Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

"Ich bin auch der Präsident der Muslime"
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> "Ich bin auch der Präsident der Muslime"
 
Autor Nachricht
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2010 - 16:52:54    Titel:

Lamasshu hat folgendes geschrieben:

Jetzt habe ich es verstanden. Auch hätte ich es ungewöhnlich gefunden, wenn du das Spiel tatsächlich nicht gesehen hättest. Hoffentlich hast du es zumindest unter sportlichen Gesichtspunkten genießen können.


Unter sportlichen Gesichtspunkten fand ich es sehenswert und fair.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2010 - 17:06:19    Titel:

Ich muss ein Spiel also gesehen haben, um sagen zu können, dass es relativ normal ist, wenn Fussballspieler ausgepfiffen werden, weil sie sich gegen den Club entschieden haben, gegen den sie gerade spielen...

Manchmal kommt es mir so vor Filzstift, als lebtest du in einer kleinen Blase und hast von der Welt da draußen wirklich keinen Schimmer...
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2010 - 17:15:06    Titel:

Hier muss niemand etwas!

... manchmal wäre es aber ratsam diesen Tipp zu beachten:

http://www.youtube.com/watch?v=j8uefBUOfgA

Wink
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2010 - 17:21:08    Titel:

Ja... Der Tipp trifft es...

Wer sich beim Fussball über Pfiffe echauffiert, sollte vielleicht lieber Turmspringen, Synchronschwimmen oder Ballett im Fernsehen gucken Laughing

Demnächst wird hier wohl rumgeheult und sofort Deutschenhass unterstellt, wenn ein türkischer Spieler mal etwas härter zum Ball geht Rolling Eyes
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2010 - 17:39:37    Titel:

showcase hat folgendes geschrieben:
An der Aussage ist an sich nichts falsch,er ist Bundespräsident,es gibt Muslime mit deutscher Staatsbürgerschaft.Also ist er auch Präsident "der Muslime."
Very Happy


Nun die Frage ist, was die quasi Gleichstellung der Bedeutung der islamischen Kultur mit der abendländischen für das Alltagsleben im heutigen Deutschland anlässlich einer Festrede zum 20. Jahrestag der deutschen Einheit zu suchen hat?
Warum biedern sich Politiker wie Wulff so bei dieser Religion an?
Warum fordern sie nicht - wie Gauck in seiner Rede - das Menschen aus dieser Kultur, die anerkantermaßen die meisten Probleme bei der Integration haben und machen bzw. diese strikt ablehnen, sich zu unserem Land, unser Kultur und unseren Werten bekennen?
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2010 - 17:40:24    Titel:

Pfiffe beim Fußball-Spiel? Wow - ich glaub, ich träume!

Wenn sich diese Barbarentruppe doch immer so kultiviert verhalten würde, dann müssten wir nicht Millionen/Milliarden dafür aufwenden, um die Straßen vom randalierenden Après-Match-Mob zu bereinigen.
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2010 - 18:48:58    Titel:

Zitat:
Debatte um Wulff-Zitat
Wer mobbt denn da?
Ein Grüner, der den Bundespräsidenten in Schutz nimmt? Das hat die Republik noch nicht gesehen: Jürgen Trittin kritisiert das "Mobbing" aus den eigenen Reihen, dem Christian Wulff wegen seiner Äußerung zum Islam ausgesetzt sei. Eine ebenso absurde wie vorausschauende Wortwahl, meint Henryk M. Broder.
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,722263,00.html


Der Umgang mit dem gegenwärtigen Bundespräsidenten (ist der auch Präsident der Sinti und Roma?) ist schon einzigartig in der Geschichte der Bundesrepublik.
Von eigenen Parteigängern kritisiert, von der Opposition gelobt. Cool

Zitat:
Die Debatte über die Rede von Bundespräsident Christian Wulff reißt nicht ab. Während SPD, Grüne und Linke dem Staatsoberhaupt weitgehend beipflichten, wird die Kritik an Wulffs in der Union lauter. „Der Islam muss erst einmal die Herausforderungen eines säkularen Staates im 21. Jahrhundert gerecht werden und sich zu einer Religion wandeln, die mit der Moderne kompatibel ist“, sagt Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) der „Welt am Sonntag“.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article10180010/Christian-Wulff-und-das-Reizthema-Islam.html
Grandeur of Delusion
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.09.2010
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2010 - 01:11:56    Titel:

Snapdragon hat folgendes geschrieben:
Die Pfiffe gegen Özil gestern abend haben gezeigt, wie die Türken hier denken. Sie wollen keinen Wulff als Präsidenten, es geht um einen "Staat im Staate", es geht um immer mehr muslimische Sonderrechte.


Genau das haben ihre Piffe gezeigt ! Laughing
dornbusch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2007
Beiträge: 3823

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2010 - 04:52:59    Titel:

Hallo Filzstift

Zitat:
Warum fordern sie nicht - wie Gauck in seiner Rede - das Menschen aus dieser Kultur, die anerkantermaßen die meisten Probleme bei der Integration haben und machen bzw. diese strikt ablehnen, sich zu unserem Land, unser Kultur und unseren Werten bekennen?


Nun meine Frage:

Ist das Christentum Teil deutscher Kultur und gesellschaftlicher Werte?

Falls ja, was würde das für die Integrationsforderung an Muslime bedeuten?

Sollen sie Christen werden?

Oder soll ein "deutscher Islam" erarbeitet werden, der in vollem Umfang Werte und Kultur Deutschlands bejaht und dann auch an Schulen unterrichtet werden kann?

Das zweite halte ich für unmöglich

Gruß Dornbusch
Jockelx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 3596

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2010 - 08:38:14    Titel:

Auf die Idee Hamit Altintop auszupfeiffen, weil er sich trotz vergleichbarer Biographie wie Ösil, für die Türkei entschieden hat, ist übergens kein deutscher Fan gekommen.
Aber okay, was da irgendwelche irrationalen Fussballfans von sich geben, sollte man wirklich nicht zu ernst nehmen.
Das weiss jeder, der mal in einem Stadion war.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> "Ich bin auch der Präsident der Muslime"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter
Seite 11 von 16

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum