Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mündliche Prüfung am Montag :-(
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Mündliche Prüfung am Montag :-(
 

Werde ich nach eurer Meinung bestehen?
Du packst das schon
9%
 9%  [ 1 ]
Lern gar nicht, keine Chance
18%
 18%  [ 2 ]
Mit viel Glück
36%
 36%  [ 4 ]
Irgendwie bist du doch zur 4 gekommen, denke schon
9%
 9%  [ 1 ]
Ne 6? Oh man, willst du danach Putzmann werden?
27%
 27%  [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 11

Autor Nachricht
ChrisKerpen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.06.2005
Beiträge: 9
Wohnort: Kerpen

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2005 - 12:45:23    Titel: Mündliche Prüfung am Montag :-(

Hallo,

ich habe wie Darkside am Montag meine mündliche Abiprüfung in Mathematik

Es werden nur Fragen gestellt, die nichts mit Berechnungen zutun haben. Beispiel: Wie kommt man auf die Ableitung? Es gibt ja da geometrische Erklärungen... Oder halt ganz theoretische Fragen zur Kurvendiskussion.

Kann mir vielleicht Jemand sagen, wo ich vielleicht Links finde oder noch besser: Kann mir Jemand Difinitionen geben zu

Differenzielrechnung
Differenzenquotient
Differenzialquotient
Grenzwertbildung
Extremstellen / -punkte
Monotonieverhalten

vielleicht auch eine Kleinigkeit zu

Integral

Ich danke vielmals, ansonsten schönes WE

Wollte auch mal wissen was ihr denkt zum Bestehen: hatte Vornote 4 und habe die schriftliche Prüfung 6 geschrieben, kann nahezu nichts und brauch im Besten Fall eine gute 5, besser eine 4! Stimmt mal ab
Urmel
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.10.2004
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2005 - 16:34:30    Titel:

Mit 4 vorzensiert...wie hast du da ne 6 geschafft...ne ma im Ernst meine Frage...man kann mit 4 vorzensiert und 6 geschrieben noch ins mündliche?...Dachte da gibts dann sicher die 5 ??
ChrisKerpen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.06.2005
Beiträge: 9
Wohnort: Kerpen

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2005 - 17:16:52    Titel:

Das ist ja das Blöde. Bin das erste Jahr mit neuer Prüfungsordnung, hat sich Einiges geändert und es ist damit deutlich schwerer geworden!

Also muss ich mündliche...

und wie ich das gemacht habe ist einfach. Habe ca. 300-400 Fehlstunden und eigentlich bin ich gut und konnte meine ganzen Sechser wegen der Abwesenheit mit guten Noten kompensieren. Sieht man auch an meinen anderen Noten, aber leider klappt das in Mathe nicht so ganz, da ich das komplette Thema nicht da war und es ja wirklich nicht gerade einfach ist!

Naja, habe mit den paar Hundert Fehlstunden 3,0 Schnitt Very Happy Aber halt Probs bei Mathe - Alle Stunden in dem Schuljahr ....... *schäm* Very Happy
Mast'
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 388
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2005 - 17:20:52    Titel:

Wie kann man 300-400 Stunden im Jahr fehlen? Shocked
Gauss
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 2063

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2005 - 17:25:02    Titel:

Meiner Meinung nach bist du selbst schuld, aber ich denke mal du hast daraus gelernt.
Geh am besten einfach mal in eine Bibliothek und hol dort den Stoff nach, weil mit den Definitionen könntest du sicherlich eher weniger etwas anfangen, besonders die des Grenzwertes.

Beispiel:

Definition des Grenzwertes:

Eine Zahlenfolge {a(n)} konvergiert für n-> unendlich gegen a genau dann wenn es zu jedem e>0 ein N existiert, so dass |a(n)-a|<e für n>N.

Man schreibt dann lim(n->unendlich) {a(n)}=a.
ChrisKerpen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.06.2005
Beiträge: 9
Wohnort: Kerpen

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2005 - 18:00:53    Titel:

Zu Mast':

Ich bin im Schuljahr umgezogen und habe, im günstigsten Fall, 1,5 Stunden Anfahrt. Meine Mom wollte nicht mehr und dann bin ich mit meiner Freundin zusammengezogen. Diese Anfahrt schlaucht neben den zwei Jobs und dann bin ich teilweise krank gewesen und dann auch des öfteren liegen geblieben.

Zu Gauss:

Bibliothek ist zu schwer. In 60 Stunden muss ich antanzen zur mündlichen Prüfung. Mein Lehrer sagte, dass es ihm bei der Mündlichen besonders auf diese Definitionen ankommt, da wir Berechnungen zu genüge durchgekaut haben. Er will "DIE Mathematik haben und kein Umformen und Einsetzen", ich brauche Begründungen und Definitionen, alles um das Warum und Wie zu erklären

Die Difinition von dir habe ich auch in Formelsammlungen und im Internet, aber leider versteh ich davon wenig. Das ist Fachchinesisch. Ich brauche Erklärungen für Kleinkinder .... Very Happy

Als falls Jemand was hat .... Danke
Urmel
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.10.2004
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2005 - 00:14:00    Titel:

Ich versteh nur nicht warum du ins Mündliche kannst...

Vorzensur: 4
Prüfung: 6

1.) Schritt:

4- 5-

2.) Schritt

5+ 5

Gesamt: 5

Um was gehts jetzt noch im Mündlichen? Kannst da wohl sogar noch ne 4 ins Zeugnis schaffen?? Klär mich ma auf Smile...

PS: Geht das auch in Bayern Fachoberschule so ? (Hab nächste Woche Prüfung)
KTU
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.01.2005
Beiträge: 188
Wohnort: Cologne

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2005 - 01:24:08    Titel:

bei uns war das so, dass man in die Nachprüfung kommt, wenn man um 4 und mehr Punkte von seiner Vorbenotung abweicht, wobei eine "1+" 15 Punkte sind und eine 6 null Punkte.
Im Falle einer Nachprüfung wurde dann die Klausur doppelt gewertet und die mündliche Prüfung einfach. Im Beispiel also:
4 = 5P //Vorbenotung
5P-0P > 4 //also Nachprüfung
Nachprüfung mit "sehr gut +"=15P
macht dann
Gesamtnote = (2*0+15)/3 =5P = ausreichend
ChrisKerpen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.06.2005
Beiträge: 9
Wohnort: Kerpen

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2005 - 21:49:34    Titel:

Ich bin auf einer Fachoberschule und ich bin im ersten Jahr in der eine neue Prüfungsverordnung gilt! Wenn man 2 Noten abweicht und wenn man 6 schreibt (bei 4 Vornote) MUSS man in die Mündliche. Da in der Vergangenheit die Leute mit einer 4 einfach leer abgegeben haben. Das soll nicht mehr sein, deswegen muss ih in die Prüfung. Naja, bis Morgen kontrollier ich nicht mehr. Leider ist ja nichts rumgekommen, außer dass ich das erkläre musste.... Trotzdem Danke, drückt mir die Daumen Very Happy
ChrisKerpen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.06.2005
Beiträge: 9
Wohnort: Kerpen

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2005 - 15:25:01    Titel:

Hi, also die die Prüfung war alles andere als ich erhofft hatte. Keine einzige Rechnung, gar nichts mit zahlen, sondern alles mit Algebra erklären.

z.B.

Herleitung der ersten Ableitung mit Hilfe des Differenzen-/ Differenzialquotienten und dann zeigen wie sich die Ableitung geometrisch zur Funktion verhält. Kleine Fragen wie man an Extrem-/ Wendestellen kommt. Das wars fast.

Aber noch eins: Jede Schule ist anders, das hat alles unser Lehrer gemacht und außerdem bin ich auf einer FOS für Metall-/ Maschinebautechnik, gibt da ja auch unterschiede

Mein Ergebnis kriege ich Morgen, ist nicht so berauschend gelaufen - meld mich dann
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Mündliche Prüfung am Montag :-(
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum