Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studiengebühren nach Exmatrikulation? Was soll ich tun...
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studiengebühren nach Exmatrikulation? Was soll ich tun...
 
Autor Nachricht
Coolfrog
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2010
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2010 - 00:34:45    Titel: Studiengebühren nach Exmatrikulation? Was soll ich tun...

Hallo zusammen,

Ich hatte mich vor einer ganzen Weile für den Studiengang Medizintechnik an der Haw in Hamburg eingeschrieben.
Da ich jedoch die Chance bekommen habe mein Wahlstudium in Tübingen zu beginnen, habe ich mich in Hamburg zum 15.09.2010 wieder exmatrikulieren lassen.
Den Semesterbeitrag, den ich damals schon gezahlt hatte (270 €) wurde leider restloseinbehalten, was für mich aber im Moment keine weiter Rolle Spielt...

Meit Haupt Problem ist nun, dass man von mir nun auf einmal verlangt die Studiengebühren von 350€ zu zahlen.
Tatsächlich habe ich aber keinerlei Leistungen in Anspruch genommen, da ich mich schon vor Semesterbeginn wieder exmatrikuliert habe.
Die HAW Hamburg hat mir in einem Brief damit gedroht mich zu exmatrikulieren, was mir ja eigentlich völlig egal ist.

Durch eine sehr unhöfliche E-mail wurde mir jetzt gesagt, dass sie es Zwangsvollstreckung holen werden wenn ich nicht Zahl.

Ich weiß leider im Moment nicht mehr was ich machen soll und sehe es irgendwie nicht ein für eine nicht in Anspruch genommene Leistung zu zahlen.
Könnt ihr mir irgendwie weiterhelfen?

Mfg Coolfrog
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2010 - 01:33:12    Titel:

hast du eine bestätigung für die exmatrikulation vor studienbeginn? ich würd mich auch beim semesterbeitrag nicht damit zufrieden geben. meinetwegen sollen die einen teilbetrag, z.b. 50€, als verwaltungsaufwand einbehalten, aber die restlichen 220 sollten auch wieder zurückgebucht werden. du hast die leistungen ja niemals in anspruch genommen.

bei der handhabung kannst du froh sein, dass das in tübingen noch geklappt hat.
Coolfrog
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2010
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2010 - 02:13:34    Titel:

Hei Konstantin! Für mich war das Thema Hamburg schon lang abgehackt und auf die 250€ scheiß ich langsam... Habe damals schon viel Rabatz gemacht aber die wollten nichts wieder rausrücken Sad

Das Hauptproblem sind ja die 350€ Studiengebühren die sie jetzt noch verlangen Shocked
Coolfrog
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2010
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2010 - 02:14:39    Titel:

Ach und die Exmatrikulationsbestätigung hab ich schwarz auf weiß zuhause... Mit der Exmatrikulation am 15.09.2010
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2010 - 17:44:31    Titel:

hast du denn eine rechtschutzversicherung? kennen die deinen aktuellen wohnsitz in tübingen?
Coolfrog
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2010
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2010 - 19:17:50    Titel:

Also mein Vater hat bei der Familienrechtschutzversicherung gemeldet, die ham gemeint, dass soetwas nicht erstattet wird oder so... Ein Anwalt, den er angerufen hat meinte ich sollte da genauer beim Hamburger Hochschulgesetz nachfragen. Von denen find ich aber weder ne Email noch ne Telefon Nummer.

Ich hab jetzt der HAW nochmals ne Email geschrieben mal schauen was sie antworten. Ansonsten werde ich wahrscheinlich abwarten und im Notfall einen Anwalt nehmen oder?

Ich mein das sagt ja jedem Menschen der gesunde Verstand, dass das so nicht korrekt sein kann Rolling Eyes
Clarice
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beiträge: 625

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2010 - 18:28:01    Titel:

Zum 15.09.? Aber da hat das Semester doch noch gar nicht begonnen. Normalerweise kriegt man sein Geld zurück, wenn man sich vor Beginn der Lehrveranstaltungen wieder ausschreibt. Alles andere ist ne Frechheit.
Fallfrage
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2010
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2010 - 18:52:16    Titel:

.h

Zuletzt bearbeitet von Fallfrage am 21 Okt 2011 - 23:00:19, insgesamt einmal bearbeitet
Clarice
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beiträge: 625

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2010 - 18:57:10    Titel:

Stimmt, hatte ich auch schon überlegt. An FHs fängt es schon am 01.09. an oder? Ich finde aber dennoch, eine gewisse Kulanz müsste gegeben sein. Ist doch klar, dass Studenten oder solche, die es werden wollen, sich bei mehreren Unis bewerben. Ich hatte mich damals bei dreien beworben und von allen eine Zusage bekommen, von meiner Wunschuni natürlich erst als allerletztes. Da hatte ich auch schon überlegt, mich pro forma bei einer anderen Uni einzuschreiben, denn es gibt ja Fristen.
Fallfrage
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2010
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2010 - 19:08:47    Titel:

.h


Zuletzt bearbeitet von Fallfrage am 21 Okt 2011 - 23:00:27, insgesamt einmal bearbeitet
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studiengebühren nach Exmatrikulation? Was soll ich tun...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum