Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage zum Angriff auf Polen im Zweiten Weltkrieg
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Frage zum Angriff auf Polen im Zweiten Weltkrieg
 
Autor Nachricht
Kossy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.12.2005
Beiträge: 306

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2010 - 22:05:38    Titel: Frage zum Angriff auf Polen im Zweiten Weltkrieg

Hat Erika Steinbach eigentlich recht mit ihrer Aussage, dass Polen gegen das dritte Reich zuerst mobil gemacht hat? Könnte mir das vielleicht jemand erläutern?
FH-Spacken
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2009
Beiträge: 1766

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2010 - 10:03:39    Titel:

Ja, es gab eine Mobilmachung Polens vor dem 2. Weltkrieg. Diese geschah aber vor dem Hintergrund des Drucks des deutschen Reiches Danzig und den Korridor wieder ans Reich anzuschließen.

Die Aussage von Steinbach kann man daher als revanchistischen Unsinn verbuchen.
2Pir²
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2010
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2010 - 10:03:51    Titel:

Meines Wissens nach nicht. Mittels, als polnische Soldaten verkleideter SS-Angehöriger wurde ein Angriff Polens auf Deutschland vorgetäuscht.
FH-Spacken
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2009
Beiträge: 1766

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2010 - 10:06:49    Titel:

Zitat:
1939 Januar bis August

...
* 21. März: Der deutsche Außenminister führt wieder ein Gespräch mit dem polnischen Botschafter in Berlin über den "Anschluss Danzigs" an das Deutsche Reich und die fordert exterritoriale Zugänge nach Ostpreußen.
* 22. März: erzwungene Rückgabe des Memellandes von Litauen an das Deutsche Reich
* 23. März: Die Slowakei wird durch den Schutzvertrag ein eng an Deutschland gebundener Staat
* 26. März: Polen weist die seit Oktober gemachten deutschen Angebote zu Danzig und dem Korridor endgültig zurück und leitet eine Teil-Mobilmachung der Streitkräfte ein


http://de.wikipedia.org/wiki/Chronologie_des_Zweiten_Weltkrieges#1939_Januar_bis_August
Historier
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2010
Beiträge: 183
Wohnort: Uni Bamberg. derzeit Nancy

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2010 - 11:32:48    Titel:

Polnische Angriffspläne auf das Deutsche Reich gab es schon lange zuvor:

"1933
Nach der Machtübernahme durch Adolf Hitler in Deutschland setzt Pilsudski seinen außenpolitischen Kurs der Etablierung Polens als politische und militärische Macht fort.
Bei einem Staatsbesuch Pilsudskis in Paris scheitert sein Versuch, in der französischen Regierung einen Verbündeten für einen Präventivkrieg gegen das Deutsche Reich zu finden."

Nachzulesen unter:

http://www.dhm.de/lemo/html/biografi...zef/index.html


Natürlich liegt die Kriegsschuld bei "Fall Weiß" bei Deutschland, da der Angriff auf den Sender Gleiwitz von der SS iniziiert wurde.
Aber ohne revisionistisch zu sein, sollte man dennoch nicht leugnen, dass auch die Polen durchaus nicht Unschuldslämmer waren. Es gab in den 30iger Jahren mehrfach Übergriffe auf deutsche Zivilpersonen in den Grenzgebieten (auch einen Artillerieangriff); zudem wurden in den ersten Kriegswochen wahllos Deutsche wohnhaft in Polen ermordet (vgl. Vorfälle in Bromberg)
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2010 - 14:44:08    Titel:

@Historier: Wie sollte man sich in Polen fühlen, nach dem Anschluss Österrechs, nach der Annektierung Böhmens und Mährens, sowie dem daraf folgenden Einmarsch in die Resttschechei? Wenn man auch nur ein bisschen über die Ideologie der Nazi-Führung bescheid wusste (Lebensraum im Osten...), war klar, dass Polen überfallen werden würde.

Wie sollte man also aus polnischer Sicht reagieren? Sich gleich kampflos ergeben?


Steinbachs Aussage ist an sich nur unglücklich, bestenfalls nur die halbe Wahrheit. Schlimmer dagegen ist der Anlass, warum sie diesen Satz sagte, weil nämlich einer ihrer Kollegen im Vertriebenen-Zentrum behauptete, dass der deutsche Angriff auf Polen nur der zweite Schritt zu Beginn des zweiten Weltkreigs war. Diese Darstellung lässt den deutschen Kriegsbeginn selbst als "Notwehr"-Aktion erscheinen; was lachhaft ist, wenn man sich einfach mal die Größe der Länder und insbesondere Größe und Modernität der jeweiligen Militärs anschaut...


Cyrix
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Frage zum Angriff auf Polen im Zweiten Weltkrieg
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum