Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wie lernt ihr für die Klausuren?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wie lernt ihr für die Klausuren?
 
Autor Nachricht
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2010 - 14:29:15    Titel:

Such dir'n gutes Fallbuch. Z.B. diese HEmmer Fallbücher ... die xx wichtigsten Fälle zum Schuldrecht etc. bzw. wenn der wirklich null Peil hast die Fallbücher vom Fall - Fallag (mal ausgenommen von dem Mobiliarsachenrecht - SR 1; das fand ich irgendwie rattenschlecht), die fangen klein an, und versuch die Fälle soweit es geht selbständig zu lösen.

Wenn de dort irgendetwas zu einem bestimmten Thema nicht raffst, guck in einem Kommentar den entsprechenden Paragraph nach (mir hat der Erman am besten gefallen; der Münchner Kommentar ist auch gut) oder aber in einem gut strukturierten Lehrbuch.
Aber versuch halt dahinter zu steigen, nicht einfach ignorieren. Man kann auch ne Nacht drüber schlafen, wenn man am vortag zu gestreßt ist, um es zu kapieren, um dann am nächsten Tag nochmal neu nachzulesen.
Wenn man mal was verstanden hat, bleibt das meist hängen und man erinnert sich in der Klausur wieder daran.

Bei Europarecht fand ich die Dozenten am besten, die in der Vorlesung Fälle thematisiert und gelöst hatten und auf Fragen eingegangen sind.
Am besten ist aber wohl, man druckt sich mal die wichtigen Urteile aus und ließt die einfach mit einem Textmarker bewaffnet. Einfach mal gelassen bei einer Tasse Kaffe (nicht notwendig im Hauptseminar) lesen und zuhören, was der EuGH so ausführt. Ob hinsichtlich Europarecht der Lernstart mit einem Fallbuch so geeignet ist, erscheint mir zweifelhaft, da erscheint mir ein guter Dozent (für die ersten drei Wochen) schon die bessere Wahl zu sein. Wenn du mit dem Prof beim Europarecht Grundkurs nicht zurecht kommst, besuch doch einfach mal die Europarecht Schwerpunkt Vorlesung (die Studenten dort haben meist nicht viel mehr Ahnung als die im Grundkurs ... und ich muss es wissen, ich war ja einer von ihnen lol Smile ). (Wenn de in Köln studierst, würde ich dir die Vorlesung von Prof. Kempen oder Frau Prof. Nußberger nahelegen. )



Ebenso die Urteile vom BVerfG zum Verhältnis Deutschland - EU.

(Die Fundstellen kannst de alle im aktuellen Alpmann Schmidt Skript zum Europarecht nachlesen).


Und meiner Meinung nach sollte man nicht alles auf einmal machen.
Lieber einmal ein Semester lang (wenn man Zeit hat und es in den Prüfungsplan paßt) seine Energien nur auf Europarecht konzentrieren als drei, vier Prüfunge schreiben und immer nur so'n bisschen Ahnung zu haben. Wenn de bestanden hast, kannst de Europarecht erstmal (... kommt aber bei der Staatsexamenvorbereitung auf jeden Fall wieder) vergessen und deine Zeit auf die anderen Gebiete konzentrieren.

Ich fand Eurparecht auch ätzend und hab'S auch nur mit 4 Punkten abgeschlossen. Aber man muss halt einmal durch. (Das Blöde ist auch noch, dass es relativ wichtig ist Smile )
beck
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.08.2008
Beiträge: 84
Wohnort: Kaiserslautern

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2010 - 17:52:46    Titel:

Also ich schau mir den Stoff aus den Vorlesungen und den Lehrbücher genau an und wende den gelernten Stoffin zahlreichen Fällen an.



Aber wieso bist du dreimal durch Schuldrecht gefallen??? Bei uns kann man nur zweimal wiederholen, dannach kann man den Schuldrechtschein vergessen.
melara
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.03.2009
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2010 - 09:32:32    Titel:

Hallo,

und sorry das ich erst so spät antworte. Nicht das ihr denkt ich hätte die ganze Zeit gelernt, nein ich habe nur von zu Hause aus kein Internet, deswegen komme ich nicht dazu die Beiträge sofort zu lesen. Also zunächst einmal vielen Dank für die vielen Tipps. Was ich mir auf jeden Fall mitnehme ist:
1.Lesen (vielleicht zunächst Skripte, übrigens an dieser Stelle mein Tipp: Die Richter Skripte sind toll und leicht verständlich.
2.Hören. Wie? Na mittlerweile gibt es vom Niederle Verlag Hörbücher. Während der Bahnfahrt und so nicht schlecht.
3. Lesen (diesmal gehobenere Literatur, sprich Lehrbuch) und wichtiges wie Def. rausschreiben
4. Die Königskür: Fälle SELBSSTÄNDIG LÖSEN

Aber mal ne ganz blöde Frage: Wie löst ihr Fälle?
Ich meine SV durchlesen klar und dann? Ich meine es fängt doch schon damit an, dass ich diesen besch.... Gutachtenstil nicht draufhabe!!!???!!!
Außerdem wie löst ihr Fälle wenn ihr irgendwo stecken bleibt oder auf die Schiefe Bahn gerät?
Bitte um Antworten Leute, ich hab das wirklich noch nicht kapiert
blabla321
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beiträge: 405

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2010 - 17:16:31    Titel:

Wenn du wirklich null Plan vom Gutachtenstil hast, würde ich dir empfehlen, vielleicht nochmal in eine Erstsemester-AG zu gehen.

Wenn ich Fälle löse (was leider viel zu selten geschieht Confused ), hangel ich mich am Prüfungsschema entlang (entweder aus dem Kopf oder, wenns neue/recht unbekannte Schemata sind, habe ich sie vor mir liegen) und erstelle so eine eigene Gliederung. In dieser vermerke ich, unter anderem, Probleme und umreiße kurz die Lösung eben dieser.
Wenn ich mal nicht mehr weiter weiß, dabei jedoch weiß/ahne, worum es gehen könnte, lese ich es in einem Lehrbuch nach. Falls ich gar keinen Peil habe, was ich machen muss, überspringe ich den Punkt, lese ihn später in der Falllösung nach und lerne es dann aus einem Lehrbuch.
Wenns ganz schnell gehen muss oder es der x-te Fall zum gleichen Thema ist, gehe ich das Schema nur mündlich kurz durch, überleg nochmal, was ich wo verorten muss und lese dann die Lösung.

Übrigens ist mir der Einstieg mit den Fall Fallaq Büchern sehr gut gelungen.
Mittlerweile benutze ich die Fallbücher von Hemmer ("Die xx wichtigsten Fälle zum..."). Die finde ich grandios.
Kannst ja in beides mal reinschauen.

EDIT: Was ich immer mache und für sehr wichtig erachte, ist, die Normen nachzulesen, auch wenn man der Meinung ist, man habe sie ja schon 100 mal gelesen und wisse, worum es geht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wie lernt ihr für die Klausuren?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum