Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Soziale Arbeit - Studienplatz einklagen?! FH Regensburg
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Soziale Arbeit - Studienplatz einklagen?! FH Regensburg
 
Autor Nachricht
entourage
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.08.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2010 - 17:52:57    Titel: Soziale Arbeit - Studienplatz einklagen?! FH Regensburg

Hallo die Damen und Herren Smile

Ich hoffe hier kann mir jemand etwas bei meinem Problem helfen...

Ich möchte ''Soziale Arbeit'' studieren und hab mich hierfür an einigen Fachhochschulen beworben für das WS 2010/2011. Mein Wunschstudienort wäre Regensburg, da ich auf grund meiner Wohnsituation gebunden bin.
Leider bekam ich am Freitag eine Ablehnungsbescheid, da der NC bei 2,1 lag und auch meine Wartesemester (4) deutlich unter dem Grenzwert 14 liegen.
Ich hab bereits ein 10 wöchiges Prakikum im sozialen Bereich abgeleistet und hierfür auch ein recht ansehnliches Zeugnis bekommen. Neben meinem Zivildienst, hab ich zunächst auch mit einer Ausbildung begonnen (Bereits das Studium im Hinterkopf), welche mir aber, aus mir unverständlichen und unbekannten Gründen in der Probezeit gekündigt wurde.

Nun möchte ich durch die Maßnahme des ''einklagens'', doch noch in dieses Semester rutschen, weil ich nichts unversucht lasse. Bei Google finde ich alles mögliche, wie ich das anstellen kann. Bei manchen schien ein Widerspruchsschreiben an die entsprechende FH plus Verwaltungsgericht zu reichen. Andere holten sich einen Anwalt.
Auch hier tappe ich noch etwas im dunkeln. Ich finde einige Anwaltskanzleien, welche sich auch auf das Hochschulrecht spezialisiert haben. Leider hab ich diese in Regensburg nicht vor Ort. Ist sowas dann überhaupt zu empfehlen? oO
Hat hier jemand Erfahrung mit diesem Verfahren und kann mir evtl. den ein oder anderen Tip geben? Wäre für jegliche Hilfe dankbar, da ich dieses Studiengang unbedingt studieren möchte und ich befürchte, dass ich mit dem kommenden Abschluss des G8 Jahrgangs, noch weniger Chancen habe...
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2093
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2010 - 17:57:23    Titel:

Warte doch erstmal die Nachrückverfahren ab. Haste dich denn sonst nirgendwo beworben? Es ist ja nun nicht allzu schwierig, einen Studienplatz für dieses Fach zu bekommen.
entourage
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.08.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2010 - 18:03:12    Titel:

rOYAL. hat folgendes geschrieben:
Warte doch erstmal die Nachrückverfahren ab. Haste dich denn sonst nirgendwo beworben? Es ist ja nun nicht allzu schwierig, einen Studienplatz für dieses Fach zu bekommen.
Ich bin auf Rang 600 Wink Grenzrang ist 86?! Also leider ziemlich unwahrscheinlich Sad

Beworben hab ich mich an den beiden FHs in Nürnberg, Landshut, Eichstätt und München. Und auch in Nürnberg scheint die Nachfrage sehr groß zu sein.


Daher möchte ich mich frühstmöglich um einen Alternativweg kümmern...oder zumin. so weit kommen, bei diesem Thema komplette Durchsicht zu kriegen.
antiranker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 590

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2010 - 21:07:13    Titel:

auch sehr "sozial" sich ins studium einzuklagen und einem anderen den platz wegzumehmen Smile
hbr
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 1859

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2010 - 22:30:43    Titel:

Jaja, wenns nicht von der Leistung her reicht, müssen sie klagen. Ich sag immer, man hätte sich einfach in der Schule mehr anstrengen müssen. So einem durch Leistung qualifizierten Studi wohlmöglich den Studienplatz zu rauben ist das letzte
entourage
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.08.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2010 - 06:32:47    Titel:

Es gibt genug Gründe, weshalb es am Ende mit dem Schnitt nicht reicht... Ich besitze genug Engagement..und es wird keinem Studenten ein Studienplatz geraubt. Es geht dabei um Kapazitäten, welche durch die jeweilige FH nicht ausgeschöpft werden. Von wegen Plätze wegnehmen und so. Also halt mal den Ball flach...
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2010 - 08:19:20    Titel:

Man nimmt in der Tat durch das Einklagen niemandem einen Studienplatz weg, denn es geht ja gerade darum, dass der Einklagende der Hochschule vorwirft, sie würde nicht so viele Studienplätze zur Verfügung stellen, wie sie könnte. Hat der Einklagende Erfolg und bekommt er am Ende tatsächlich einen Studienplatz, ist dieser Platz also einer, der ohne die Klage überhaupt nicht besetzt worden wäre.

@ entourage:
Naja, du musst selbst wissen, ob du die nötigen finanziellen Mittel hast, um es mit einer Klage zu versuchen, und ob dir der Studienplatz das Risiko wert ist, zu unterliegen und am Ende immer noch keinen Platz, aber dafür wesentlich weniger Geld zu haben. Wenn du wirklich ernsthaft darüber nachdenkst, solltest du vielleicht damit anfangen, einen auf solche Klagen spezialisierten Anwalt die Erfolgsaussichten im konkreten Fall überprüfen zu lassen - ich kann mir nur schwer vorstellen, wie man ein solches Verfahren ganz ohne Anwalt führen will.
entourage
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.08.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 19 Aug 2010 - 05:57:18    Titel:

Danke Smile
Ein Anwalt ist finanziell leider nicht drin...ich werde es auf eigene Faust versuchen. Die nötigen Dokumente hab ich mittlerweile..einfach mal mein Glück versuchen. Und wenn gar nichts mehr hilft, muss ich einfach bis zum nächsten Semester warten..
-stopfkind-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 2002

BeitragVerfasst am: 19 Aug 2010 - 08:50:42    Titel:

ich kann mir nicht vorstellen, dass das funktioniert. die FH wird schon ihre gründe haben wieso der Studiengang beschränkt ist.

wenn ma net flexibel genug ist dann muss ma halt warten. ma kann ja auch keinen Ausbildungsplatz oder Arbeitsplatz einklagen, weil ma denkt es wäre ja genug platz....
krawallschachtel
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.06.2009
Beiträge: 650

BeitragVerfasst am: 19 Aug 2010 - 09:41:49    Titel:

Vielleicht wäre ja eher ein Fernstudium etwas für dich. Wechseln könntest du später dann immer noch, wenn du die Zusage im nächsten Jahr bekommt.

Oder du versucht sein Glück mal im Sommersemester, da bewerben sich bekanntlich nicht soviele.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Soziale Arbeit - Studienplatz einklagen?! FH Regensburg
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum