Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Im 2. Semester - Fragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Im 2. Semester - Fragen
 
Autor Nachricht
timo_22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.10.2010
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2010 - 11:25:38    Titel: Im 2. Semester - Fragen

Hallo,

Ich studiere im 2. Semster Jura in Köln. Und hätte zwei Fragen, einmal zur Studienzeit einmal zur Literatur:

Ingesamt habe ich in der Woche 8 Vorlesungen (eigentlich hätte ich nur noch 7, aber ich habe das Grundlagenfach vergeigt). Sind 8 Vorlesungen pro Woche nicht etwas zu wenig. Zusammen sind das abzüglich der Pausen genau 15 Stunden.

Ich besuche:

2 x vertrl. Schuldrecht
1 x gestzl. Schuldrecht
2 x Strafrecht II
2 x Staatsrecht II
1 x ein Grundlagenfach

Kann / sollte ich noch mehr machen?

Und reichen diese Bücher hier für's erste noch, oder muss ich mir schon wieder neue kaufen.

Brox/Walker: AT BGB
Rengier: Strafrecht: AT
Degenhart: Staatsrecht I. Staatsorganisationsrecht

MfG

Timo
Schlumpf2010
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.09.2010
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2010 - 17:19:39    Titel:

Zu deiner 1. Frage, ob du zu wenig Vorlesungen hast:

Gibt es denn bei euch keinen Studienverlaufsplan, nach dem du dich richten kannst? Wenn dort nicht mehr vorgesehen ist, dann ist das Pensum auch ok, Du könntest natürlich auch mehr machen, aber die zwei verschiedenen SchuldR-Vorlesungen sollten z.B. schon einiges an Arbeit bedeuten, wenn du es richtig lernen willst. Und da diese Gebiete wirklich wichtig sind, würde ich mich eher auf die jetzigen Vorlesungen konzentrieren als noch etwas dazuzunehmen und hinterher alles nur so halb zu können.

Zur 2. Frage:

Du solltest natürlich zu jeder Vorlesung auch ein Lehrbuch oder zumindest ein Skript haben, wie willst du sonst lernen? Strafrecht I wird dir für Strafrecht II nichts bringen und ein Buch zum BGB AT behandelt logischerweise nicht das Schuldrecht!
Haben euch die Profs in den entsprechenden Vorlesungen keine Buchempfehlungen gegeben?
beck
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.08.2008
Beiträge: 84
Wohnort: Kaiserslautern

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2010 - 18:49:26    Titel:

Zur ersten Frage: Die Stundenanzahl ist ganz ok aber habt ihr in Köln keine Arbeitsgemeinschaften zu den Vorlesungen ????? Dann wären deine Wochenstunden auch wesentlich mehr Cool .
Aber wie sagte eins mein Staatsrecht Prof. "Man nehme die Anzahl der Vorlesungsstunden und multipliziert sie mal zwei. Das Ergebnis was dabei rauskommt sollte man zu hause den Stoff aus Vorlesung, AG und Lehrbücher nacharbeiten bzw. vorarbeiten Very Happy (ist natürlich nicht ernst gemeint obwohl das Studium zu hause einen großteil ausmacht ).

Zur zweiten Frage: Du solltest auf jedenfall ein Lehrbuch zu Schuldrecht AT und eins zu Schuldrecht BT kaufen, denn das BGB AT Buch hilft dir im Schuldrecht nicht weiter. Ich würde dir empfehlen auch hier die Bücher von Brox/ Walker oder von Looschelders zu kaufen
blabla321
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beiträge: 405

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2010 - 00:17:23    Titel:

Gesetzliche Schuldverhältnisse ist dieses Semester nur 2 SWS? Also nur eine Vorlesung pro Woche?

Einen Studienverlaufsplan findest du im Anhang der Prüfungsordnung. Hier zu finden:
http://www.jura.uni-koeln.de/fileadmin/www/PDFs_Rechtswissenschaften/studpro_150708.pdf

Demnach ist also noch Verfassungsprozessrecht im zweiten Semester vorgesehen. Ob du das hörst/schreibst, bleibt dir überlassen, du brauchst ja nur zwei Scheine im Öffentlichen Recht.

Zu deinen 16 SWS (nach deiner Aufzählung) kommen ja noch AGs (6 SWS, falls du alle vorgesehenen AGs besuchst). Das ist eigentlich schon ganz okay.

Bzgl. der Literaur:
Du brauchst ein Buch zum Schuldrecht BT, eins zum Strafrecht BT (Straftaten gegen die Person und die Allgemeinheit oder gegen Persönlichkeits- und Gemeinschaftswerte...oder wie auch immer die Untertitel lauten) und eins zu den Grundrechten. Dann noch eins für die Grundlage, je nachdem, welche du hörst.
Gonzalez
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 219

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2010 - 10:12:30    Titel:

8 vorlesungen pro semester??? das is doch nicht normal Question
ich hätte im ersten semester maximal 4 gehabt (mit grundlagenfach) und sonst warens auch immer nur 3, mehr wurden auch gar nicht angeboten (1-3 sem.)... ab dem vierten wirds dann sowieso noch weniger, wenn man denn überhaupt hingeht... aber dass du dir bei 8 vorlesungen pro woche noch gedanken machst, ob das nicht zu wenig sind, find ich schon heftig...

und bücher kaufen musst du überhaupt nicht, es gibt auch eine leihbib... (dass man dennoch ein paar bücher selbst besitzen sollte, versteht sich von selbst)... ansonsten bist du locker 100 € pro semster los, wenn das mal reicht
blabla321
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beiträge: 405

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2010 - 18:24:13    Titel:

Gonzalez hat folgendes geschrieben:
8 vorlesungen pro semester??? das is doch nicht normal Question

Der TE hat die einzelnen Veranstaltungen gezählt, nicht die Fächer an sich. Also Staatsrecht hat z.B. 2*2 SWS, also hat er/sie, es als 2 Vorlesungen gezählt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Im 2. Semester - Fragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum