Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Des Diebstahls beschuldigt: Frage nach der Rechtslage
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Des Diebstahls beschuldigt: Frage nach der Rechtslage
 
Autor Nachricht
Feanor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2010 - 23:19:05    Titel: Des Diebstahls beschuldigt: Frage nach der Rechtslage

Hallo alle zusammen,

heute erübrigte sich in meinem Umfeld ein unglückliches und irgendwie skurriles Ereignis, weshalb ich euch diesbezüglich um eine Rechtsauskunft bitte.

Der Fall:

Mein Schwester und drei weitere Damen waren in einem dieser pakistanischen/türkischen Läden und haben sich nach Haarfarbe umgesehen. Im Anschluss haben sie den Laden verlassen und sich nach Hause begeben. Ein ganzes Stück (!) weiter hat ihnen der Kassierer/Verkäufer aufgelauert und des Diebstahls beschuldigt. Sie sollen angeblich die Haarfarbe, die sie zuvor angeschaut haben, gestohlen haben.

Die Vier haben ihm versichert, dass sie die Ware nicht gestohlen haben. Er wollte aber unbedingt in die Handtaschen der Betroffenen sehen. Trotz ihres Widerstands bestand er regelrecht darauf. Schließlich gaben Sie seinem Druck nach und zeigten den Inhalt ihrer Handtaschen. Natürlich war die Haarfarbe nicht darin. Daraufhin bestand er darauf, dass sie alle mit in den Laden gehen, um die Ware zu suchen (!) und zu zeigen, dass diese noch im Laden ist. Seine Argumentation: Wenn sie die Ware nicht gestohlen haben, dann müssten sie doch mitgehen und hätten nichts zu befürchten. Auch dieser Forderung kamen die Vier gezwungener Maßen nach. Im Laden angekommen, stellte sich heraus, dass sich die Haarfarbe (im Wert von 2!!! Euro) noch im Laden befindet.

Die Betroffenen waren im Anschluss sehr verstört und sehr beschämt von der ganzen Angelegenheit. Mich ärgert, dass sie dieses dreiste Spielchen mitgemacht haben.

Meine Frage ist nun: Kann in so einem Fall dieser Kassierer/Verkäufer auf rechtlichem Wege zur Rechenschaft gezogen werden? Vielleicht in Form einer Schadenersatzforderung.



Über eure Hilfe freue ich mich sehr.


LG
Feanor
wauwau
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2010
Beiträge: 170

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2010 - 23:59:38    Titel:

also erstens: hier bekommt man eigentlich keine rechtsauskunft.
und zweitens: es könnte möglicherweise nötigung sein. hat er denn irgendwelche drohungen gemacht? das wäre eine voraussetzung....in solchen fällen ist es aber besser, man lässt es sein und "verschwendet" sein geld nicht wegen solchen banalien.
Feanor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2010 - 00:16:51    Titel:

Hmm, wusste nicht, dass das hier so eng gesehen wird mit der Rechtsauskunft. Es ging ja um einen studentischen Hinweis weniger um professionelle Auskunft. Wenn im BWL-Forum jemand Rat bezüglich seiner neuen Geschäftsidee sucht, wird ihm auch geholfen... Naja, trotzdem danke
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2010 - 02:00:42    Titel:

das ist womöglich auch nicht gesetzlich verboten
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2010 - 02:12:14    Titel:

Wenn sie den Eindruck gehabt haben, andernfalls am Verlassen des Geschäftes gehindert zu werden, hätten sie vielleicht in dem Moment selbst die Polizei rufen sollen.

Inwiefern hier eine Klagemöglichkeit in Betracht kommt, kann dir wohl wirklich nur'n Anwalt sagen.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2010 - 10:35:13    Titel:

Richtig, hier wäre es die richtige Reaktion gewesen, gleich die Polizei zu rufen. Oder man lässt es, regelt die Angelegenheit einvernehmlich und fragt dann aber auch bitte nicht in einem Forum nach Rechtsmitteln...
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2010 - 23:27:34    Titel:

Eben deshalb und unter Verweis auf die Forenregeln geschlossen. Rechtsberatung ist uns hier nicht erlaubt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Des Diebstahls beschuldigt: Frage nach der Rechtslage
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum