Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

actio gleich reactio
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> actio gleich reactio
 
Autor Nachricht
Systemdynamiker
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.10.2008
Beiträge: 192

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2010 - 12:53:43    Titel: actio gleich reactio

Das Wechselwirkungsprinzip (3. Newtonsches Axiom) ist ein Dauerbrenner bezüglich Fehlinterpretationen und Missverständnisse. Deshalb habe ich zu diesem Prinzip ein kurzes Video mit sechs Beispielen produziert. 64 Antworten sind möglich.

http://www.youtube.com/watch?v=CVQ_NJgPsFA
Herbststurm
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.01.2009
Beiträge: 32
Wohnort: Freiburg i. Brsg.

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2010 - 13:47:52    Titel:

Hallo,

finde ich schlecht.

Es gibt nicht DIE Newton AxiomE, sondern es gibt nur ein Axiom der klassischen Mechanik. Dieses kann man verschieden formulieren, am liebsten über Hamilton (also am liebsten im Kotangentialbündel des Konfigurationsraums anstatt dem Tangentialbündel wie bei Newton, oder Lagrange), aber es ist auch okay, wenn man Newton nehmen will. Der Punkt ist dann aber:

Wenn man das Newton Axiom splittet in drei, oder auch vier Gesetze, dann muss man sich im klaren sein, dass man IMMER ALLE gleichzeitig verwendet und zwar zwingend. Es ist deshalb völlig unsinnig alle diese Probleme auf "actio=reactio" hinunter zu brechen...

Der Prof. in dem Video war vermutlich Ingenieur, oder Experimentalphysiker. Besonders Ingenieure oder Exerimentalphysiker machen oft solchen Unfug....

Gruß
emoguy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.07.2008
Beiträge: 640

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2010 - 15:17:41    Titel:

hehe, ich hab mir schon beim zweiten Satz gedacht, dass du Theoretiker bist Wink.
Klar kann man die drei Newtonsche Axiome auf eins reduzieren und dieses wieder durch Lagrange beweisen, aber in 99% aller praxisrelevanten Fälle ist dies nicht nur unnötig, sondern auch nahezu unmöglich.
Wenn ein Ingenieur statt Freischneiden im Newton Bild, wo man alle Kräfte durch Pfeile darstellt und die Reibung als einfache,gegengerichtetet Kraft interpretiert kommt man mit vertretbarer Rechenzeit zu einem ziel in einer Simulation.
Klar kann man auch alles über Lagrange formulieren und die Energieerhaltung über die Rayleighsche Dissipationsfunktion aufrechterhalten, aber außer mathematischer Eleganz ergibt sich dadurch kein Nutzen.
Systemdynamiker
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.10.2008
Beiträge: 192

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2010 - 20:04:30    Titel:

Mit einem Hochsprung in die Gefilde der theoretischen Physik kann man einer Frage auch ausweichen. Fakt ist, dass die meisten Schüler, Studierende und leider auch Lehrkräfte das 3. Newtonsche Axiom völlig falsch verstehen. Das zeigen auch die früheren Diskussionen auf diesem Forum.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> actio gleich reactio
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum