Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Magnetschwebebahn
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Magnetschwebebahn
 
Autor Nachricht
rhesusäffchen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 09 Jun 2005 - 10:25:07    Titel:

das ist alles schwierig zu bauen da wir keinen flüssigen stickstoff zur verfügung haben!

es soll nur zu demonstrationszwecken dienen und darstellen wie vielleicht der trans-atlantik-tunnel funktionieren könnte!

vielleicht gibt es noch einfachere varianten....!
KostJAniX
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 2
Wohnort: das tolle Wilbich

BeitragVerfasst am: 09 Jun 2005 - 10:29:23    Titel:

sag ich doch,,..... Magnete Rolling Eyes

Kostja war hier Surprised
Tommy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2005
Beiträge: 549
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 09 Jun 2005 - 11:53:29    Titel:

Hast du dir den Wikipedia Artikel durchgelesen?
Da steht einiges über das Prinzip drin....

Mfg Tommy
klaush
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 665

BeitragVerfasst am: 09 Jun 2005 - 12:24:05    Titel:

Na Moment - mal nicht Äpfel mit Birnen mischen...

Magnetschwebebahn - das Ding, das z.B. in Japan zu Testzwecken herumfährt - schwebt, weil sich Magneten Abstoßen. Das da auch Supraleitende Spulen verwendet werden können ist schön, aber nicht zwingend nötig. Langsam hege ich aber den Verdacht, dass wir hier von diesen Spielzeugdingen reden, die jede Uni irgendwo herumstehen hat: Eine Magnetische Schiene, und ein Supraleiter (eventuell ein Ring).

Der wird unter Tc gekühlt (meist aus YBCO), mit etwas Kraft auf die Schiene gepresst. Dadurch wird magnetischer Fluss in den SL "reingedrückt" - es ist ein harter SL vom Typ II, das als Führungsfeld agiert. Im wesentlichen ist der SL aber ein Diamagnet, und verdrängt das Magnetfeld (in dem Fall nicht in der Meissner-Phase, sondern in der Schubnikov Phase), und schwebt deshalb über der Schiene. Ein kleiner Schubs - und heureka er bewegt sich. Das ist aber für eine technische Anwendung derzeit völlig undenkbar.
Tommy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2005
Beiträge: 549
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 09 Jun 2005 - 13:02:37    Titel:

Eine Magnetschwebebahn als Modell zu bauen wie den Transrapid, ohne SL müsste sauschwer sein...
Aber ich bin gern für andre Meinungen offen

Mfg Tommy
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2005 - 16:44:41    Titel:

warum ist es unmöglich, eifach eine bahn bestimmter länge (sagen wir mal 1m) mit elektro/permanentmagneten so auszustatten, daß die südpole alle nach oben zeigen, und dann ein gefährt darauf zu setzen, das einen elektromagneten hat, dessen südpol nach unten zeigt? schweben müsste das ganze dann doch, oder? eine führungsschiene könnte dafür sorgen, daß das fahrzeug sich nicht in irgend eine richtung, sondern nur nach vorn und hinten bewegen kann?
eine ausweitung dieses prinzips wäre, nur magneten, die unter oder kurz vor den gefährt liegen zu aktivieren, und so eine vorwärtsbewegung des ganzen zu ermöglichen. ich denke schon, dass das möglich wäre - oder ist das zu 'primitiv' für ein seminar?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Magnetschwebebahn
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum