Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ausbilder nach AEVO Vollzeit IHK
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Ausbilder nach AEVO Vollzeit IHK
 
Autor Nachricht
E_jay88
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2009
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: 01 Sep 2010 - 20:22:44    Titel: Ausbilder nach AEVO Vollzeit IHK

Hallo Zusammen,

ich beginne in 2 Wochen meinen Vollzeitkurs "Ausbilder nach AEVO" bei der IHK.

Weiss noch gar nicht was da so auf mich zukommt bzw. wie das ganze ablaufen wird. Muss man überhaupt an dem Unterricht teilnehmen? Mir hat man gesagt hauptsache ist man bezhalt das Geld dann ist man Automatisch zur Prüfung zugelassen?!

Und wie laufen die Prüfungen ab? Theoretisch soll ja wohl nur Multiple Choice sein doch Mündlich???

Wie sind denn die Durchfallquoten so???

Freue mich über jeden Beitrag Wink

Gruß

E_JaY88
Frau Olga
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.12.2009
Beiträge: 86
Wohnort: Sz

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2010 - 06:32:28    Titel:

Hallo E_jay (mal wieder Wink)

Ich hab die letzten zwei Wochen den Intensivkurs in Vollzeit bei der IHK Braunschweig gemacht. Am 07.09. hab ich schriftliche Prüfung und am 16.09. praktische.

Der Kurs war gut, wir hatten drei unterschiedliche Dozenten. Soweit ich weiß, ist dieser Kurs keine Zulassungsvoraussetzung. Er läuft halt sehr locker ab, ist schließlich Erwachsenenbildung und jeder weiß ja selbst, wie viel er verpassen kann ^^

Die schriftliche Prüfung geht über 3 Stunden und besteht nur aus MC-Fragen. Diese sind fürchterlich formuliert und wiederholen sich natürlich alle Jahre wieder (wie in den Abschlussprüfungen der IHK bei der Berufsausbildung).
Die praktische ist unterschiedlich. Unser Kammerbezirk lässt den Prüflingen noch die Wahl: praktische Unterweisung oder Präsentation. Bei der Unterweisung (die ich machen werde) bekommst du zwei "Azubis" (echte oder unechte) und musst denen in 15 Minuten ein Thema, das zu deinem Ausbildungsberuf passt, beibringen. Wie du das machst und was du dabei beachten musst, dafür gibt es einen Leitfaden, den wir während des Kurses erhalten haben. Du musst eine Mappe anfertigen wo die Ziele angegeben sind und der Ablauf der Unterweisung usw. Diese musst du für jeden Prüfer zur Verfügung stellen. Während der Unterweisung beschäftigst du dich nur mit den Azubis, die Prüfer sind quasi nicht anwesend. Die beobachten, gehen evtl. auch mal rum und achten auf die Zeiteinhaltung (extrem wichtig!). Danach hast du dann noch ein 15-minütiges Gespräch mit den Prüfern. Ings. also 30 Min.
Bei einer Präsentation machst du es ähnlich, außer dass du das Thema keinen Azubis beibringst, sondern dass du den Prüfern vorträgst, wie du es machen würdest und warum usw. Ebenfalls 15 Min. + 15 Min. Gespräch.

Es gibt am Ende zwei Zeugnisse, einmal mit und einmal ohne genaue Noten. Die werden handschriftlich am Tag der praktischen Prüfung ins Zeugnis eingetragen, unterschrieben und dann kannst du im besten Falle als Ausbilder mit Zeugnis nach Hause gehen Smile

Ich hoffe, ich hab jetzt nix vergessen oder mich vertan Rolling Eyes Wünsche dir viel Glück und natürlich viel Spaß!
E_jay88
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2009
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2010 - 11:22:33    Titel:

Hallo Frau Olga (auch mal wieder Wink )

Danke für deine Ausführliche Antwort. Jetzt bin ich schon ein ganzes Stück schlauer als vorher! Wünsche dir zunächst mal Viel Erfolg bei deinen Prüfungen. Kannst ja mal nach der Schriftlichen kurz berichten, wie es war!

Ich wüsste jetzt spontan noch gar nicht was ich als Thema für die Mündliche nehmen sollte aber dass mit der Unterweisung würde mich auch Reizen Very Happy Bin auch schon ganz gespannt auf den Unterricht und wie es so ablaufen wird. Im Schreiben der IHK steht noch man muss sich ein Buch besorgen, weisst du wieviel das kostet?
Frau Olga
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.12.2009
Beiträge: 86
Wohnort: Sz

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2010 - 13:44:06    Titel:

Ich hab das typische Bürokauffrauen-Thema gewählt: Posteingang. Einfach zu erklären und nachzumachen, auch für Nicht-Kaufleute.

Unser Unterricht hing total vom Dozenten ab. Zwei waren richtig gut, man hat viel gelernt und ist dabei nicht eingeschlafen Wink Der dritte war leider sehr theoretisch, hat nur eine Folie nach der anderen an die Wand geworfen und Zettel verteilt und das war's -.-

Uns wurde das Buch von der IHK geschickt, die Kosten waren mit in den Lehrgangskosten. Wir hatten "Die Ausbilder-Eignung" vom Feldhaus Verlag, liegt neu bei 29,80 €.
E_jay88
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2009
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2010 - 20:39:13    Titel:

Würde es reichen nur den Stoff zu lernen den man dann im Unterricht bei der IHK lernt oder muss man darüber hinaus auch selber noch was tun?

Wie sind denn so die Skripte bei der IHK? Eine Freundin von mir macht den Wifa bei der IHK und sie meint die Sachen die man von denen bekommt seien nicht so gut Confused

Ach ja und was ich noch wissen wollte: Wie viel Zeit hast du noch außerhalb der Zeit bei der IHK für Lernen investiert (so Std. in der Woche)
Frau Olga
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.12.2009
Beiträge: 86
Wohnort: Sz

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2010 - 07:21:34    Titel:

Ich würde auf jeden Fall noch etwas darüber hinaus tun, denn man möchte ja nicht irgendwie bestehen, sondern gut oder sehr gut (jedenfalls geht's mir so Wink)

Ich mache den WiFaWi bei der Oskar-Kämmer-Schule in Braunschweig und wir arbeiten mit den original Skripten der DIHK. Diese sind zwar ganz gut, aber eben nur zur Unterstützung gedacht. Man muss also vieles ergänzen und nachlernen.

Beim AdA hab ich während der zwei Wochen glaub ich kaum etwas gemacht, außer die Unterlagen für meine Unterweisung. Im Zeitraum nach dem Kurs bis zur Prüfung mache ich eine alte Prüfung am Tag (versuche ich zumindest) und in dem Buch sind auch noch ein paar Fragen. Was ich falsch hab, schlag ich nochmal nach.
E_jay88
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2009
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2010 - 08:08:39    Titel:

Was sind denn dass alles für Unterlagen die man von der IHK bekommt?
Ach ich glaube ich mache mich unnötig verrückt das wird schon alles klappen (hoffe ich mal zumindest)

Bist du schon nervös bzgl. Prüfung? Lernst du sonst noch irgendwie außer anhand alter Prüfungen?
E_jay88
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2009
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2010 - 21:33:29    Titel:

Hallo Zusammen,

kann mir jemand einen Vorschlag machen was ich für die Mündliche Prüfung der AEVO als Thema nehmen kann?!! Möchte auf jeden Fall die Präsentation machen, weiss aber noch gar nicht welches Thema sinnvoll wäre Confused
memoPower
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2011 - 09:29:50    Titel: Zur Teilfrage: Durchfallquoten

Auskunft eines Verantwortlichen anlässlich einer Veranstaltung der IHK Köln am 4. Juni 2009 für das Jahr 2008:

Teilnehmer: 7.162
bestanden: 6.292
Durchfallquote: 12,15%

=

Mit Hilfe der AEVO-Lernkartei bekommen Sie die fachlichen Inhalte zur AEVO-Prüfung deutlich schneller und leichter in den Kopf als durch vielmaliges Lesen Ihrer Bücher oder Seminarmappen ... - siehe http://www.memopower.de/AEVO/AEVO.htm
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Ausbilder nach AEVO Vollzeit IHK
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum