen Master abschließen...

War hier schonmal jemand an der ETH Zürich? Der Ruf ist ja atemberaubend, aber was steckt dahinter? Überlege mir konkret, meine Masterarbeit evtl. auch dort zu machen, zwecks Lebenslauf etc. - Tipps sind willkommen!

Was haltet ihr von der Idee so einer zentralen Plattform?
Freue mich auf eine Diskussion!

Cheers,

Mel
2,71828
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 2373

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2010 - 18:20:40    Titel:

Alle Profs. meiner Uni, die als Betreuer eine Abschlussarbeit in Frage kommen, kennen mich. Wenn ich eine Abschlussarbeit brauche, gehe ich zum Büro/Arbeitsraum des Profs, wo dieser ist mit 95%er Sicherheit anzutreffen ist und unterhalte mich mit ihm persönlich. Meist ist soch ein Aufwand gar nicht nötig, da man als Student, der kurz vor seiner Arbeit steht, sowieso ständig von den Profs angesprochen wird, da diese sehr um die Studenten werben. Auch Arbeiten an anderen Unis oder kooperierenden Unternehmen lassen sich über die Beziehungen der Profs finden.

So ist das bei mir, und auch bei allen anderen Studenten, die sich für ein Studium aus dem MINT-Bereich (d.h. überschaubare Studentenzahlen) an meiner eher kleineren Uni entschieden haben.

Eine Plattform ist also nicht nötig.


PS. Ich finde es immer witzig, wenn sich Studenten für Massenunis entscheiden und dann mit den dortigen typischen und vorhersehbaren Problemen kämpfen müssen und dann nach unkomfortablen Lösungen (z.B. solche Plattformen) lechzen. Cool
melanochromis
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2010 - 13:33:41    Titel: Hallo "Euler",

Das klingt ja spannend? Wie groß ist deine Uni, dass 1. du alle Profs deiner Fakultät und der benachbarten Fakultäten kennst und 2. sie sogar dich kennen?????
Welche Uni ist denn das?

Für kleine Unis ist die SiROP ReSearch Engine, wie die sie nennen, sicher nur in dem Sinne interessant, dass mit den großen Unis ein Austausch stattfindet.
Dass einerseits Studenten gegenseitig wechseln zwischen den Unis und andererseits die Forscher zunächst sehen, was an den einzelnen Institutionen gerade geforscht wird - und sie dann gegenseitig Kontakt aufnehmen können und Synergien bei gleichen Forschungsinhalten nutzen können.

Für uns Studis bietet es halt immer die Möglichkeit auch mal über den Tellerrand schauen zu können und eine Masterarbeit an einer anderen Uni zu machen!

Als "unkomfortabel" würde ich das allerdings nicht bezeichnen - Effizienz ist auch beim Studium schließlich das A und O. Und wie sehe ich schneller, welche Möglichkeiten ich für meine Masterarbeit habe...!

So far!

Mel
-stopfkind-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 2002

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2010 - 17:53:02    Titel:

wenn ma deine Arbeit schreiben will sucht man doch eh auch wo anders bzw. sucht ma sich auch mal nen unternehmen und schaut dann welcher prof. dafür infrage käme.
2,71828
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 2373

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2010 - 13:39:46    Titel: Re: Hallo "Euler",

melanochromis hat folgendes geschrieben:
Das klingt ja spannend? Wie groß ist deine Uni, dass 1. du alle Profs deiner Fakultät und der benachbarten Fakultäten kennst und 2. sie sogar dich kennen?????

Meine Uni ist eher mittelgroß, und mein Fachbereich (Physik) ist sehr klein (ebenso wie alle anderen MINT-Bereiche auch). Mehr als 30 Studenten pro Semester und Studiengang sind schon ungewöhnlich. Zudem hat man immer sehr engen Kontakt zu den Dozenten durch die vielen Seminare, Tutorien, Mentorenprogramme und Praktika und auch Hiwi-Jobs. Wer dort von seinen Profs. nicht gekannt wird, der nutzt seine Freiheit bzgl. des Selbststudiums und Fernbleibens von der Uni in einem ungesund hohen Maße. Wink



melanochromis hat folgendes geschrieben:
Als "unkomfortabel" würde ich das allerdings nicht bezeichnen - Effizienz ist auch beim Studium schließlich das A und O. Und wie sehe ich schneller, welche Möglichkeiten ich für meine Masterarbeit habe...!l

Welche Möglichkeiten man für Abschlussarbeiten hat, weiß man durch das Studium sowieso - sowohl was an der eigenen Uni für Gebiete erforscht werden, also auch welche anderen schönen Dinge es noch gibt. Wie leicht es den Studenten fällt sich für ein Thema zu entscheiden, zeigt sich auch daran, dass die Mehrzahl der Studenten sich selbst ein Themengebiet aussucht an dem er (begrenzt) forschen möchte.
Heizaaa1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 678
Wohnort: nrw

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2010 - 15:30:37    Titel:

Bei uns werden die Abschlussarbeiten eigentlich immer in Unternehmen geschrieben, die Schreiben die Stellen doch sowieso öffentlich aus...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Wer nutzt Sirop? Plattform d. Tum, Eth etc. f. Masterarb.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum