Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Deutschland will Spitzen-Abiturientin abschieben
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutschland will Spitzen-Abiturientin abschieben
 
Autor Nachricht
erobique
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2009
Beiträge: 378

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 19:43:27    Titel:

Das, was ich hier zu lesen bekomme, ist sicherlich kaum an Perversion zu toppen.

Zitat:
ordnung muss sein

Oh mein Gott.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 20:07:01    Titel:

Annihilator hat folgendes geschrieben:
Wenn irgendein anderes zu deinem Nachteil gebeugt werden würde, dann wär das Geschrei doch auch groß.


Hier wird aber nicht zum Nachteil gebeugt, sondern zum Vorteil. Denn geltendes Recht sieht die Abschiebung vor...

Eine andere Situation ergäbe sich, wenn geltendes Recht die Abschiebung verböte, man besonders "dumme" Illegale aber trotzdem abschieben würde. Hier würde das Recht zum Nachteil gebeugt werden. Sowas ist nicht in Ordnung...

Ein Fall der eindrucksvoll zeigt, dass es nicht sinnvoll ist sich seine Welt nur aus Paragraphen, Statistiken und Formeln aufzubauen...
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3856

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 20:13:31    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:
Hier wird aber nicht zum Nachteil gebeugt, sondern zum Vorteil.

Des einen Bevorzugung ist des anderen Benachteiligung.

Ich sehe das Problem auch:
Muss man nicht irgendwo die Grenze ziehen?

Wenn wir die die gute Abiturientin heute offiziellerweise aufgrund ihres guten Schulabschlusses im Lande lassen - diskutieren wir dann "morgen" um den nächsten illegalen Aufenthalter, der halt "nur" mittelmässige mittlere Reife hat? Und "übermorgen" über den, der trotz sprachlicher Schwierigkeiten mit Ach und Krach seinen Hauptschulabschluss schafft?

HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:
Abiturdurchschnitt 1,8 - Chemiestudium soll am 1. Oktober beginnen abzuschieben.
Sie will studieren, um Kinderärztin zu sein.

Wie wird man eigentlich mit einem Chemiestudium Kinderärztin?
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 20:22:15    Titel:

Julius_Dolby hat folgendes geschrieben:

Wenn wir die die gute Abiturientin heute offiziellerweise aufgrund ihres guten Schulabschlusses im Lande lassen - diskutieren wir dann "morgen" um den nächsten illegalen Aufenthalter, der halt "nur" mittelmässige mittlere Reife hat? Und "übermorgen" über den, der trotz sprachlicher Schwierigkeiten mit Ach und Krach seinen Hauptschulabschluss schafft?


Wenn danach eine Lehrstelle gefunden wird, spricht absolut nichts dagegen...

Es ist in meinen Augen echt ein Witz, dass wir Leute aus dem Land schmeissen, die sich einbringen wollen und es auch gut schaffen. Obwohl sie es deutlich schwerer haben als ihre deutschen Mitbürger...
-stopfkind-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 2002

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 20:27:26    Titel:

erobique hat folgendes geschrieben:
Das, was ich hier zu lesen bekomme, ist sicherlich kaum an Perversion zu toppen.

Zitat:
ordnung muss sein

Oh mein Gott.


echt furchtbar wenn regeln eingehalten werden die für alle gelten. wo kommen wir dahin? anarchie? Very Happy

jetzt mal im ernst. es ist der sinn von gesetzen das sie für alle gelten. sicher muss man gesetze auslegen aber es ist kein kaugummi den man kilometer lang ziehen kann. wenns dazu wird dann gute nacht... beschließen wir doch gleich neue notstandsverordnungen...
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 20:31:27    Titel:

Wir habens verstanden. Des Bürokraten Welt bricht zusammen, wenn etwas Menschlichkeit/Vernunft einzieht Wink
FH-Spacken
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2009
Beiträge: 1766

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 20:35:23    Titel:

Deutschland ist eben keine Bananenrepublik, wo die Gesetze nach Gutdünken gebeugt werden können.
Ich bin sehr froh darüber, dass es diese Willkür hier (noch) nicht gibt.
-stopfkind-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 2002

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 20:36:03    Titel:

wo fängt die menschlichkeit an und wo darf sie dann aufhören.

ich fände mich wenn ich dann in der selben situation wäre, aber mein abi nur mit 2,6 gemacht habe, und abgeschoben wäre weil das ermessen da nicht gereicht hat, ungerecht behandelt.

ausnahmen bestätigen nunmal nicht die regel.
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3856

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 20:39:03    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:
Wenn danach eine Lehrstelle gefunden wird, spricht absolut nichts dagegen.

Ja, das wollte ich auch gerade schon schreiben:
Ich sehe auch ganz, warum man nicht Aufenthaltserlaubnisse zum Zwecke der Berufsausbildung problemlos erteilen könnte.

So wie es ja heute auch schon ist: Zeitlich befristet und nach Prüfung auf ausreichende finanzielle Mittel. Da erscheint es doch ein bisschen absurd, Leute wegen als Minderjähriger (!) begangenen Einreiseverstössen eine Aufenthaltserlaubnis zu verweigern. Zumal ja auch diese keinen Aufenthalt über das bezweckte Ziel (Abschluss) garantiert. Es gäbe zwar ein Missbrauchspotential und letztlich finanziert "Deutschland" die Ausbildung von Ausländern... trotzdem: Könnte man von mir aus ruhig unbürokratisch handeln.

Soll ruhig jedermann zu klar definiertem Ausbildungszwecke eine Aufenthaltserlaubnis bekommen.

Was mir nur nicht so recht behagt, ist a) die Stimmungsmache mit dem Titel "Spitzen-Abiturientin" (Abinote sollte keine Rolle für die Geschichte spielen) und b) dass Härtefallkommissionen da am Gesetz "vorbeischleusen"...
FH-Spacken
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2009
Beiträge: 1766

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 20:49:37    Titel:

Und wer soll das prüfen?

Das ist doch wie mit den Scheinehen. Je mehr Ausnahmetatbestände es gibt, umso schlechter wird das System.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutschland will Spitzen-Abiturientin abschieben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum