Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Keine Jobaussichten mit 1. Examen und LLM - wer weiß Rat?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Keine Jobaussichten mit 1. Examen und LLM - wer weiß Rat?
 
Autor Nachricht
robert.l80
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.10.2010
Beiträge: 2
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2010 - 18:20:24    Titel: Keine Jobaussichten mit 1. Examen und LLM - wer weiß Rat?

Seid gegrüßt!

Dies ist mein erster Post hier. Ich wollte euch kurz meine Geschichte schildern und um einen kleinen Rat fragen.

Ich habe das 1. jur. Staatsexamen vor ein paar Jahren abgeschlossen, wobei ich das VB knapp verpasst habe. Das Studium hat mich zeitweise immens genervt und selten Spaß gemacht. Trotzdem habe ich es abgeschlossen, weil ich wenig kreativ war, was die Alternativen anging.

Nach dem Examen war ich im englischsprachigen Ausland, habe dort ein LLM-Programm abgeschlossen, sogar mit Auszeichnung. Die Zeit im Ausland war das erste mal, dass mir Studieren Spaß gemacht hat.

Kaum in Deutschland zurück ging es (unüberlegt) ins Referendariat. Und dies hat mir überhaupt nicht gefallen. Obwohl ich in den Anfangsstationen (bis zur Anwaltsstation) in den Zeugnissen niemals unter 10 Punkten lag, verfiel ich im Laufe der Anwaltsstation in eine "Starre" und habe überhaupt nichts mehr für das Referendariat getan. So auch nicht für das 2. Examen. Da bin ich dann auch grandios durchgerauscht. Den zweiten Versuch habe ich geknickt, konnte mir eh nicht vorstellen, damit noch irgendwas zu erreichen. Das war wohl nicht ganz das klügste, ich konnte aber einfach nicht mehr. Jetzt ist es nicht mehr zu ändern.

Nun dachte ich mir, mit einem soliden 1. Examen, sehr gutem LLM und fast 2 Jahren Auslandserfahrung könnte man zumindest irgendwo unterkommen. Ist aber leider nicht so. Mittlerweile suche ich seit fast 18 Monaten, habe mich auf Stellen beworben, die weit unterhalb meiner Qualifikation liegen.

Deshalb wollte ich gern fragen, ob es jemandem ähnlich geht und wo derjenige ggf. untergekommen ist oder ob sonst jemand einen Rat hat.

Bin über jeden Hinweis dankbar!
wauwau
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2010
Beiträge: 170

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2010 - 15:09:46    Titel:

ich bin zwar noch nicht so weit wie du, aber einem freund von mir geht es genauso wie dir.
er hat sich jetzt in wien für jura eingeschrieben und wird dort, sozusagen nochmal, jura studieren. er bekommt auch einige scheine angerechnet (grundlagenscheine, europaR etc). er hat das ganze deswegen gemacht, weil das D recht sich nur in einigen (wichtigen) punkten vom Ö recht unterscheidet und er nicht viel neues lernen muss. das ganze wird ihn etwa 1 jahr kosten. dann hat er aber die anwaltszulassung in Ö = EU = er bekommt sie auch in D.
so hat man es ihm bei so einer beratungsstelle empfohlen. zuerst wollte er in england den LPC machen (wenn du den LL.M hast, weiste ja, was das ist). dazu braucht man aber den LL.B. und dazu muss man 3 jahre studieren. also kam england nicht mehr in frage.
also war das sein "bester" ausweg aus der miserie.
ich frag ihn mal, ob es okay ist, dir seine e-mail adresse zu PN.
liebe grüße
robert.l80
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.10.2010
Beiträge: 2
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2010 - 19:54:23    Titel:

Danke für den Hinweis! Aber irgendwie packt mich das kalte Grausen, wenn ich daran denke, nochmal Jura studieren zu müssen.

Lieber wäre mir, irgendwo in etwas "Fachfremdes" einsteigen zu können. Da würde ich durchaus auch Abstriche im Gehalt hinnehmen, Hauptsache, man hat mal seine Ruhe und nicht diese ständige Ungewissheit und Existenzangst. Aber welche Bereiche stellen überhaupt noch mit 1. Examen ein. Es scheint, der Markt ist so überlaufen, dass jede Hausmeisterstelle mit nem Volljuristen besetzt werden kann.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2010 - 23:26:46    Titel:

Hm. Wie sollen wir dir denn hier in einem Jura-Forum helfen, wenn du offenbar gar nicht im juristischen Bereich arbeiten möchtest? Vielleicht wäre es sinnvoller zu überlegen, wohin die Reise genau gehen soll und sich dann gezielt nach einem Quereinstieg mit juristischem Abschluss zu erkundigen.
purbaneck
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beiträge: 187
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2010 - 09:50:04    Titel:

Da kann ich StR-Tobi nur zustimmen.
Immerhin sind Juristen sehr häufig nicht nur wegen ihrem juristischen Fachwissen gefragt. Im Studium lernt man ja entgegen einer hartnäckigen Laien-Meinung keine Gesetze auswendig, sondern die Anwendung und Interpretation, so dass man nach dem Studium auch völlig unbekannte Rechtsfelder beacktern können soll. Außerdem wird dem Juristen bestenfalls ein Gespür für genaues Arbeiten vermittelt. Nirgendwo sonst ist es so immens wichtig, wie man sich ausdrückt, da Begriffe in unterschiedlichem Kontext eine ganz andere Bedeutung haben können, ein Sachverhalt mit dem "falschen" Wort also eine völlig andere Bedeutung erhalten kann etc.
Es gibt viele Berufe, in denen v.a. die hermeneutischen Kenntnisse eines Juristen gefragt sind.
Viele (Ex-)Juristen, denen das Schreiben liegt, betätigen sich im journalistischen Umfeld. Intensive Recherche, präzise Interpretation, sprachlich korrekte und präzise Auswertung werden hier gefordert. Hast du daran schon mal gedacht? Hat dir vielleicht besonders das wissenschaftliche Arbeiten Spaß gemacht (Hausarbeiten schreiben)?

Viele Grüße
Patric
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Keine Jobaussichten mit 1. Examen und LLM - wer weiß Rat?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum