Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Lösungsansatz dringend gesucht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Lösungsansatz dringend gesucht
 
Autor Nachricht
JT66359
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2010 - 12:32:27    Titel: Lösungsansatz dringend gesucht

Die Freunde A und B einigen sich über den Verkauf von A´s Moped für 600 Euro. A übergibt dem B das Moped sogleich. B soll den Kaufpreis in der nächsten Woche bei A vorbeibringen. Als A und B sich wie verabredet in der nächsten Woche bei B treffen, kann B dem A jedoch das Geld nicht geben, weil er sein Gehalt noch nicht ausgezahlt bekommen hat. A wird daraufhin wütend und zertrümmert die Stereoanlage des B, welche 600 Euro wert ist. B meint daraufhin, er schulde dem A jetzt nichts mehr. Er rechne auf, sie seien nun quitt. Kann A von B die Zahlung der 600 Euro verlangen?
Schuldurkunde
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.03.2010
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2010 - 13:50:04    Titel:

A --> B aus 433 II?
I. Entstanden (+)
II. Untergegangen?
1. Erfüllung (-)
2. Aufrechnung?
(a) Aufrechnungserklärung, § 388 (+)
(b) Aufrechnungslage, § 387?
Gegenseitigkeit der Forderungen (+), Gleichartigkeit der Forderungen = auf Geld (+), Hauptforderung (§ 433 II) ist erfüllbar, Gegenforderung (§ 823 I, § 823 II iVm § 303 StGB) ist fällig (§ 271) und durchsetzbar, also Aufrechungslage (+)
3. Kein Ausschluss gem. § 393?
Gegen eine Forderung aus vorsätzlichem Delikt darf nicht aufgerechnet werden. Sinn: Gläubiger einer nicht beizutreibenden Forderung soll Schuldner nicht bis zur Höhe des Anspruchs schädigen dürfen und danach „feierlich“ die Aufrechnung erklären. Hier ist B jedoch der Geschädigte, darf also mit der Forderung aufrechnen. A hingegen könnte gem. § 393 nicht aufrechnen.
4. RF: Anspruch auf KP-Zahlung gem. § 389 erloschen.
III. Erg.: A kann keine Zahlung verlangen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Lösungsansatz dringend gesucht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum