Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Auslandssemester in Asien Karrierekiller?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Auslandssemester in Asien Karrierekiller?
 
Autor Nachricht
derFuxx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 02:40:37    Titel:

Zitat:
Die Varianz der spanischen Kultur zur Deutschen ist womöglich größer als der Varianz der amerikanischen Kultur zur Deutschen...
Jo, genau das meinte ich ja Wink

Auslandssemester in den USA wird eher sofort mit Party gleichgesetzt.

Also am_dream so wertest du deinen CV bestimmt nicht auf.
Aloha08
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 1001

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 02:51:12    Titel:

Edit: War nur ironisch gemeint...

Zuletzt bearbeitet von Aloha08 am 28 Sep 2010 - 14:46:41, insgesamt einmal bearbeitet
showcase
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 653

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 11:51:25    Titel:

Ausland ohne Einsichten oder Weiterentwicklung bringt eh nichts.
Ich kann jemanden auch ein Jahr in ein Weizenfeld schicken,die Person die rauskommt bleibt die gleiche und wenn die Person eben nicht bestimmte Fähigkeiten mit sich bringt,kann er auch 20 mal an die beste Uni der Welt gehen oder ins Ausland.
Ich finde so und so,dass man am meisten und etwas mitnimmt,wenn man so lange wie möglich an einem Ort bleibt,weil nur so nimmt man Veränderungen,Höhen und Tiefen wahr.(z.B Kindheit,Jugend,Studium,Arbeit).
Auch was das Umfeld angeht,wenn man mit Menschen so lange wie möglich zusammen ist nimmt man viel mehr mit,da man Veränderungen sieht.
Bissle Gymnasium chillen party,dann an ne bekannte Uni,wieder neue Leute wo man nur einen Abschnitt wahrnimmt bringt doch nichts.
wurstwasser
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 201

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 12:04:19    Titel:

Die unterschiedlichen Starts der Unis sind ein echtes Problem. Plant ein Student ein Auslandssemester so fällt der Nachschreibtermin ins Wasser, genauso wie ein evtl. geplantes Praktikum. Die Ferienzeit ist einfach enorm kurz.

Das hätte mal mit Bologna angepasst werden müssen Sad


Grüße
Everett Dasher Breed
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2010
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 12:33:32    Titel:

wurstwasser hat folgendes geschrieben:
Die Ferienzeit ist einfach enorm kurz.


So ganz aus dem Kontext gegriffen klingt das schon recht peinlich...
aristokrates
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2010
Beiträge: 1356

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 14:08:50    Titel:

xx

Zuletzt bearbeitet von aristokrates am 19 Nov 2014 - 17:38:18, insgesamt einmal bearbeitet
Yin
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2010 - 18:22:53    Titel:

"Playing the devil's advocate"

Ich denke, am_dream möchte nur etwas Aufmerksamkeit und spielt eben den Troll~
uss
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.06.2009
Beiträge: 134

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2010 - 00:06:12    Titel:

Vllt gehen wir ja alle zusammen an die NUS Smile
am_dream mal live zu erleben wäre schon ein Hit.

Ich weiß übrigens nicht wie das bei euch mit den Klausurterminen und der Modulwahl aussieht, aber bei uns in Köln ist das ziemlich flexibel, darum ist es kein Problem Module zu wählen, deren Klausuren früher liegen um sich Zeit zu verschaffen... wenigstens etwas positives :/
TheConvexity
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.06.2010
Beiträge: 861

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2010 - 02:39:30    Titel:

..

Zuletzt bearbeitet von TheConvexity am 05 Mai 2013 - 00:11:02, insgesamt einmal bearbeitet
Gottesschaf
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 2211

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2010 - 16:07:08    Titel:

showcase hat folgendes geschrieben:
Ausland ohne Einsichten oder Weiterentwicklung bringt eh nichts.
Ich kann jemanden auch ein Jahr in ein Weizenfeld schicken,die Person die rauskommt bleibt die gleiche und wenn die Person eben nicht bestimmte Fähigkeiten mit sich bringt,kann er auch 20 mal an die beste Uni der Welt gehen oder ins Ausland.
Ich finde so und so,dass man am meisten und etwas mitnimmt,wenn man so lange wie möglich an einem Ort bleibt,weil nur so nimmt man Veränderungen,Höhen und Tiefen wahr.(z.B Kindheit,Jugend,Studium,Arbeit).
Auch was das Umfeld angeht,wenn man mit Menschen so lange wie möglich zusammen ist nimmt man viel mehr mit,da man Veränderungen sieht.
Bissle Gymnasium chillen party,dann an ne bekannte Uni,wieder neue Leute wo man nur einen Abschnitt wahrnimmt bringt doch nichts.

Stimmt wahrscheinlich, wenn Du dann Dein Arbeitsleben auch an ein und demselben Ort verbringst.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Auslandssemester in Asien Karrierekiller?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum