Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Früher war sogar die Zukunft besser
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Früher war sogar die Zukunft besser
 
Autor Nachricht
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11588
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2010 - 17:20:39    Titel:

ja und die Arbeitsplätze gehen dorthin, wo noch gearbeitet werden darf...

http://www.manager-magazin.de/politik/artikel/0,2828,719102,00.html

Ich möchte nicht wissen, wieviele Bauarbeiter unter den "Gegen-Alles-Demonstranten" waren.
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2010 - 17:32:20    Titel:

Justav hat folgendes geschrieben:
Schlimm genug, dass wir keine Stadt in D. haben mit einer ordentlichen Skyline, die paar Hütten aus FRA die meilenweit auseinanderstehen kann ich zumindest nicht dazu zählen. Schade drum... und nun god bless the working man, baut was das Zeug hält.


Das ist nicht das Problem. Zig Meter hohe Stahlklötze brauchen wir
nicht, um beim internationalen Schwanzvergleich mitmachen zu können. Steril, sorgfältig durchgeplante und nachts wie ausgestorben wirkende CBDs finde ich ausgesprochen hässlich.

Für mich gibt's nichts Schöneres als ein organisch gewachsenes Stadtbild, das moderne Architektur harmonisch ins konservierte historische Umfeld integriert. Leider sind sämtliche Stadtplaner vom Gefühl für Ästhetik und Schönes befreit. Da reihen sich Neu und Alt nebeneinander, ohne auch nur den geringsten Ansatz einer Symbiose zu zeigen. Und das Alte wird noch nicht einmal ordentlich gepflegt.

Und so haben wir weder ein schönes modernes Stadtbild, wie das in Sydney z.B., noch ein gepflegtes Historisches, wie z.B. das in Wien. Das macht aber nichts, schließlich waren wir in Sachen Kunst schon immer barbarisch.
Justav
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2010 - 18:17:30    Titel:

Zitat:
Das ist nicht das Problem. Zig Meter hohe Stahlklötze brauchen wir
nicht, um beim internationalen Schwanzvergleich mitmachen zu können. Steril, sorgfältig durchgeplante und nachts wie ausgestorben wirkende CBDs finde ich ausgesprochen hässlich.


Da stimme ich dir zu, allerdings ist es trotzdem schonmal generell schlecht einfach irgendwas zu verbieten, was vielleicht Investitionen bedeuten würde. Städte wie New York City, Boston, San Francisco, Chicago, Toronto haben es doch auch geschafft. Bei uns gibts nur den Einheitsbrei aus 4-geschossigem Betonmist.

Ich finde Bauen ist immer Fortschritt, gerade Großprojekte wie Stuttgart21, neue Flughäfen, Bahnhof Berlin, neue Ubahnen sind es die das Land interessant machen und Abwechslung ins Stadtbild bringen.
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2010 - 20:01:05    Titel:

Justav hat folgendes geschrieben:


Da stimme ich dir zu, allerdings ist es trotzdem schonmal generell schlecht einfach irgendwas zu verbieten, was vielleicht Investitionen bedeuten würde. Städte wie New York City, Boston, San Francisco, Chicago, Toronto haben es doch auch geschafft. Bei uns gibts nur den Einheitsbrei aus 4-geschossigem Betonmist.

Ich finde Bauen ist immer Fortschritt, gerade Großprojekte wie Stuttgart21, neue Flughäfen, Bahnhof Berlin, neue Ubahnen sind es die das Land interessant machen und Abwechslung ins Stadtbild bringen.


Dass uns Riesenbauklötze fehlen, hat nicht vordergründig etwas mit Verboten zu tun, sondern vor allem mit Marktmechanismen. Unsere Grundstückspreise sind nicht hoch genug, um solche Dinger entstehen zu lassen. Bei unserer niedrigen Bevölkerungsdichte wird das auch weiterhin so bleiben. Und historische Altstädte (bzw. dem mickrigen Rest, der die Kriege überstanden hat) zugunsten von ausländischen Skylines zu opfern, wäre die wohl größtmögliche Barbarei.

Es gibt in vielen Städten so viele denkmalgeschützte alte Fabrikgebäude, die einfach nur da stehen und verrotten - meistens sogar in guten innenstädtischen Lagen... Sie alle könnten saniert und zu wunderschönen sowie energieeffizienten Wohneinheiten umgebaut werden. Oder die ganzen Plattenbauten: abreißen und kreativ werden.

Investitionen scheitern auch an verbohrten Privatleuten, die sich durch alle Instanzen klagen, um ja nicht aus dem dunklen und wärmeverschwendenden Hinterhofstudio in eine moderne und komfortable Wohnung ziehen zu müssen. Und auch gegen Prestigebauten als Zeugnisse unserer Zeit für die Nachwelt wird erbittert Krieg geführt.
Thot_nehe_Phantom
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2010
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2010 - 20:14:12    Titel:

Zitat:
Es gibt in vielen Städten so viele denkmalgeschützte alte Fabrikgebäude, die einfach nur da stehen und verrotten - meistens sogar in innenstädtischen Top-Lagen... Sie alle könnten saniert und zu wunderschönen sowie energieeffizienten Wohneinheiten umgebaut werden.


Womit wir dann wieder beim Ursprungsthema bessere (?) Zukunft wären, deren Frage nicht wirklich gelöst wurde. Gerade solche möglichen Bauten in ökonomisch wie ökologisch verbesserter Form müssten zunächst einmal bezahlt werden. Dabei drohen uns drei weitere Jahre konservativ-liberaler Regierung die offensichtlich kein Interesse am Ausbau der sozialen Infrastruktur hat. Den Kommunen fehlt das Geld und Privatinvestoren haben andere Interessen als "grüne Sozialbauten" zu finanzieren.
Es wird also niemanden verwundern das Schwarz-Gelb in absehbarer Zeit einen "Städtebau-Fond zur Finanzierung und dem Ausbau ökologisch-orientiert geförderter Neubauten" in Anlauf nimmt um dann - oh welch Wunder - festzustellen, dass die Staatskasse das nicht hergibt.

Oder anders ausgedrückt,
die Zukunft bleibt ganz beim Alten.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Früher war sogar die Zukunft besser
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum