Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mietrecht! Kautionseinbehaltung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Mietrecht! Kautionseinbehaltung
 
Autor Nachricht
talk2thehand
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2010 - 03:50:59    Titel: Mietrecht! Kautionseinbehaltung

Hi,
Wer kennt sich ein wenig mit Mietrecht aus?

A zieht nach 3 Jahren aus einer Wohnung aus.
Der Vermieter V behält einen Teil von der bei Einzug geleisteten Kaution für die Reinigung (80€) einer Rolllade, die in der Küche angebracht ist und durch Küchendämpfe usw. erhebliche Gebrauchsspuren vorweist, ein.
Ausserdem stellt V ein neues Bettlaken im Wert von 50€ in Rechnung. Bei Einzug sollte dem A ein Bettlagen gestellt werden. Dies war jedoch nicht der Fall, was A aber nicht meldete.

Frage: Kann V einen Teil der Kaution für die Reinigung der Rolläden und/oder für die Anschaffung eines neues Bettlaken einbehalten?
dornbusch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2007
Beiträge: 3823

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2010 - 04:08:50    Titel:

Was steht denn dazu in deinem Mietvertrag?

Gruß Dornbusch
Gonzalez
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 219

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2010 - 07:10:19    Titel:

Bettlaken für 50 €???
talk2thehand
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2010 - 20:48:25    Titel:

Ja, Bettlaken für 50€.
sarc
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 2657

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2010 - 20:54:15    Titel:

Meinung eines Laien: Wenn schriftlich fixiert ist, dass ein Bettlaken vorhanden ist, und A meldet das Nichtvorhandensein nicht, dann hat er Pech gehabt. Allerdings sollte er in diesem Fall kontrollieren, ob das Bettlaken wirklich einen Blattgoldüberzug besitzt.

Ich persönlich würd den Vermieter auf jeden Fall bitten, mir die Rechnung zu zeigen. 50€ halte ich da doch maßlos überzogen. Und wenn das schon so angeht, würd mich wohl auch interessieren, ob die 80€ für die Reinigung hinkommen. Das wär dann auch meine Frage an die Juristen: Hätte A das Recht, einen Nachweis der notwendigen Ausgaben einzufordern? Welche Möglichkeiten hätte er, wenn V diesem nicht nachkommt?
Gonzalez
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 219

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2010 - 09:37:39    Titel:

Klar hat A ein Recht, die Rechnungen zu sehen. Er muss doch wissen dürfen, für was er wie viel "Schadensersatz" leisten muss. Was ist denn, wenn das Laken nur versilbert ist und gar nicht 50 €, sondern nur 35 € kostet. Da kann ja jeder kommen.
dornbusch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2007
Beiträge: 3823

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2010 - 10:34:34    Titel:

talk2thehand hat folgendes geschrieben:
Ja, Bettlaken für 50€.


Eine Garnitur Bettwäsche kann deutlich mehr kosten! Und vergesst nicht den für die Besorgung nötigen Aufwand!!! Very Happy

Allerdings habe ich bisher noch nie von der "Vermietung" von Bettwäsche gehört. (Na ja - eigentlich schon...stundenweise... Embarassed )

Gruß Dornbusch
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Mietrecht! Kautionseinbehaltung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum