Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Geblitzt mit grottenschlechtem Photo
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Geblitzt mit grottenschlechtem Photo
 
Autor Nachricht
MaxP
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.08.2009
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 05 Dez 2010 - 20:47:23    Titel: Geblitzt mit grottenschlechtem Photo

Hallo,

ich wurde mal wieder geblitzt. Gerade mal 9km/h zu schnell: 10 Euro Verwarnungsgeld.

Aber: ich bin auf dem Photo so gut wie garnicht zu erkennen zumal ich den Scheibenwischer quer vorm Gesicht hab und man nur ein Auge sieht bei superschlechter Bildqualität.

Ich bin nicht Halter des Fahrzeugs. Der Halter (mein Vater) hat mir den Bussgeldbescheid in die Hand gedrückt, weil er natürlich weiß, dass eigentlich nur ich das Auto fahre.

Nun sind mir die lächerlichen 10Euro ja eigentlich egal, aber ich seh es einfach nicht mehr ein.
Jedes Jahr das gleiche Spiel. Man wird als Autofahrer einfach abgezockt.

Sollte ich einfach zahlen? Wie stehen meine Chancen prinzipiell unter den Umständen???

Vielen Dank...
mgor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 371

BeitragVerfasst am: 06 Dez 2010 - 09:41:52    Titel:

Hallo, natürlich ist es nicht sinnvoll dir hier einen Ratschlag zu geben, weil keiner das Foto kennt. Dennoch kann ich dir sagen, dass Gutachter bei Gericht viel aus Fotos analysieren können. Auch sind die Ausdrucke auf dem BG/ VG Bescheid/ Anhörung oftmals viel schlechter als das Orginal.

Meine Empfehlung wäre, das geringe Verwarngeld zu bezahlen.

Dann muss ich hier noch Werbung für www.radarforum.de machen, da bekommt man auch gute Tipps, wenn man nicht bezahlen möchte/ kann oder auf seinen Führerschein angewiesen ist, wenn ein drohendes Fahrverbot im Raume steht.

Da ich ja nicht einfach für ein Forum Werbung machen kann, muss ich hier noch www.blockierte-url erwähnen, das ist das Forum, welches rund um die Uhr erreichbar ist Twisted Evil
klausi2008
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.04.2008
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 06 Dez 2010 - 11:32:46    Titel:

Meine Güte ... Du hast eben die erlaubte Geschwindigkeit überschritten und musst somit mit den Konsequenzen leben. Vorallem geht es hier um 10€. Wenn du die nicht zahlen willst, dann las das Auto in Zukunft in der Garage stehen, wenn du nicht in der Lage bist, dich an die Geschwindigkeit zu halten.
Ich fahre auch immer im Schnitt 20km/h schneller als erlaubt (wenn die Strecke es in meinen Augen zulässt), aber dann heule ich doch nicht rum, wenn ich geblitzt werde und zahlen muss.

Kindergarten.
MaxP
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.08.2009
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 06 Dez 2010 - 13:05:32    Titel:

Hallo Klausi,

wenn du meinen Beitrag vollständig gelesen hättest, hättest du erkannt, dass es mir sicher nicht um die 10Euro geht, aber Ok. Kannst dich jederzeit wieder hier beklagen über mein Gejammer Wink.
Und was du machst, ist ja vorsätzliches Zuschnellfahren.
Das mach ich nicht und find ich auch nicht gerade super. Aber wenns so ist, hast DU sicher dann keinen Grund, dich über ein Knöllchen zu beschweren.



Hallo mgor,

mich interessiert vorwiegend wie es prinzipiell unter den Umständen aussieht, da ich ja nicht Halter bin.
Da gehen, zumindest, was meinen Bekanntenkreis betrifft, die Meinungen auseinander.
Manche behaupten, der Halter könne nicht haftbar gemacht werden, wenn dieser nicht gefahren ist (das liesst man auch öfters im Netz)
, andere sagen, diese Regelung gebe es nicht mehr und der Halter wäre letztenendes derjene, welcher gerade stehen muss...


MfG
MaxP
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 07 Dez 2010 - 00:26:24    Titel:

Was heißt hier eigentlich "Autofahrer werden abgezockt"? Fakt ist nun einmal, dass du zu schnell warst, dich also falsch verhalten hast. Da ist es wohl kaum "Abzocke", wenn du dafür zur Rechenschaft gezogen wirst. Sicher, du warst nur geringfügig zu schnell - aber das ist ja durch die sehr geringe Höhe des Verwarnungsgeldes auch entsprechend berücksichtigt worden. Wärst du deutlich über dem Tempolimit gewesen, hättest du ja auch entsprechend mehr zahlen müssen - jeder zahlt schließlich schön nach der Schwere seines Verstoßes. Das ist doch ausgesprochen fair.

Und wenn dir selbst die 10 € noch zu viel sind, dann musst du eben besser darauf achten, das Tempolimit überhaupt nicht zu überschreiten, sondern ganz regelgerecht zu fahren.

Ehrlich... zahl's einfach und fertig. Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Geblitzt mit grottenschlechtem Photo
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum